5 Antworten Neueste Antwort am 17.01.2017 09:50 von Martin Kolberg

    Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln

    waldfee17 Neuling

      Hallo,

       

      gibt es die Möglichkeit von einer Server/Client Installation auf eine Arbeitsplatz-Installation zu wechseln? Wir betreuen ein kleines Unternehmen wo wir ursprünglich Datev als Server/Client installiert haben. Mittlerweile hat es sich dort aber herausgestellt dass nur eine Angestellte mit Datev arbeitet. Um uns jetzt immer etwas Aufwand zu sparen, wollen wir Datev nur noch auf ihrem Laptop installiert haben. Geht das? Und wenn ja, was muss man beachten?

       

      Danke!

      • 0. Re: Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln
        jan Aufsteiger

        Hi,

         

        ja das geht. Würde aber darauf hinweisen wollen, dass ein Backup eines Servers um Längen einfacher zu handhaben ist wie das Backup eines Laptops.

         

        Ich meine es gab mal ein Info-DB Dokument dazu (oder andersrum von Einzel APL zu Server / Client). Finde es aber grade nicht.

         

        Grob:

         

        • Ggfs. NuKo deaktivieren
        • SQL DB am Server stoppen
        • LW:\WinDVSW1\DATEV\DATEN auf den Einzelarbeitplatz in LW:\DATEV\DATEN kopieren
        • Ggfs. LW:\DATEV\DATEN\LIMA\LIZPOOL\STANDARD auf den Einzelarbeitsplatz in LW:\DATEV\DATEN kopieren
        • Einzelarbeitsplatz installieren
        • Während der Installation mIDentity und / oder USB SWM an den Client stecken
        • Ggfs. NuKo aktivieren (falls das nicht automatisch passiert)
        • Testen
        • SQL DB am Server starten
        • DATEV Programmdeinstallation an den restlichen Clients und dann am Server

         

        Am Notebook würde ich, sofern da schon DATEV drauf ist, vor dem Stoppen der DB am Server einmal komplett DATEV deinstallieren und dann als Einzelarbeitsplatz neu installieren.

         

        Was tut der "DATEV" Server denn sonst noch? Ggfs. ließe der sich auch als All in One (DATEV File und Terminalserver) betreiben.

         

        Alternativ würde ich ggfs. noch über DATEV SmartIT oder einen Einzelplatz im PARTNERasp nachdenken.

        Geändert am 16.01.17 um 18:09 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
        • Alle Antworten
          • 1. Re: Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln
            jan Aufsteiger

            Hi,

             

            ja das geht. Würde aber darauf hinweisen wollen, dass ein Backup eines Servers um Längen einfacher zu handhaben ist wie das Backup eines Laptops.

             

            Ich meine es gab mal ein Info-DB Dokument dazu (oder andersrum von Einzel APL zu Server / Client). Finde es aber grade nicht.

             

            Grob:

             

            • Ggfs. NuKo deaktivieren
            • SQL DB am Server stoppen
            • LW:\WinDVSW1\DATEV\DATEN auf den Einzelarbeitplatz in LW:\DATEV\DATEN kopieren
            • Ggfs. LW:\DATEV\DATEN\LIMA\LIZPOOL\STANDARD auf den Einzelarbeitsplatz in LW:\DATEV\DATEN kopieren
            • Einzelarbeitsplatz installieren
            • Während der Installation mIDentity und / oder USB SWM an den Client stecken
            • Ggfs. NuKo aktivieren (falls das nicht automatisch passiert)
            • Testen
            • SQL DB am Server starten
            • DATEV Programmdeinstallation an den restlichen Clients und dann am Server

             

            Am Notebook würde ich, sofern da schon DATEV drauf ist, vor dem Stoppen der DB am Server einmal komplett DATEV deinstallieren und dann als Einzelarbeitsplatz neu installieren.

             

            Was tut der "DATEV" Server denn sonst noch? Ggfs. ließe der sich auch als All in One (DATEV File und Terminalserver) betreiben.

             

            Alternativ würde ich ggfs. noch über DATEV SmartIT oder einen Einzelplatz im PARTNERasp nachdenken.

            Geändert am 16.01.17 um 18:09 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
            • 2. Re: Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln
              Martin Kolberg Erfahrener

              Wir wissen nicht, wie die Server bzw. die Client- Hardware aussieht. Auch schreiben Sie nicht mit welchen Programmen gearbeitet wird.

               

              Meine Glaskugel läßt aber erahnen, daß DATEV auf dem Laptop um einigeres langsamer laufen wird, als auf einer gut installierten Server- Client- Umgebung, wo die SQL- Last vom Server getragen wird.

               

              Hier der Vergleich:

              Am Client startet der DAP in 10- 15 Sekunden, während an einem normalen Arbeitsplatz mit normalen Festplatten mehr als 1 Minute dauert.

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
              • 3. Re: Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln
                waldfee17 Neuling

                Hallo!

                 

                Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich denke, wir werden den aktuellen Aufbau beibehalten, never change a running system!

                • 4. Re: Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln
                  waldfee17 Neuling

                  Hallo,

                   

                  danke für die Antwort. Es ging ja auch erstmal nur um die Frage OB es überhaupt möglich ist. Dass es langsamer laufen wird ist klar, das würde den Kunden auch nicht stören. Wir wollen den Aufwand für uns selbst nur minimieren.

                  • 5. Re: Von Server/Client Installation auf Arbeitsplatz-Installation wechseln
                    Martin Kolberg Erfahrener

                    Wenn sich am Server mittlerweile auch alle Anwendungen eingenistet haben, wäre eine RDP- Anbindung vom Laptop aus denkbar, so daß dann langfristig sogar auf die Arbeitsplatzinstallation verzichtet werden könnte. Per TeamViewer könnte damit sogar wirklich mobil gearbeitet werden.