6 Antworten Neueste Antwort am 02.03.2018 08:46 von sternenreiterin

    L+G: Berechnung Entgeltersatzleistung Pflege krankes Kind falsch?

    sternenreiterin Neuling

      Hallo zusammen,

       

      ich habe ein Problem bei der Berechnung des ausgefallenen Bruttoentgelts für die Pflege eines kranken Kindes. Die Mitarbeiterin bekommt einen Monatslohn von 981 € und arbeitet 5 Tage die Woche von Dienstag bis Samstag. Die Berechnung für einen Tag Fehlzeit wegen der Pflege eines kranken Kindes (Ausfallschlüssel PK im Kalender) im Februar belief sich auf 98,10 €, obwohl es nach Tagen ja nur die Hälfte sein dürfte (20 Arbeitstage im Februar). Im Oktober letzten Jahres war das Kind zwei Tage krank, hier berechnete das Programm ein ausgefallenes Bruttoarbeitsentgelt von 32,70 €. Kann mir jemand erklären, wie das zustande kommt? Gebe ich irgendwo etwas falsch ein? Leider ist das nun erst aufgefallen.

      Vielen Dank schon mal für eine Antwort.

      • 0. Re: L+G: Berechnung Entgeltersatzleistung Pflege krankes Kind falsch?
        Michaela Riedel DATEV-Mitarbeiter

        Guten Morgen,

         

        die hinterlegte Formel lautet: Betrag x zu bezahlende Kalendertage / 30 Tage.

         

        Die Ermittlung der bezahlten Kalendertage findet anhand der tatsächlichen Kalendertagen statt.
        D. h. in Ihrem Beispiel mit Monat Oktober nimmt das Programm die tatsächlichen Kalendertage für Oktober (= 31) minus die eingegebenen Kürzungstage mit dem Ausfallschlüssel PK (= 2), ergibt 29 bezahlte Kalendertage für Oktober.

         

        Somit lautet die Berechnung für Oktober laut Formel: <Betrag> x 29 / 30. Die Kürzung erfolgt somit für 1 Tag.


        Die Kürzung von 2 Tagen bei einem Monat ungleich 30 Tage erfolgt mit der Formel "Betrag x zu bezahl. Kalendertage / tatsächl. Tage".


        Viele Grüße

         

        Michaela Riedel

        Personalwirtschaft

        DATEV eG

        Geändert am 02.03.18 um 08:31 Uhr
        • Alle Antworten