14 Antworten Neueste Antwort am 29.01.2016 13:44 von 4you-computer

    Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware

    4you-computer Einsteiger

      Tolle Nacht: DATEV Mittelstand Faktura & Rechnungswesen DVD 5 und DVD 5.1 hinter einander weg. Ziel: Ein File-Server und zwei Plätze. PCs sind Core2Duo mit 2GB RAM. Das macht mal so richtig Laune. Gestern um 20:00 begonnen und immer noch nicht fertig.

       

      Technisch keine Probleme nur die Laufzeit auf den "Krücken" macht einen echt mürbe.

       

      Gut, dass ich den Kunden nur einmal im Jahr habe und ich mit der EDV als solches dort nichts zu tun habe.

        Alle Antworten
        • 1. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
          mkinzler Fachmann

          So viel Glück haben die Anwender dort nicht.

          • 2. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
            mhofmann Neuling

            Ich sitze ebenfalls seit über 4 Stunden an einem PC (mit Datenablage im Netz) und die Datenanpassung läuft noch. 4 Stunden für ein "Buchhaltungsprogramm". Die PC Konfiguration ist ähnlich dünn.

             

            Trotzdem ist das ein schlechter Witz. Wie soll ich das dem Mandanten berechnen? Langsam reicht es. Ich steige mit meinen Selbstbuchern um. Es gibt ja Alternativen.

            • 3. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
              mkinzler Fachmann

              Ich nehme na, dass die Systemanforderungen der anderen Buchhaltungsprogrammen ähnlich hoch sind.

              • 4. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                4you-computer Einsteiger

                Gleiches hab ich auch gedacht... Wie soll ich das "berechnen". Ich bin handel ja eher nach dem Motto "fair geht vor". Wenn ich per Fernwartung installiere, was ich nahezu zu 100% mache, dann werde ich die Laufzeit der Datenpassung und das Zeug nicht berechnen. So in der Richtung. Trotzdem hat man sich die ganze Nacht um die Ohren gehauen...

                 

                Eigentlich sollte der Kunde dazu angehalten werden in andere Hardware zu investieren. Normalerweise für diese "Kleinkram-Arbeitsplätze", so bitter wie es ist - Mindestens Core i5 mit 8GB oder gar i7 / 8GB. Alles andere macht keinen Spass.

                 

                Friss oder stirb - bzw. wähle ein anderes Produkt...

                 

                Ich hab wenigstens den Vorteil mich nicht rechtfertigen zu müssen, da ich kein Berater, sondern nur Techniker bin und nicht mit DATEV-Produkten "verheiratet" bin...

                1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                • 5. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                  theo Erfahrener

                  Von einer DVD zu installieren, geht wirklich nicht. Verwunderlich dass das immer noch Empfehlung ist.

                   

                  Ab core i3, SSD macht Datev übrigens Spaß. Gibts für kleines Geld.

                  • 6. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                    andreashofmeister Fachmann

                    Herr Windmann, ich kenne (natürlich ) Ihr "Problem" . Aber (auch wenn es hart ist): man sollte den Kunden darauf hinweisen, das er/sie veraltete Hardware hat.

                    Die Zeit, die Sie da quasi "rumsitzen" muss ja auch bezahlt werden (von wem auch immer). Aber die Probleme gibt es bei Konkurrenzprodukten auch. Immerhin ist es nur die Rechnerleistung, die zu wünschen übrig lässt.

                     

                    Früher lag es durchaus an der Software. Hilft alles nicht. Es kann aber nicht sein, das Zeiten von Rechnerpreisen um die € 300 sowas noch möglich ist...

                     

                    Also: Tapfer bleiben!

                     

                    MfG

                    A. Hofmeister

                    • 7. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                      4you-computer Einsteiger

                      Um Gottes Willen ;-)

                       

                      Die DVDs kopiere ich mir vorher immer auf einen Ort im Netzwerk. Schon aus dem Grund um im Vorfeld zu erkennen ob die DVD korrekt lesbar ist.

                       

                      ... gab es schon alles: Installation angefangen, mittendrinn und dann hat die DVD ne Macke oder das Laufwerk ist nicht mehr so "prickelnd" und man kann nicht weitermachen.

                       

                      Bei Kanzleien starte ich vor dem Beginn der Installation auch immer die Server einmal durch... Einfach um sehen ob die Maschine überhaupt "hoch kommt".

                       

                      Nicht das die Installation schon begonnen hat und man im "nichts" irgendwo dazwischen hängt.

                      • 8. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                        theo Erfahrener

                        Dann bin ich beruhigt Spass! Wenn dahinter HDDs hängen u. 2 GB RAM/Rechner hilft auch keine Installation aus dem Netz. Mit Win 7 / 32 bit kann man sehr gut mit 4 GB RAM auskommen (es sei denn man hat vor DaimlerChrysler zu buchen) - ohne SSD geht allerdings NIX!

                         

                        Core2Duo würde ich gar nicht erst ausprobieren. Seitdem die Hardware so einen massiven Sprung gemacht hat, der CPU-mäßig für Datev noch eine Weile reichen wird, fahren wir mit sog. refurbished PCs sehr gut - Kosten für die neuen SSDs inbegriffen.

                        • 9. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                          jan Aufsteiger

                          Hi,

                           

                          dem Kunden alles inkl. Überstunden in Rechnung stellen oder alternativ während der Arbeitszeiten updaten! Dann ist da urplötzlich Geld für neue Hardware da

                           

                          Ansonsten würde ich diesem Kunden den DATEV Installation Service oder einen anderen Dienstleister ans Herz legen, aber definitiv meine Zeit nicht mit sowas vergeuden. Wenn du "fair" berechnest, kannst du da ja nur mit dickem Minus aus der Nummer gehen.

                           

                          Man könnte jetzt natürlich mal gucken, was der Chef für eine Hardwareaustattung hat oder was da für ein Auto vor der Tür steht.

                           

                          Gruß

                          Jan

                          • 10. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                            Martin Kolberg Erfahrener

                            Hallo Herr Marc Windmann,

                             

                            Sie sollten sich mit dem Logistik- team kurzschließen, um die Zugriffe auf die ISO- Dateien der Installationsmedien zu erhalten. Diese ISO- Dateien sind mittels WinRar innerhalb vom Minuten auf dem Server extrahiert, ohne den Streß mit den DVDs und dem Warten auf die Post.

                             

                            Genauso verfahren wir übrigens auch... Erst einmal Server- Neustart, damit nicht irgend etwas eine Datenbank oder sonst etwas sperrt.

                            • 11. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                              elvis1978 Einsteiger

                              Hallo zusammen,

                               

                              ich muss mal ne Lanze für den Core2Duo brechen wir haben hier noch welche (alle mit 2 GB RAM und HDD). Sie werden nun auch sukzessive ausgetauscht, dass sie eine ganze Installation bis in die Nacht aufhalten kann ich aber nicht bestätigen. Sie überraschen mich immer wieder aufs neue. Von den SSD-Rechnern werden sie eigentlich nur bei grösseren Installationen richtig abgehängt, und bei der parallelen Datenanpassung sind sie immer noch eine sehr gute Hilfe. Auch bei der täglichen Arbeit verrichten sie unauffällig ihren Dienst. Klar, der Start des Arbeitsplatzes braucht etwas länger, aber solange sie beim FIBU-Buchen nicht stocken ist alles gut .

                               

                              MfG

                              Geändert am 28.01.16 um 11:44 Uhr
                              • 12. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                                theo Erfahrener

                                Sie sollten sich mit dem Logistik- team kurzschließen, um die Zugriffe auf die ISO- Dateien der Installationsmedien zu erhalten

                                u. mitteilen, dass Sie die Download-Links ab jetzt immer automatisch bekommen möchten. Im Zweifel floppy geht immer

                                 

                                floppy.png

                                • 13. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                                  Gelöschter Nutzer Beginner

                                  Herr Windmann, ich kann Sie gut verstehen. Ich sehe hier allerdings nicht bei der DATEV das Problem.

                                   

                                  Wir sind eine Kanzlei mit in der Zentrale 33 Arbeitsplätzen plus 6 Laptops. Die Rechner sind asbach-uralt. Es sind ebenfalls Core2Duo, Baujahr 2008. Allerdings haben die Rechner 4 GB Arbeitsspeicher, aufgerüstet von ehem. 2 GB vor rd. 4 Jahren.

                                   

                                  Unser Fileserver ist auch nicht der jüngste, wurde aber von vornherein so bemessen, dass wir Reserven haben. Wichtig war uns, dass die Datenhaltung schnell ist. Und das ist sie.

                                   

                                  In diesem Jahr werden wir aufrüsten und auf WTS umsteigen - wir hätten es schon vorher getan, aber es bestand kein Grund, alles lief flüssig. Das tut es auch heute noch, aber wir wollen unser Glück nicht überstrapazieren.

                                   

                                  Was soll ich sagen? Die Installation der 9.1 mit über 40 Produkten je PC auf allen Arbeitsplätzen samt Laptops inkl. Datenanpassung hat 3 1/2 Stunden gedauert. Ohne Laptops wären es 2 1/2 Stunden gewesen.

                                   

                                  Von der DATEV gibt es ein Dokument, wo eigentlich immer aktuell und gut beschrieben wird, was mindestens sein muss, was DATEV-geeignet und was zukunftssicher ist:

                                   

                                  Hardware-Voraussetzungen und Kaufempfehlungen für PC- und Server-Systeme

                                   

                                  Bei uns in der Kanzlei und als Empfehlung für unsere Mandanten orientieren wir uns bei der Anschaffung strikt an "zukunftssicher". Damit fahren wir seit locker 20 Jahren sehr gut und haben Ruhe. Mit der aktuellen Generation immerhin stolze fast 8 Jahre. Wir haben auch Mandanten, die meinen, bei der PC-Anschaffung 100 Euro sparen zu müssen (und dann im laufenden Betrieb ein Vielfaches drauflegen) und dann lieber täglich vor dem Monitor meditieren wollen. Aber sie wissen jedenfalls, warum sie meditieren und machen auch ihre Updates gemütlich selbst.

                                   

                                  Was wir natürlich tun: wir nutzen alles, was DATEV an Installationsoptimierungen (automatischer RZ-Download der Software, verteilte Datenanpassung, automatische Installation, gleichzeitige Installation an allen Arbeitsplätzen samt Laptops [unser Netz verkraftet es problemlos] etc.) bietet.

                                   

                                  Die Installation von 2-3 Arbeitsplätzen samt Fileserver sollte max. 2-3 Stunden dauern. Sollte das nicht der Fall sein, sollten Sie vielleicht einmal seriös die Voraussetzungen für einen vernünftigen Betrieb prüfen und Ihren Kunden darauf hinweisen, was konkret nicht in Ordnung ist. Im Zweifel sollten einige wenige Arbeitsstunden von Ihnen teurer sein, als die Investition in halbwegs vernünftige Hardware.

                                   

                                  Meine Erfahrung ist, dass bspw. Mandanten von uns, die bis vor 2 Jahren auf externe IT-Dienstleister für ein DATEV-Update zugegriffen haben, mittlerweile die Installation einfach selbst machen. Wenn die Voraussetzungen passen, ist das schon lange kein Hexenwerk mehr. Und die schlagen sich weiß Gott keine Nächte um die Ohren.

                                   

                                  Ich war vor zwei Tagen bei einem Mandanten im Außendienst, der Rechnungswesen pro samt Anlagenbuchhaltung nutzt. Die DVD lag bei der Buchhalterin auf dem Schreibtisch. Ich fragte die gute Dame, ob das Update schon installiert ist. Sie: "nein, kann ich aber eben machen" (1 Arbeitsplatz mit Datenpfad im Netz). Nach der Besprechung mit dem GF kam ich wieder an ihrem Platz vorbei. Die DVD war installiert. Wie lange die Installation gedauert hat, weiß ich nicht. Die Besprechung hat rd. 90 Minuten gedauert. Auch die Dame arbeitet mit einem PC, der zwei bis drei Jahre alt ist. Keine SSD, kein Hexenwerk.

                                   

                                  Wenn Sie häufiger andere Erfahrungen machen, sollten Sie die Ursachen einmal seriös hinterfragen. Bei der DATEV sind sie nicht unbedingt zu suchen.

                                  Geändert am 29.01.16 um 09:38 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                  • 14. Re: Installation Mittelstand Faktura & Rechnungswesen auf älterer Hardware
                                    4you-computer Einsteiger

                                    Ne, um Gottes Willen - Ich habe ja nie gesagt, dass das Problem bei der DATEV liegt... absolut nicht.

                                     

                                    Habe gestern noch das gleiche Produkt bei jemand anders installiert - ca. 2,5 Stunde und fertig. Datenpfad auch im Netz. 2 PCs. Überhaupt kein Akt.

                                     

                                    In dem o.g. Fall ist´s mir auch "Banane"... ich kann darauf hinweisen und mehr nicht. Die Hardware ist nicht von mir, der Kunde wird auch EDV-Technisch nicht von mir betreut.

                                     

                                    Bei meinen Kunden, wo die gesamte Umgebung von "mir" ist, hab ich sowieso nur noch 3-4 FileServer Strukturen. Bei den Kunden/Kanzleien mit TS ist die Installation ja sowieso kein Zeitauffwand.