11 Antworten Neueste Antwort am 21.10.2016 13:57 von christian_seidel

    DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege

    andreashofmeister Fachmann

      Wenn Mandant DMS classic im Einsatz hat und Daten im RZ speichert: kann dann Kanzlei auf Belege via "Daten holen" im RZ zugreifen?

        Alle Antworten
        • 1. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
          gav Neuling

          Guten Morgen, über das RZ funktioniert das ganze nicht, da die Belege lokal gespeichert sind.

          Wir haben uns die Belege damals von unseren Mandanten so geholt Info-Datenbank, Dok.-Nr. 1035098 und dann auf Unternehmen online umgestellt.

          • 2. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
            andreashofmeister Fachmann

            Danke gav und guten Morgen!

             

            Aber- da ich schon vorher nach dem Dok. 1035098 vorgegangen bin (das übrigens ein wenig überarbeitungsfähig ist):

             

            Wie kann es dann sein (oder irr ich da), dass, wenn im RZ gespeichert wurde, Fibu-Archiv-DVD MIT Belegen erstellt werden kann?

             

            Oder geht das etwa nur, wenn die Belege via UO (Unternehmen online) gespeichert wurden und dann ins RZ gesendet wurden?

             

            Von daher fühle ich mich bisher bestätigt. Bin aber noch guter Hoffnung (Mandant liest ja auch hier mit).

             

            MfG

             

            A. Hofmeister

            • 3. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
              ichauch Erfahrener

              Moin,

               

              bei DMS ist die selbst erzeugte DVD die einzige Möglichkeit des Austausches.

               

              Im Buchungssatz ist eine eindeutige ID auf den Beleg hinterlegt, diese wird in die Struktur der DVD eingebracht, damit ist die Zuordnung vom Beleg zum Buchungssatz "gesichert". Wenn die Fibu komplett im RZ gesichert wird bleiben die Belege "zu Hause" im DMS, die Verknüpfung über die ID geht dabei aber nicht verloren. Wird z. B. eine Archiv DVD im RZ erzeugt kann mittels der Beleg DVD auch der Beleg zum Buchungssatz angezeigt werden. Dabei können die Inhalte der DVDs auch auf die Festplatte kopiert werden. Klappt natürlich nur auf Windows Betriebssystemen, bei der Nutzung von Parallels mussten beide Inhalte auf der Windows Platte liegen (kann sich geändert haben, die Nutzung ist schon einige Zeit her).

               

              Gruß

              KP

              • 4. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                andreashofmeister Fachmann

                Danke für die Bestätigung (meiner Befürchtung).

                 

                Und wie kann der Berater auf die Belege zugreifen, die ja beim Mandanten im Hause revisionssicher sind? Dokumentensammlung beim Mandanten funktioniert nämlich nicht. Dann bekomme ich alle Dokumente und die will ich (natürlich) nicht.

                 

                Und das angegebene DATEV-Dokument ist da nicht mehr auf dem neuesten Stand. Das hat sogar der DATEV-DMS-Support eingesehen....

                 

                Aber vielleicht kommt ja noch der erhellende Kick am Wochenende.....

                Geändert am 07.10.16 um 19:05 Uhr
                • 5. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                  ichauch Erfahrener

                  Ist DMS beim Mandanten so eingerichtet, dass der Mitarbeiter nicht die entsprechenden Menüeinträge sieht. Bei der Einrichtung evtl. nicht an diese Möglichkeit gedacht?

                  • 6. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                    andreashofmeister Fachmann

                    Nichts selbst "gewurschteltes".

                     

                    DATEV-Consulting.

                     

                    Alles gut. Bis jetzt.

                     

                    Ich warte allerdings auch noch auf Antwort zu meinem SK, den ich natürlich auch noch reingereicht habe.

                     

                    Von daher...?

                     

                    Kurioserweise: "Belege" (so wie im Dokument dazu beschreiben), die ja also solche

                    1. verbucht

                    2. dann erledigt sind

                    3. natürlich im System als solche gespeichert sind

                     

                    werden über die demensprechende Erstellung einer Dokumentensammlung nicht gefunden.  Es werden nur "Dokumente" (was ja der Logik nach schon nicht zutrifft) gefunden, keine Belege.

                     

                    Mit Rechten etc. hat es anscheinend auch nicht zu tun. Systematik des ganzen ist nach Vorgehen und Befolgen des DATEV-Dokumentes irgendwie schon komisch...

                     

                    Bin denn der einzige?

                    • 7. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                      ichauch Erfahrener

                      Rechte, Rollen und Einstellungen spielen bei der Einrichtung von DMS eine große Rolle. Das DATEV den Client immer mehr verstecken möchte, ist bei dem Gesamtsystem auch nicht hilfreich, oft werden nützliche Funktionen einfach weggenommen und im AP wird nichts ersetzt.

                       

                      Nun habe ich mich mit der Installation beim Mandanten nicht auseinandergesetzt und kann da wenig zu sagen.

                       

                      Wenn Sie mit dem Client umgehen können, dann haben Sie schon fast gewonnen, im AP habe ich das noch nicht versucht.

                       

                      Wenn Sie sich im Client als Admin anmelden haben Sie Zugriff auf die Inhalte der Ribbonleiste. Die Inhalte von "Erweitert" sind dann einfach für den User zu ergänzen und stehen dann zur Verfügung. Sobald das erledigt ist können die Punkte aus dem InfoDB Dokument abgearbeitet werden.

                       

                      Gruß

                      KP

                      • 8. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                        andreashofmeister Fachmann

                        Danke Ihnen.

                         

                        Der Client ist ja ein gesondertes Programm, nicht wahr? Mandanten arbeitet im DAP, von daher vermute ich, dass man den Client gemäß den DATEV-Vorgaben gar nicht mehr unterstützt....

                         

                        Was noch wundersamer ist: Lt. Dokument kann man wie gesagt ja nach Belegen suchen. Findet nur keine. Sucht man nach Dokumenten (dann natürlich wiederum nach REchnungswesen - erledigt-), findet man zwar auch etwas.

                         

                        Aber nicht alles....

                        • 9. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                          ichauch Erfahrener

                          Eigentlich ist der Client immer dabei, nur nicht direkt sichtbar. In der Programmsuche des AP sollte er unter dem Begriff "DATEV DMS classic pro" auftauchen.

                           

                          Wenn Belege auch im Bereich Dokumente auftauchen riecht es nach Mehrarbeit.

                           

                          Die Belegsuche (Maskeneinstellungen etc.) sollte eigentlich sauber eingerichtet sein, der eigentliche "Topf" wird ja auch von Rewe angezapft.

                           

                          Also wieder einmal das doofe Spiel der DATEV Spezialbegrifflichkeiten das dann noch nicht einmal konsequent durchgehalten wird.

                          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                          • 10. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                            andreashofmeister Fachmann

                            Mittlerweile bin ich von DATEV tatsächlich zurückgerufen worden. Leider widersprach die nunmehr 2. Person in der Vorgehensweise der 1. Person aus der Fachabteilung (?).

                             

                            Der Kontakt läuft nun in die 3. Phase.

                             

                            Sorry, aber diese Qualität der Bearbeitung bin ich eigentlich von der DATEV nicht gewohnt. Zwischendurch bekommt man dann auch noch Mitteilungen  mit dem Wortlaut "..habe versucht, sie aufgrund Ihrer im Betreff genannten Anfrage anzurufen.."..

                             

                            Wer hat eigentlich dieses Instrumentarium  erfunden? Anstatt per Email zu antworten, bekommt man DATEV-Mitteilungen mit nichtssagendem Inhalt......

                             

                            Nun ja, ich warte....

                            • 11. Re: DMS classic beim Mandanten, Zugriff der StB-Kanzlei auf Belege
                              christian_seidel DATEV-Mitarbeiter

                              Hallo Herr Hofmeister,

                               

                              ist Ihre Anfrage bereits durch den Anwenderservice geklärt worden?

                              Falls nicht, teilen Sie uns bitte mit, an welcher Stelle wir Ihnen weiterhelfen können.

                               

                              Freundliche Grüße aus Nürnberg

                               

                              Christian Seidel

                               

                              DATEV eG, Service Dokumentenmanagement