10 Antworten Neueste Antwort am 12.09.2018 16:02 von bfit

    Buchen bei Unkenntnis ob Ist- oder Sollversteuerung

    f.mayer Fortgeschrittener

      Liebe DATEV, liebe Community,

       

      wir haben ein neues Mandat übernommen, derzeit sind wir noch am eruieren ob Ist- oder Soll-Versteuerung vorliegt, es geht um die Erfassung der Jahresbuchführung für den Abschluss.

       

      Meine Frage, wie verbuche ich optimal bei Unkenntnis der Besteuerungsart? Mir ist, bekannt, dass sich diese nicht ändern lässt, solange nicht festgeschriebene Buchungen vorliegen. Mein Gedanke war gegebenenfalls den Buchungsstapel zu exportieren, im Bestand zu löschen, die Besteuerungsart zu ändern und den Stapel wieder zu importieren. Die Frage ist natürlich ob dies zum gewünschten Ziel führt oder ob der exportierte Stapel aufgrund der mit-exportierten Buchungsschlüssel die Besteuerungsart beibehält, auch wenn diese in den Stammdaten geändert wurde.

       

      Hat hier jemand Rat/Erfahrungen? Ich gedenke natürlich die Erlöse als OPOS-Forderungen zu verbuchen.

       

      Mit freundlichen Grüßen,

       

      Florian Mayer

        Alle Antworten