0 Antworten Neueste Antwort am 16.03.2016 10:57 von Dirk Jendritzki

    Anrede mit Klarname, Nutzername oder ganz ohne

    Dirk Jendritzki DATEV-Mitarbeiter

      Hallo zusammen,

       

      auch wir sind mit einem einfachen "Hallo" oder ganz ohne Anrede nicht glücklich, allerdings lässt sich das aktuell datenschutzkonform nicht anders lösen.

       

      Ziel ist es, über das sog. @-Mentioning (Beispiel: Hallo Herr Dirk Jendritzki den Beitragschreiber "dynamisch" anzusprechen, d.h. abhängig davon, ob ein Nutzer angemeldet ist oder nicht, wird immer die Datenschutzeinstellung des Beitragschreibers berücksichtigt. Aktuell ist das noch nicht möglich, weshalb dazu beim Hersteller auch bereits seit einiger Zeit ein entsprechende Anforderung existiert.

       

      Bis zu einer Lösung haben wir uns entschieden, von unserer Seite auf die Anrede mittels Klarname oder Nutzername zu verzichten, es sei denn, jemand nennt den eigenen Namen, z.B. in der Beitragssignatur selbst, und zeigt so sein Einverständnis zur Namensverwendung in der Anrede an.
      Dass noch nicht alle DATEV-Mitarbeiter das so anwenden, liegt in der gewohnten Anrede aus der alten DATEV-Newsgroup und der Neigung zur höflichen Anrede.

       

       

      Mit freundlichen Grüßen

      Dirk Jendritzki

      DATEV eG

       

       

      PS.:

      Jeder Nutzer kann jederzeit selbst einstellen, ob bzw. für wen der eigene Klarname sichtbar ist.

      Als Default gilt: für unangemeldete Nutzer: nein, für registrierte Nutzer: ja

        Alle Antworten