3 Antworten Neueste Antwort am 29.09.2016 18:57 von willimüller

    Notwendige Angaben beim Verfassen eines Servicekontaktes (Thema)

    andreashofmeister Fachmann

      Wer ist eigentlich verantwortlich für die Schlagworte zur Verfassung des "Themas" eines Servicekontaktes?

       

      In den meisten Fällen trifft nichts zu, was das Thema auch nur annähernd beschreiben könnte.

       

      Welcher Zweck soll eigentlich damit erfüllt werden?

       

      Ich hatte letzte Woche sogar das Erlebnis, dass trotz annähernder richtiger Verschlagwortung eines SKs eine andere Abteilung antwortete. Natürlich voll am Thema vorbei. Dann kann ich es auch lassen mit der Verschlagwortung. Aber das darf man ja nicht. Muss ja immer etwas ausgewählt werden...

       

      Wäre das mal nichts für die Abteilung "User Experience"?

       

      MfG

       

      A. Hofmeister

        Alle Antworten
        • 1. Re: Notwendige Angaben beim Verfassen eines Servicekontaktes (Thema)
          leawrosch DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Herr Hofmeister,

           

          die Themen werden verwendet um Anfragen inhaltlich besser vorzuqualifizieren und dem richtigen Bearbeiter bzw. bearbeitenden Stelle zuzusenden.

          Sorry, dass die Verteilung des Servicekontaktes bei Ihnen nicht einwandfrei geklappt hat. Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge für fehlende Themen entgegen.

           

          Mit freundlichen Grüßen

           

          Lea Wrosch

          DATEV eG

          Service Eigenorganisation

          • 2. Re: Notwendige Angaben beim Verfassen eines Servicekontaktes (Thema)
            andreashofmeister Fachmann

            Haben Sie mal recherchiert, was man da alles eingeben kann. Und vor allem wie unkomfortabel?

             

            Und dann diese nervige Anschaltung(en). Ein Grauen!

             

            Wie wäre es mal mit einer (wenn schon so überfrachteten) komfortablen Themasuche?

             

            Das die Servicekontakte zu einem großen Teil nicht vollständig gelesen werden, ist nicht erst seit dem SK pro so....

             

            Danke aber für Ihre Antwort.

             

            MfG

             

            Hofmeister

            • 3. Re: Notwendige Angaben beim Verfassen eines Servicekontaktes (Thema)
              willimüller Erfahrener

              Hallo Frau Wrosch,

              das Problem ist nicht, dass es nicht genug Untergruppen gibt, sondern zuviel.

              Wenn es bei dem für uns Anwender sehr unkomfortablen, für die Datev aber sehr bequemen Programm nicht so viel Untergruppen gäbe, müsste nicht ständig online überprüft werden, ob es nicht noch neue Gruppen gibt, um die Post genauer zu sortieren.

              Meine Mandanten hätten schon längst das Weite gesucht, wenn ich von Ihnen verlangen würde, dass sie ihre Brief an mich mit meinen Ordnungskriterien versehen müssten. Die Datev verlangt das von ihren Kunden, obwohl sie immer betont, wie wichtig wir ihr sind!

              Also bitte weg damit: Rewe, Lohn, EO, Logistik als Adressaten reicht und dann geht das Schreiben eines Servicekontaktes auch so flott, wie es sein soll.

              Und die Datev müsste eben noch ein paar Leute einstellen, die die Post sortieren (macht bei uns auch die Sekretärin oder ich selbst - was übrigens auch Zeit "kostet").

              Die Datev hat ihre Sortierarbeit an mich delegiert, was mich gewaltig ärgert.

              Schöne Grüße

              Willi Müller

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich