4 Antworten Neueste Antwort am 05.11.2016 22:17 von mapex

    VaSt - KiSt & ESt-VZ

    mannvommond Einsteiger

      Hallo liebe Community,

       

      wir nutzen nun schon etwas länger die VaSt.

       

      Punkt 1:

      Folgendes Problem mit der Kirchensteuer haben wir schon öfter gehabt:

       

      Die VaSt spielt uns KiSt i.H.v. 100 € ein. Tatsächlich hätten es aber 200 € sein sollen (lt. Bescheiden). Dies war bei uns kein Einzelfall und führt dazu, dass man sich im Endeffekt doch die Bescheide angucken muss, und sich die KiSt Zahlungen ausrechnen muss.

       

      Woran liegt es? Sind die Daten beim FA falsch geschlüsselt (auf den falschen Konten verbucht)? Hat dieses Problem noch jemand? Wie löst Ihr dieses Problem?

       

      Punkt 2:

      Im Jahr 2014 hat Mandant X ESt-VZ i.H.v. 10 T€ (via VaSt eingelesen). Nun bearbeiten wir das Jahr 2015 und vasten wieder. Im Jahr 2015 hat er lt. Bescheiden keine ESt-VZ. VaSt gibt uns auch keine aber überschreibt die alten Daten (10 T€) auch nicht. Heißt die 10 T€ bleiben unverändert aus 2014 stehen - wieso schmeißt das Programm diese dann nicht automatisch raus?

       

       

      Vielen Dank und liebe Grüße

       

      Philipp Hartwig

        Alle Antworten
        • 1. Re: VaSt - KiSt & ESt-VZ
          willimüller Erfahrener

          Hallo Herr Hartwig,

          danke, dass Sie das Thema noch einmal ansprechen. Die Datev hat das bisher nicht interesssiert - wenn solche Merkwürdigkeiten hochkamen, wurde mit Hinweis auf die Finanzverwaltung und deren Daten, an denen man ja nichts machen konnte, mit den Achseln gezuckt. Dabei wäre es so einfach, sich mal Bescheide mit Abweichungen im RZ anzusehen und dabei festzustellen, dass keine Abweichungen vorliegen, sondern nur die Datev und die FV verschiedene Zeilen oder Rechenoperationen nutzen. Da werden Benutzerlabore durchgeführt oder ominöse Strichlisten geführt: Aber einfach mal in der Newsgroup fragen, was soll an dem Programm xy verbessert werden, wo hakt es, passiert nicht. Die alte Newsgroup wird samt aller Anregungen so ins Archiv verschoben und dann wird - weil produktive Programme so schwer hinzukriegen sind (siehe Scheitern von Lohn PRO oder Steuern PRO) lieber das lächerliche Mitteilungsprogramm mehrfach neu programmiert. Das Festschreiben  der Steuerdaten nach Übertragung ans RZ wird nicht verstanden, sondern man möchte stattdessen den Bestand ganz sperren oder entwickelt mehrere Kontenvarianten (Fibu-, Jahres- oder Arbeitskonto) parallel. Kleinigkeiten erfolgen erst nach monatelanger Prüfung oder gar nicht. Dafür gibt es Hochglanzwerbung und lächelnde Typen jeden Tag... Von Herrn Dr. Krug, der mit viel Verständnis und guten Vorsätzen gestartet ist, hört man nichts mehr ....wahrscheinlich alles in der Cloud verpufft...

          Sorry, fürs Dampfablassen, aber meines Erachtens könnte unsere Datev noch etwas besser werden!

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: VaSt - KiSt & ESt-VZ
            mapex Fortgeschrittener

            mich würde hier noch zusätzlich interessieren, wie sie die KiSt über vast abrufen, bei uns ist das nicht geschlüsselt oder zumindest nicht bekannt.

             

            wir rufen die est-vz ab. muss man für die kist-zahlen noch extra was schlüsseln oder freigeben. das ist für uns deshalb interessant weil wir leider immer wieder die erfahrung machen, dass die uns telefonisch genannten zahlen dann doch nicht die sind, die das finanzamt heranzieht.

            • 3. Re: VaSt - KiSt & ESt-VZ
              aschreiber Aufsteiger

              Hallo Herr Ammon,

               

              das geht in Bayern auch nicht. In anderen Bundesländern wird die Kist von den Finanzämtern erhoben. Da geht das.

               

              Freundliche Grüße

              Alexander Schreiber

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
              • 4. Re: VaSt - KiSt & ESt-VZ
                mapex Fortgeschrittener

                aha... wusste ich doch, dass da ein haken ist. die guten alten bayern mal wieder

                 

                danke für den hinweis!