3 Antworten Neueste Antwort am 26.06.2017 10:48 von stephanhirsch

    Hälftige Aufteilung der außergewöhnlichen Belastung - Pauschbeträge sind lt. FA ausgenommen - Richtig?

    jodaniels Beginner

      Hallo Community,

       

      ich streite momentan mit der Finanzverwaltung um die hälftige Aufteilung der agB eines getrennt veranlagten Ehepaares. Das Finanzamt teilt die Behinderten-Pauschbeträge nicht, sondern weißt die Beträge so zu, wie Sie angefallen sind. Beide Ehepartner sind behindert, aber mit unterschiedlichen Prozentsätzen.

      Das DATEV-Steuerprogramm halbiert die Pauschbeträge ebenfalls.

      Das Finanzamt beruft sich auf den Gesetzeswortlaut in § 26a Abs. 2 EStG, wo von Aufwendungen, nicht aber von Pauschbeträgen die Rede sei.

      Wer hat nun recht? Das Finanzamt mit der strengen Gesetzeswortlaut-Auslegung oder die DATEV?

       

      Über eine kurze Rückmeldung, evtl. auch von der DATEV, würde ich mich freuen.

       

      Jochen Daniels

      Steuerberater

        Alle Antworten