2 Antworten Neueste Antwort am 21.02.2018 11:40 von fraua

    Lodas 10.6, Betriebseinstellung, wie muss ich vorgehen?

    fraua Einsteiger

      Hallo Community,

       

      ich habe jetzt einen Mandanten, der seinen Betrieb zum 31.01.18 einstellt. Gehalt Januar hatte ich allerdings schon abgerechnet (nur noch eine letzte Minijobberin angestellt gewesen).

      Was muss ich alles in Lodas eingeben?  Mandant ist im Schätzverfahren.

      Was ich mir bisher erarbeitet habe:

      1. in Jan zurückgehen und LST auf jährlich eingeben (hatte ich zu spät erfahren, dass von vierteljährl. auf nun jährl. umgestellt wird)

      2. in Jan zurückgehen und BG Mitgliedschaft beenden eingeben.

      3.  in Jan zurückgehen und bei Mandantendaten "Einstellung Betrieb" eingeben

      4. in Jan zurückgehen und bei Mandantendaten,Soz.vers, Allg. Daten, Haken bei Austritte von AN berücksichtigen (für das Schätzverfahren) eingeben

       

      So würde ich jetzt vorgehen, muss ich dann eine Wiederabrechnung komplett für JAN machen. Bekomme ich dann alle Auswertungen neu?

       

      Ich hoffe, dass jemand schon einmal einen solchen Fall hatte und mir weiterhelfen kann. Vielen Dank!

        Alle Antworten
        • 1. Re: Lodas 10.6, Betriebseinstellung, wie muss ich vorgehen?
          Gelöschter Nutzer Fachmann

          Hallo Frau Athanasulis!

           

          Ihre Liste sieht doch gut aus

           

          zu 1.)

          Klären Sie bitte mit dem Finanzamt wie die LStA abzugeben ist und dass der Betrieb eingestellt wird. Einige Finanzämter wollen dann die jährliche LStA bereits jetzt, andere geben sich mit einer monatlichen LStA zufrieden. Wenn Sie auf jährlich umstellen müssen Sie die Anmeldung manuell mit Elster bzw. dem DATEV-Tool DÜ Lohnsteuer übermitteln. Mit LODAS müssten Sie dann bis Dezember leer abrechnen und die LStA wird erst Anfang Januar 2019 an das Finanzamt übermittelt.

           

          zu 3.)

          Achten Sie darauf, dass Sie die Änderungen (Einstellung des Betriebes) auch unter Mandantendaten - Sozialversicherung - Beschäftigungsbetriebe erfassen, falls Sie die Beschäftigungsbetriebe für die DÜ Betriebsdaten verwenden. Ich habe hier schon die Erfahrung gemacht, dass seit Einführung der neuen Betriebsstättenlogik eine Meldung der Betriebsdaten aus der Hauptadresse nicht immer erfolgte.

           

           

          Zum Schluss müssen Sie noch eine Wiederholungsabrechnung Januar abrufen. Da Sie ja nur noch einen Minijobber haben spielt es keine Rolle ob Sie eine Einzel- oder eine Gesamtwiederholung machen. Auswertungen kommen dann auch noch mal (Ausnahme div. Meldeprotokolle wenn keine Änderung erforderlich ist). Sie können sich den Druck im RZ aber durch einen temporären Fachabruf von Druck im RZ auf Rückübertragung schlüsseln.

           

          Viele Grüße

           

          Mike Hecker

          • 2. Re: Lodas 10.6, Betriebseinstellung, wie muss ich vorgehen?
            fraua Einsteiger

            Hallo Herr Hecker,

            super, vielen Dank für Ihre Hilfe. So gehe ich jetzt mal vor.

            Viele Grüße