28 Antworten Neueste Antwort am 10.01.2017 13:55 von mkinzler

    DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV

    dombrowski Einsteiger

      Ich nutze nun schon seit mehreren Jahren die Möglichkeit die beiden DATEV DVDs vorab als ISO zu laden und ich bin mir darüber bewusst, dass dies einen kostenlosen Service der DATEV darstellt. Sehen wir einmal von der Tatsache ab, dass eben dieser kostenlose Service heutzutage einfach dazu gehört, so bin ich immer wieder über die Leitungskapazitäten der DATEV erschrocken.

       

      Kann man nicht doch einfach einmal dazu übergehen, die DVDs in der Amazon oder Google Cloud zu plazieren, wie das jedes größere Unternehmen macht, wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt größere Leitungskapazitäten für Softwaredownload benötigt? Mir ist klar das dies kontraproduktiv ist, wenn man doch dem Kunden die eigene DATEV Cloud aufs Augen drücken will, aber für eine 7GB DVD über vier Stunden, ist kaum zumutbar und erhöht - zumindest bei mir - merklich den Frustfaktor.

       

      Besten Gruß,

      Ronny Dombrowski

      • 0. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
        willimüller Erfahrener

        Die Datev bietet ja neu den Download im Installationsmanager an. Leider wurde dabei kein Hinweisfenster beim Download eingebaut, das darauf hinweist, dass die Übertragungsmenge enorm reduziert werden kann, wenn man vorher die letzte DVD lokal bereitstellt und dann nur noch viel weniger Daten übertragen werden müssen. Nicht jeder liest die Info Datenbankdokumente :-)  https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1036585

        21.JPG

         

        Auch ihr Kollegen hättet euch sicher gefreut, wenn ich heute nicht die komplette DVD 10.1. heruntergeladen hätte ;-)

        Schöne Grüße

        Willi Müller

        • Alle Antworten
          • 1. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
            andreashofmeister Fachmann

            Es kann doch niemandem erzählt werden, jede DVD als totale Neuheit dazustellen. Es sind doch "nur" sequentielle Änderungen, die eine DVD betreffen. Und die dann wieder auf die Scheibe gepresst wird, die dann 1000fach (oder noch mehr) als Silberlingsmüll irgendwann in der Restmülltonne landet....

             

            Warum findet man denn nicht ein Abrufverfahren, das dass dann auch intelligent löst? Stattdessen wurstelt man sich immer wieder doch einen solchen DVD-ISO-Abruf....

             

            Wie wär es mal mit einer Komponente, die vor Ort die DATEV vernünftig managt, um sich dann eine ISO zu erstellen.

             

            Digitalisierung geht doch auch einfacher, oder?

            • 2. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
              csw Neuling

              Ich "nuckel" mir auch die Iso's runter. Könnte etwas flotter gehen, von 50 MBit werden maximal 30 MBit genutzt. Ich schätze der Download wird insgesamt 75 Minuten benötigen, könnte schneller sein, aber ist für mich noch ok.

              • 3. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                andreashofmeister Fachmann

                Na klar, letztendlich klappt es dann immer. Ich lade mir das ganze immer nachts down.

                • 4. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                  Martin Kolberg Erfahrener

                  Natürlich gibt es den vollautomatischen Download direkt aus dem Installationsmanager, wie von DATEV seit Ewigkeiten beworben (und dann zur 10.0 wieder ausgesetzt).

                  Wenn man jetzt noch den Dateipfad für den DFÜ- Abruf (3 GB?) so einstellen könnte, daß er nicht im produktivem DATEV- Verzeichnis landete, wo doch mit unkomprimierbaren GB geknausert werden muß, damit die Datensicherung klein und schnell bleibt..
                  (Je mehr Datenschrott, desto weniger Generationen Datensicherung...)

                  • 5. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                    willimüller Erfahrener

                    Die Datev bietet ja neu den Download im Installationsmanager an. Leider wurde dabei kein Hinweisfenster beim Download eingebaut, das darauf hinweist, dass die Übertragungsmenge enorm reduziert werden kann, wenn man vorher die letzte DVD lokal bereitstellt und dann nur noch viel weniger Daten übertragen werden müssen. Nicht jeder liest die Info Datenbankdokumente :-)  https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1036585

                    21.JPG

                     

                    Auch ihr Kollegen hättet euch sicher gefreut, wenn ich heute nicht die komplette DVD 10.1. heruntergeladen hätte ;-)

                    Schöne Grüße

                    Willi Müller

                    • 6. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                      dombrowski Einsteiger

                      Ich nuckel hier aktuell mit 270kb/s rum, von 30mbit kann ich nur träumen....der steht aktuell bei sechs Stunden!

                      • 7. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                        csw Neuling

                        Trotz Feiertag werde ich heute noch installieren.

                        Sonst hätte ich mir die ISO's auch erst gezogen, wenn die Überholspur auf der Datenautobahn frei ist.

                         

                         

                        Dann werfe ich noch ein "Schönes Wochenende" in die Runde und bin dann mal wech.

                        • 8. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                          willimüller Erfahrener

                          natürlich muss der Pfad für die Bereitstellung noch auf einen Ordner außerhalb von Datev\Daten\Instman gelegt werden, wenn heute Nacht das ganze Datev\Daten\ Verzeichnis gesichert wird ... sonst steht morgen früh der nächste Frust an, weil die DATEV DVD  gesichert wurde, für die produktiven Daten im Ordner Steuern oder Rewe leider kein Platz auf Ihrem Backupmedium mehr war :-)

                          Ein schönes Wochenende

                          Willi Müller

                          • 9. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                            Martin Kolberg Erfahrener

                            sonst steht morgen früh der nächste Frust an, weil die DATEV DVD gesichert wurde, für die produktiven Daten im Ordner Steuern oder Rewe leider kein Platz auf Ihrem Backupmedium mehr war :-)

                            Perfekte Voraussetzung für die morgige kanzleiweite Installation ;-)
                            Edit:

                            Hier werden die Isos in ein Datengrab entpackt, welches im Inst- Manager als "echte DVD" verkauft wird. von der dann die Installation läuft.
                            - keine Bereitstellung und ähnlicher Müll auf der DATEV- Partition.

                             

                            PS. möglicherweise ist der Download in 1 Stunde durch, wenn die Leitung nicht noch mehr schwächelt... Zur Zeit knapp 2 MB pro Sekunde. auf der 50 MBit- Leitung.

                            Neuer Versuch...

                            Geändert am 06.01.17 um 12:23 Uhr
                            • 10. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                              willimüller Erfahrener

                              Hallo Herr Kolberg,

                              was spricht dagegen, die Daten aus dem Installationsmanger in Ihr "Datengrab" übertragen zu lassen? Dann können Sie sich die ISO Dateien sparen.

                              Schöne Grüße

                              Willi Müller

                              • 11. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                Martin Kolberg Erfahrener

                                Was dagegen spricht?
                                Der Ort für den DFÜ- Download (RZ- Abruf) läßt sich nicht konfigurieren...
                                Dann noch das Problem mit Ver 10.10 und Ver 10.11

                                Außerdem könnte es ja sein, daß unterjährig doch noch an einem PC irgend etwas Altes repariert werden möchte.

                                • 12. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                  willimüller Erfahrener

                                  Hallo Datev,

                                  wie ist die Updateinstallation anzupassen, wenn über die Installationsmanager DVD installiert wird?

                                  aus: Checkliste (stichpunktartig): Update-Installation in WTS-Umgebung Programm-DVD 10.1 / Januar 2017 Hinweis: Installation ...

                                  ... Startbildschirm* der DVD 1, Eintrag Installation starten. * ggf. aufrufbar über :\Start.exe Fenster Installation der DATEV-Plattform ...

                                   

                                  Kann ich aus der Installationsmanager DVD Dateien eine normale DVD produzieren (z.B. für einen Einzelplatz PC)?

                                  Schöne Grüße

                                  Willi Müller

                                  • 13. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                    theo Erfahrener

                                    Der Download findet über akamai statt. Engpässe sollten dabei eigentlich nicht auftreten.

                                     

                                     

                                    Jedenfalls hab ich sowas mal unterschrieben. Sollte sich das geändert haben, erwarte ich eine Rückmeldung der Datev.

                                    Geändert am 06.01.17 um 19:53 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                    • 14. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                      Martin Kolberg Erfahrener

                                      irgendwie muß es doch über DATEV laufen, da uns mitgeteilt wurde, daß dieser Download nicht in die DatevNet- Volumenberechnung einfließt.

                                      • 15. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                        theo Erfahrener

                                        Schließt das denn aus, dass der Download fremdgehostet ist?

                                        • 16. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                          jan Aufsteiger

                                          Akamai und Limelight Networks werden als CDN genutzt:

                                          https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1080715

                                           

                                          Ob berechnet oder nicht dürfte nur ein "dummer" URL Filter sein. Zumal Microsoft Updates ja auch nicht berechnet werden, wenn ich mich nicht täusche.

                                          • 17. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                            frank.pfeiffer Einsteiger

                                            Hallo,

                                             

                                            das mit dem Download ist sicher etwas langwierig, aber ich bin der Meinung, dass man eine komplette Programmversion auf DVD haben sollte und wir lassen uns auch einen Satz von Datev schicken.

                                             

                                            Jetzt wird sich jeder vernünftige Mensch fragen, warum ich das mache.

                                             

                                            Nehmen wir mal den schlimmstan Fall an: Ihre Hardware in der Kanzlei ist unbrauchbar (Virus, Platte geschrottet, RAID System Batterie leer, Admin hat den falschen Knopf gedrückt usw. usw.) und sie müssen ihr System komplett neu aufsetzen. Betriebssystem und Anwendungen (z.B. Office) hat man als DVD irgendwo rumliegen und bekommt das auch in einer halbwegs gescheiten Zeit wieder auf eine neue Hardware. Aber dann wird es bitter, selbst wenn die Datev Datenbanken ordentlich gesichert wurden und verfügbar sind.

                                             

                                            Wie bekommen sie ihre Datev Programme wieder auf die neue Platte? Ein FullBackup vom alten System nutzt ihnen da eher wenig. Hört sich gut an, scheitert aber manchmal schon an den Treibern für die alte Hardware. Die Registry hat ihre eigenen Gesetze und mal eben drüber schreiben endet in einer weiteren Katastrophe. Ich möchte das nicht weiter ausschmücken, kann ihnen aber aus vielen Jahren IT Erfahrung sagen, dass das in aller Regel schiefgeht.

                                             

                                            Sie sind deutlich schneller wieder online, wenn sie die neue Kiste von Grund auf neu installieren und dann nur noch das Datev Datenverzeichnis und das Verzeichnis mit den beweglichen Daten der Kanzlei reinkopieren und fertig ist es. Bei einer vernüftigen Kanzleiorganisation ist damit alles wieder da, wenn man Dokumentenablage/ DMS und Vorlagenverwaltung intensiv und richtig nutzt.

                                             

                                            Die Funktionalität eines Backups muss regelmäßig geprüft werden und wenn ihnen ihr Systemhaus sagt, dass sie eine 100-prozentige Sicherheit haben, sollten sie die mal bitten, mit einem leeren Server zu ihnen zu kommen und das vorzuführen. Stoppen sie die Zeit, bis sie wenigstens auf einem Arbeitsplatz wieder mit ihren Daten arbeiten können. Die Stunden teilen sie durch acht, multipliezieren mit der Anzahl Mitarbeiter und ermitteln so den Sonderurlaub für das entsprechende Jahr.

                                             

                                            Fazit: Ich liebe es, am Ende des Jahres ein paar DVDs in die Tonne zu werfen und lebe den Rest der Zeit mit einem halbwegs sicheren Gefühl.

                                             

                                            Anmerkung: Im laufenden Betrieb nutze ich natürlich auch den Download der Programme und Updates, die für uns lizenzsiert sind. Also nicht die ganzen ISOs.

                                            Geändert am 07.01.17 um 10:41 Uhr
                                            • 18. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                              jan Aufsteiger

                                              Dieser Fall / Diese Fälle sind in Zeiten von Virtualisierung und "Software Defined Everything" aber nahezu vollkommen zu vernachlässigen.

                                              • 19. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                frank.pfeiffer Einsteiger

                                                Das mag sein, aber alleine das Wort "nahezu" bestärkt mich in meiner Meinung, am Ende des Jahres lieber ein paar DVDs zu vernichten, die ich hoffentlich nicht gebraucht habe.

                                                • 20. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                  jan Aufsteiger

                                                  Nahezu bezieht sich auf die wenigen, die Virtaulisierung als Werk des Teufels sehen

                                                  • 21. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                    Martin Kolberg Erfahrener

                                                    Ob Sie ISOs der DVD haben, oder die Plastikscheibe selber, ist egal.
                                                    Ich fürchte mich eher vor Lesefehlern von der DVD mitten im Installationsprozeß.

                                                    • 22. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                      p.göldner Beginner

                                                      Hallo alle zusammen,

                                                      ich muss gestehen, das mit dem Download über den Installationsmanager habe ich nicht richtig rausgefunden. Das war ja letzten Herbst irgendwann die einzige Wahl (keine DVD). Am Ende hatte ich dann alle einzelnen Programme über den Abruf reingeholt und musste die dann einzeln installieren, weil ich nicht gefunden habe wie ich den neuen Block an Programmen mit einem Befehl anstoßen kann.

                                                      Da bin ich dann doch großer Fan einer DVD (oder dem Download, der geht bei guter Leitung schnell genug, zumindest bei uns), da kann ich einen Update- und Bereitstellungsprozess anstoßen und mich durch den Ablauf klicken.

                                                      Aber wie gesagt: wäre das auch über den Abruf über den Installationsmanager gegangen?

                                                       

                                                      PS: falls es hier nicht passt könnte ich einen neuen Thread aufmachen.

                                                      • 23. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                        jan Aufsteiger

                                                        Eigentlich sollte der Installations-Manager nach Abruf von neuen Produkten melden, dass es neue Software gibt und fragen, ob ein Assistent zum Installieren gestartet werden soll.

                                                        Evtl. kann man das aber auch deaktivieren. Dann kommt der natürlich nicht

                                                         

                                                        Ansonsten nach dem Abruf im Installations-Manager -> Produkt -> Assistenten -> Installation starten. Ab da sollte es dann wie nach der Plattforminstallation per DVD wie gewohnt weiter gehen.

                                                        • 24. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                          p.göldner Beginner

                                                          Ah, super, danke!

                                                          Dann werde ich das mal anschauen bei nächster Gelegenheit (größeres Update ohne DVD).

                                                          Entweder hatten wir das deaktiviert oder ich hab es einfach übersehen.

                                                          Besten Dank

                                                          • 25. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                            jmt Neuling

                                                            ...nur leider funktioniert der Download im Installationsmanager überhaupt nicht !!!

                                                             

                                                             

                                                             

                                                            https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1036585
                                                            20ty4Help (oder wie auch immer die jetzt heißen) - haben uns dann die Downloadlinks bereitgestellt - super Sache.

                                                             

                                                             

                                                             


                                                            Frage mich nur warum das noch nicht Standard ist ? Wie lange muss denn diese Pilotphase noch gehen?

                                                             

                                                             

                                                             

                                                            Jedes Jahr warten wir auf die Update DVDs im Januar und dann im Februar März April auf die Service-Release Versionen.

                                                            Sicher einzelne wichtige Programme LODAS und Kanzlei_Rechnungswesen usw...gibt es vorab im Download - des erhöht aber den Installationsaufwand eher, da die DVD wenige Tage später folgt !!!

                                                             

                                                            Also WARUM kann nicht schon in der letzten Woche des Jahres der vollständige ISO Link zur Verfügung stehen !!! 
                                                            Und die Updates und Korrekturen des laufenden Jahres im Stil der Hotfix-Installation ablaufen???

                                                            Geändert am 10.01.17 um 11:39 Uhr
                                                            • 26. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                              frank.pfeiffer Einsteiger

                                                              Hallo,

                                                               

                                                              die Frage, warum innerhalb einer Woche zwei Updates kommen, haben sich sicher viele gestellt. Das ist für viele Berater und auch Mandanten einfach nicht zu erklären, warum der Systempartner zweimal innerhalb einer Woche wichtige Updates machen muss / sollte. Das würde ich schlicht und einfach mal eine schlechte Planung von Seiten der Datev nennen. Die DVD 10.1 hätte sicher auch am 30.12.2016 fertig sein können. Weniger Marketing und mehr Programmplanung würde da sogar die Personalkosten gleich halten.

                                                               

                                                              Hotfixes und Service Releases kann man nicht unbedingt vergleichen. Wie der Name schon sagt, ist das so etwas wie die Heißklebepistole, die etwas klebt, was sonst auseinanderfallen würde. Das sind meistens nur Workarounds, die nicht auf Dauer bleiben können, weil die Software als Ganzes so komplex ist, dass ein Fehlerchen in einem Modul zur Katastrophe in einem anderen rogramm werden könnte.

                                                               

                                                              Das Ganze wird dann in eine SR gelöst, der alle Stellen berücksichtigt und evtl. auch eine Datenanpassung nach sich zieht, die man nicht unbedingt unbeaufsichtigt laufen lassen sollte. Das kann man aus technischer Sicht durchaus verstehen.

                                                              • 27. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                                andreashofmeister Fachmann

                                                                Die DVDs waren sicherlich schon am 30.12.16 fertig. Aber dann gibt es ja noch die Qualitätskontrolle. Diese hält dann scheinbar den Prozess wieder auf.

                                                                • 28. Re: DVD Download und Leitungskapazitäten der DATEV
                                                                  mkinzler Fachmann

                                                                  Früher wurden die Programme auch früher bereitgestellt.

                                                                  In der Zwischenzeit sind die Programme aber mit derart heißer Nadel gestrickt, dass man sich unweigerlich die Finger verbrennen muss. Man hat auch gar nicht mehr die Wahl Installieren oder nicht, sondern installiert halt, weil es sein muss und hofft das dieses Mal weniger Fehler drin sind!

                                                                  Die SR sind ja nicht geplant aber wohl unvermeidlich, wenn die DATEV ihre Vorgehensweise nicht mal ändert.