3 Antworten Neueste Antwort am 12.07.2016 09:50 von erich.dietl@datev.de

    Zumutung Service Kontakt

    willimüller Erfahrener

      Hallo Datev,

      das Programm Servicekontakt ist eine Zumutung. Wenn ich als Kanzleiinhaber der Datev eine Beschwerde mitteilen will, weil eine Zusage des Programmservice nicht eingehalten wurde und der Mandant sauer ist, muss ich alle möglichen Felder ausfüllen, damit meine Schreiben bei der Datev niemand mehr ablegen muss. Dafür muss ich dauernd auf irgendwelche Anschaltungen ans RZ warten.

      Fragen Sie doch mal den Datev Vorstand, ob jemand von den Damen und Herren bereit wäre, so zu kommunizieren. Wahrscheinlich lässt man das dort eine Sekretärin machen - und die würde auch die Arbeit niederlegen, wenn sie kurze Infos mit dem Programm Servicekontakt übers Internet anstelle einer E-Mail versenden müsste.

      Kopfschüttelnde Grüße

      Willi Müller

        Alle Antworten
        • 1. Re: Zumutung Service Kontakt
          ichauch Erfahrener

          Moin,

           

          hinzu kommen noch die einfach gelöschten offenen Kontakte.

           

          Es kann nicht sein, dass ein fehlerhaftes Programmverhalten gemeldet wird und dieser Kontakt nach einer gewissen Zeit aus der Übersicht herausfällt. Wahrscheinlich haben die Entwickler deshalb die Anweisung erhalten die Ablage der Kontakte in DMS möglichst kompliziert zu gestalten. Aber in der Cloud wird alles besser, dann wird mit dem Servicekontakt gleich der DMS Eintrag mit gelöscht.

           

          Gruß

          KP

          • 2. Re: Zumutung Service Kontakt
            willimüller Erfahrener

            stimmt, das ist auch ein Unding: Bei meiner Anfrage muss ich alle möglichen Felder ausfüllen, damit die Anfrage bei der Datev automatisch abgelegt werden kann; in meiner Kanzlei löscht die Datev die Nachricht einfach irgendwann ("ist verfallen...").

            Eine automatische Ablage in der Kanzlei geht nicht: Zitat Datev (ungefähr) Frickeln Sie sich die Ablage irgendwie... die von Ihnen schon erfassten Angaben zu Mandant und Betreff können Sie dann einfach noch mal erfassen. Eine einfache Anfrage dauert dann schon mal ein viertel Stündchen. Aber der mir berechnete Stundensatz der Datevmitarbeiter ist ja auch höher als der eines/r SteuerberaterIn :-((

            • 3. Re: Zumutung Service Kontakt
              erich.dietl@datev.de DATEV-Mitarbeiter

              Hallo Herr Müller, vielen Dank für Ihre konstruktiven Hinweise zum Servicekontakt. Wir haben uns vorgenommen, für die DVD 11.0 in 2017 die Anwendung auf neuer technischer Basis und mit zusätzlichen Funktionen anzubieten. Hier nur einige Stichpunkte zu den geplanten Neuerungen:

              • Wechsel der Kommunikation von RZ-Kommunikation zu WebService (performant, RZ-Anschlatung entfällt), Umstieg auf Rechteverwaltung online damit die persönliche Adressierung möglich wird(wie im Servicekontakt online).
              • Die Erfassung wird einfacher und Filterfunktionen aus den Serviceanwendungen, plus Filter für Servicekontakt nach Zeitraum, Person, Status, Produktgruppe werden angeboten.
              • Der Umstieg auf die neue Version Servicekontakt wird für die Kunden wahlweise erfolgen können (Umstiegszeitraum noch offen)
              • Auf der Anforderungs- und Wunschliste stehen von viele weitere Punkte, zu denen ich heute leider keine verlässliche Aussage treffen kann. Dafür bitte ich um Verständnis.

              Herzlichen Dank und viele Grüße aus Nürnberg

              Erich Dietl, DATEVeG