9 Antworten Neueste Antwort am 07.03.2018 18:34 von bodensee

    Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter

    saleb Beginner

      Hallo, ich habe mal wieder ein Problem.

       

      Im Februar musste ich einen einzelen Mitarbeiter wiederabrechnen. Eigentlich ganz unproblematisch, dachte ich.

       

      Nun wurde durch diese Wiederabrechnung eine erneute Meldung an alle Krankenkassen verschickt. Die Beiträge sind erheblich geringer als die ursprünglich gemeldeten und werden jetzt von den KK eingezogen. Ein ziemliches Chaos also. Wie konnte das nur passieren?

        Alle Antworten
        • 1. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
          Monique Schauer DATEV-Mitarbeiter

          Hallo,

           

          bei einer Wiederabrechnung werden die Beitragsnachweise nochmal neu aufbereitet. Wenn Sie eine Wiederabrechnung für einen einzelnen Arbeitnehmer senden, wird der Beitragsnachweis der Krankenkasse neu aufberereitet, welcher der Mitarbeiter zugeordnet ist.

           

          Für beide Fälle gilt natürlich, dass sich Beträge ändern. So vermutlich auch in Ihrem Fall. Gleichen Sie hierzu am Besten mit Hilfe der Auswertungen 35 Beitragsnachweis und 40 Krankenkasse SV-Werte ab, welche Beträge für die betroffenen Krankenkasse abgerechnet wurden. Führen Sie ggf. eine erneute Wiederabrechnung durch, um den bestehenden Beitragsnachweis zu korrigieren.

           

          Freundliche Grüße

           

          Monique Schauer

          Personalwirtschaft

          DATEV eG

          • 2. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
            saleb Beginner

            Hallo Frau Schauer,

             

            vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

             

            Ich habe EINE Mitarbeiter wiederabgerechnet, aber es wurden ALLE Krankenkasse falsch gemeldet. Und zwar wurden lediglich die Nachzahlungen/Erstattungen des Vormonats gemeldet.

             

            Allerdings hatte ich Mitte Februar eine Wiederabrechnung für Januar durchführen müssen. Eventuell liegt es daran? Bei den Krankenkasse sind definitiv lediglich die geringen Nachzahlungen bzw. Minusbeträge aus Erstattungen eingegangen.

            • 3. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
              bodensee Fortgeschrittener

              Um das zu lösen müsste man schon wissen wann haben Sie welche Abrechnungen angestossen ?

               

              Erstabrechnung Januar ....

              Wiederabrechnung alle AN Janaur im Feb. ,sprich nach Fälligkeit => löst dann eine neue Meldung an alle Krankenkassen aus

               

              Wiederabrechnung einzlen ?

              Wenn ja wird hier -wie von Frau Schauer- beschrieben nur eine 1 KK korrigiert.

               

              GGF haben die Krankenkasse die unterschiedlichen Meldungen unterschiedlich interpretiert.

               

              Ich an ihrer Stelle würde jetzt erstmal nachsehen ob bei den ganzen Meldungen die richtigen - mit den richtigen Werten dabei sind und das dann mit den KK telefonisch lösen.

              • 4. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
                saleb Beginner

                Hallo Herr Eberhardt,

                 

                "Erstabrechnung Januar ....

                Wiederabrechnung alle AN Janaur im Feb. ,sprich nach Fälligkeit => löst dann eine neue Meldung an alle Krankenkassen aus"

                 

                Das habe ich genauso gemacht.

                 

                Ende Februar die normale Abrechnung Februar. Es wurden nochmals Beitragsnachweise für Februar erstellt, was normalerweise nicht der Fall ist.

                 

                Direkt im Anschluss Wiederabrechnung einer einzelnen Personalnummer - daraufhin hat Lodas NUR die Korrekturbeiträge Januar übermittelt - an alle Krankenkassen. Ich habe mit fast allen gesprochen, da hat niemand etwas falsch interpretiert. Ich weiß allerdings auch nicht, was wann wie genau bei den Kasse ankommt.

                 

                Nun habe ich die Beitragsnachweise Februar, die vor der Wiederabrechnung der einzelnen Pers.nr. erstellt wurden, an alle Krankenkasse gefaxt und die buchen manuell die fehlenden Beiträge ab.

                 

                Das große Geheimnis ist nun: Was passiert Ende März, wenn ich die März Abrechnung erstelle? Vermutlich werden die Beiträge wieder verkehrt sein...

                • 5. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
                  bodensee Fortgeschrittener

                  Was noch an INfo fehlt : Schätzverfahren ? Ich tippe mal drauf Ja.

                   

                  Dann taucht  die Frage wann im Feb. haben Sie die Abrechnung gemacht,

                   

                  wenn Schätzverfahren und Abrechnung vor Fälligkeit der SV Beiträge, dann erstellt Datev gleich die richtigen Beitragsnachweise, sprich die urspüngliche Schätzung wird ersetzt durch die richtige Abrechnung.

                   

                  Und wann werden Sie die Abrechnung im März machen, nach Fälligkeit der SV Beiträge  oder vorher.

                  • 6. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
                    saleb Beginner

                    Schätzverfahren ist richtig.

                     

                    Ich hatte versehentlich am 8.2. die Erstabrechnung komplett für Februar gemacht, statt Abrechnung 1. Gruppe. Daraufhin habe ich den Februar zurückgesetzt auf Januar. Anschließend Abrechnung 1. Gruppe Februar abgerechnet, was ja keine Meldungen an die KK auslöst.

                     

                    Am 20.2. - also vor Fälligkeit der Beiträge - Abrechnung der 2. Gruppe und anschließend die Wiederabrechnung einer einzelnen Personalnummer, die das ganze Chaos ausgelöst hat. Anscheinend sind alle vorherigen Schätzungen storniert worden (worüber es aber keinerlei Hinweise in den Auswertungen gibt) und nur die Restzahlungen aus Januar übermittelt worden.

                     

                    Fälligkeit der Beiträge März ist am 27.3.18. Eigentlich würde ich die Abrechnung vorher machen.

                     

                    Wenn ich die Abrechnung am 27.3. nachmittags verschicke, würden die Krankenkasse die Schätzbeiträge einziehen, verstehe ich das richtig? Mache ich die Abrechnung vor dem 27.3., würde Datev viel zu hohe Beiträge übermitteln?

                    • 7. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
                      saleb Beginner

                      Nachtrag:

                       

                      Wenn ich mir die zuletzt erstellte Erläuterung zum Beitragsnachweis (Auswertung 36) angucke: Nach dem letzten Abrechnungsstand besteht für Februar keine Beitragsschuld mehr, der Bereich ist komplett leer. Die voraussichtliche Beiträgsschuld März entspricht den üblichen Beitragshöhen.

                       

                      Das heißt doch, dass Datev den Februar komplett erledigt hat und im März auch nur die Beitragsschuld März und die Schätzung April übermitteln wird. Unabhängig davon, ob ich die März Abrechnung vor oder nach Fälligkeit der Beiträge erstelle.

                       

                      Oder interpretiere ich das falsch?

                      • 8. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
                        bodensee Fortgeschrittener

                         

                        Ich hatte versehentlich am 8.2. die Erstabrechnung komplett für Februar gemacht, statt Abrechnung 1. Gruppe. Daraufhin habe ich den Februar zurückgesetzt auf Januar. Anschließend Abrechnung 1. Gruppe Februar abgerechnet, was ja keine Meldungen an die KK auslöst.

                         

                        Am 20.2. - also vor Fälligkeit der Beiträge - Abrechnung der 2. Gruppe und anschließend die Wiederabrechnung einer einzelnen Personalnummer, die das ganze Chaos ausgelöst hat. Anscheinend sind alle vorherigen Schätzungen storniert worden (worüber es aber keinerlei Hinweise in den Auswertungen gibt) und nur die Restzahlungen aus Januar übermittelt worden.

                         

                        Fälligkeit der Beiträge März ist am 27.3.18. Eigentlich würde ich die Abrechnung vorher machen.

                         

                        Wenn ich die Abrechnung am 27.3. nachmittags verschicke, würden die Krankenkasse die Schätzbeiträge einziehen, verstehe ich das richtig? Mache ich die Abrechnung vor dem 27.3., würde Datev viel zu hohe Beiträge übermitteln?

                        Durch das Versehen am 8.2. - vor Fälligkeit vom Februar- wurde der Febraur Endabgechnet - quasi Schätzverfahren aufgehoben . Dann Rücksetzen

                        => Storno der Februar Abrechnungen.

                        Dann 20.2. Abrechnung 2. Gruppe damit erneute Meldung - richtige an die KK

                        (Stornierung der Februar Meldung wurde durch Rücksetzen ausgelöst).

                         

                        Aus Sicht der KK passierte folgendes:

                        Mit Ende Januar Abrechnung erhält die KK Schätzung für Feb.

                        Dann am 8.2. berichtigung Feb.

                        Dann ( Rücksetzen)  Aufhebung Feb.

                        Dann am 20.2. erneute Feb.

                        Ich nehme an das Rücksetzen hat das Problem bei den KK ausgelöst.

                         

                        WEnn Sie die Abrechnung 'so früh' machen können dann stellt sich die Frage wozu überhaupt das Schätzverfahren angewandt wird. Das dient ja eigentlich nur dazu wenn der Lohn erst nach Fälligkeit abgrechnet werden kann ( STundenlöhne) rechtzeitig die Beiträge ( geschätzt) melden zu können.

                         

                        Die Fälligkeit der Beitragsnachweise ist ungleich der Fälligkeit der Beiträge. Bezahlt werden muss bis zum drittletzten Bankarbeitstag des Monats. Die Beitragsnachweise müssen bis zum 23.3. bei der KK sein siehe:

                         

                        https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/962636/Datei/82896/Faelligkeitstermine-2018.pdf

                        • 9. Re: Lodas: Wiederabrechnung einzelner Mitarbeiter
                          saleb Beginner

                          Stimmt, da habe ich falsch geguckt. Entscheidend ist natürlich der 23.3.

                           

                          Mit dem Schätzverfahren sind wir auf der sicheren Seite, falls die Abrechnung später läuft, wir sind nicht abhängig von den Fälligkeitsterminen der KK.

                           

                          Ich werde die nächste Abrechnung normal laufen lassen und hoffe, dass der Februar komplett abgerechnet ist und Lodas die korrekten Zahlen für März übermittelt.

                           

                          Sie haben mir sehr geholfen, vielen Dank dafür!