2 Antworten Neueste Antwort am 25.01.2018 12:57 von birgitstockinger

    EAAG: Fehler #LN16416

    birgitstockinger Neuling

      Fehler #LN16416

      EAAG: Gemäß Par. 3 Abs.1 EFZG besteht nur ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung für bis zu

      6 Wochen.

      Sie haben aber einen Krankheitszeitraum vom 08.12.2017 bis 19.01.2018 erfasst.

      » Überprüfen Sie Ihre Eingaben unter \ Bewegungsdaten \ Krankheitszeiten. -> habe ich gemacht, AU-Bescheinigung liegt vor

       

      Hinweis #LN16412
      EAAG: Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht für 6 Wochen (42 Kalendertage).
      Im Zeitraum ab dem 02.01.2017 wurden 59 Tage ermittelt.

      » Überprüfen Sie Ihre Eingaben und berücksichtigen Sie dabei, dass bei den
      Krankheitszeiten angenommen wird, dass es sich um die gleiche Erkrankung handelt. -> wo kann ich das ändern?

       

      Die Mitarbeiterin war in 2017 öfter krank, laut Schreiben der Krankenkasse sind bei obiger Krankheit keine Vorerkrankungszeiten anzurechnen.

      Vom Programm wird kein Antrag auf Lohnfortzahlungserstattung generiert.

      Muss ich die Vorerkrankungszeiten von der Krankenkasse elektronisch anfordern und behebt das dann das Problem?

      Oder gibt es irgendwo eine Möglichkeit, dem Programm mitzuteilen, dass dies eine neue Krankheit ist?

      Geändert am 24.01.18 um 11:04 Uhr
      • 0. Re: EAAG: Fehler #LN16416
        uwelutz Fachmann

        Hallo Frau Stockinger,

         

        der Zeitraum 08.12.2017 bis 19.01.2018 umfasst 43 Kalendertage, d.h. hier liegt die Überschreitung der 6-Wochen-Frist bereits ohne Zusammenrechnung mit Vorerkrankungen vor.

         

        Entgeltfortzahlung besteht somit nur bis zum 18.01.2018 und am 19.01.2018 besteht Krankengeldanspruch.

         

        Viele Grüße

        Uwe Lutz

        • Alle Antworten