1 Antwort Neueste Antwort am 22.10.2018 09:51 von lng88

    Einspielen von Buchungsvorschlägen

    tannemacher Neuling

      Hallo zusammen.

       

      Ich habe ein ziemliches Anfängerproblem: Ein Mandant nutzt derzeit DUO mit Belege Online Standard. Sein Angestellter scannt die Rechnungen ein. Ich arbeite sie mit "Digitale Belege buchen" ein. Nun ist die frage, ob das nicht schneller geht bzgl. den Eingangs- und Ausgangsrechnungen. Ich habe gehört/gelesen, dass man das (wie bei Bank/Kasse) über das Einspielen von Buchungsvorschlägen erledigen kann. Dazu:

       

      1. Kann der mandant das in Standard machen oder muss er in Erweitert wechseln?

       

      2. Gibt es Kostenunterschiede zwischen Standard und Erweitert und welche?

       

      3. Wie soll der Mandant am Besten vorgehen. Im Vorus vielen Dank für die Hilfe. Ich habe versucht, über die Verschlagwortung etwas zu finden, bin allerdings nicht fündig geworden.

       

      MfG

      • 0. Re: Einspielen von Buchungsvorschlägen
        lng88 Beginner

        Guten Morgen,

         

        für einen Buchungsvorschlag muss in DUO in der Bearbeitungsform erweitert gearbeitet werden.

        Kosten gibt es keine zusätzlichen.

         

        Der einzige Unterschied ist, der Mandant liefert nicht nur mehr die Belege, sondern prozessiert Sie in DUO.

        Das bedeutet er bestätigt/korrigiert die ausgelesenen OCR Werte und ergänzt Informationen wie Geschäftspartner Name, Steuersatz, Ware/Leistung  etc. Er gibt also dem Beleg bereits die Informationen und nicht erst beim digitalen Beleg buchen.

        Ich empfehle auch direkt die Bank mit einzubinden in DUO, damit er auch kontrollieren kann, ob er alle Belege eingereicht hat oder nicht (zumindest die er per Bank bezahlt hat).

        Zum Ende muss der Mandant/Kanzlei den Stapel bereitstellen und kann diesen dann anschließend in KaReWe verarbeiten und mit Lerndateien versehen.

        • Alle Antworten
          • 1. Re: Einspielen von Buchungsvorschlägen
            lng88 Beginner

            Guten Morgen,

             

            für einen Buchungsvorschlag muss in DUO in der Bearbeitungsform erweitert gearbeitet werden.

            Kosten gibt es keine zusätzlichen.

             

            Der einzige Unterschied ist, der Mandant liefert nicht nur mehr die Belege, sondern prozessiert Sie in DUO.

            Das bedeutet er bestätigt/korrigiert die ausgelesenen OCR Werte und ergänzt Informationen wie Geschäftspartner Name, Steuersatz, Ware/Leistung  etc. Er gibt also dem Beleg bereits die Informationen und nicht erst beim digitalen Beleg buchen.

            Ich empfehle auch direkt die Bank mit einzubinden in DUO, damit er auch kontrollieren kann, ob er alle Belege eingereicht hat oder nicht (zumindest die er per Bank bezahlt hat).

            Zum Ende muss der Mandant/Kanzlei den Stapel bereitstellen und kann diesen dann anschließend in KaReWe verarbeiten und mit Lerndateien versehen.