21 Antworten Neueste Antwort am 23.01.2018 13:13 von Nina Schöneweis

    UO: Auswertungen Lohn löschen?

    steuerberater Fortgeschrittener

      Wie können die unter UO bereitgestellten Lohnauswertungen gelöscht werden? In UO finde ich keine Möglichkeit (oder sie ist versteckt). Danke für Informationen.

        Alle Antworten
        • 1. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
          w.paul Aufsteiger

          Aus welchem Grund wollen Sie die Auswertungen löschen?

          In Mandantenverwaltung RZ können Sie Mandanten im RZ löschen.

          • 2. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
            steuerberater Fortgeschrittener

            Na ja, wenn diese einfach nicht gebraucht werden oder falsch waren oder nur zu Testzwecken in UO eingestellt wurden, liegt es doch auf der Hand diese auch wieder löschen zu können? Oder soll dort etwas ggf. vollkommen unnützes noch in hundert Jahren liegen?

             

            Außerdem geht es doch nur um Auswertungen und nicht um relevante Daten. Was hat das mit dem Löschen des Mandanten zu tun?

            Geändert am 17.01.18 um 13:22 Uhr
            • 3. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
              björn Erfahrener

              Hallo Herr Dostal,

               

              die Auswertungen liegen nicht im Unternehmen Online sondern im Rechenzentrum. Nach meinem wissen können diese nicht gelöscht werden. Sie können aber in der Rechteverwaltung einfach die Rechte für die Lohnauswertungen rausnehmen.

               

              Gruß

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
              • 4. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                w.paul Aufsteiger

                Genau so habe ich mir das auch gedacht.

                • 5. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                  steuerberater Fortgeschrittener

                  Aus meiner Sicht müssen nicht benötigte Daten bzw. nicht gewollte Daten auch gelöscht werden können.

                   

                  Ansonsten könnten Datenschützer oder auch der Mandant recht ungemütlich werden. Außerdem möchte ich als Anwender dies evtl. im speziellen Fall, dass sollte doch möglich sein (z.B. wenn ich dort etwas falsches hochgeladen habe und nicht möchte dass der Mandant diese Auswertungen überhaupt sieht.

                   

                  Einfach nur den Zugriff zu beschränken ist hierbei sicher nicht ausreichend, wenn die Programmfunktion weiter verwendet werden soll. In der RZ-Verwaltung zum Mandanten konnte ich keine Möglichkeit erkennen, Daten aus UO bzw. dem RZ zu löschen. Ich werden mich in einem SK da mal an die DATEV wenden.

                  • 6. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                    w.paul Aufsteiger

                    Lohnauswertungen gelangen meines Wissens erst nach einer Abrechnung nach Unternehmen Online. Das manuelle Hochladen von Auswertungen ist nicht möglich.

                    • 7. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                      steuerberater Fortgeschrittener

                      Wer hat von manuellem Hochladen gesprochen?

                      • 8. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                        uwelutz Fachmann

                        Wer hat von manuellem Hochladen gesprochen?

                        Na, Sie schrieben doch selbst

                        wenn ich dort etwas falsches hochgeladen habe

                        Dies kann doch nur durch manuelles Hochladen erfolgen.

                         

                        In den Lohn-Auswertungen haben Sie die Daten, die aus dem Lohn-Programm kommen. Diese können nach meiner Kenntnis nicht einzeln gelöscht werden. Sie können nur den Zugriff des Mandanten auf bestimmte Auswertungsarten über die Rechteverwaltung online einschränken.

                        • 9. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                          Mike Hecker Fachmann

                          Aus meiner Sicht müssen nicht benötigte Daten bzw. nicht gewollte Daten auch gelöscht werden können.

                          In UO sind auch nur die gleichen Daten die ohnehin im RZ gespeichert sind. M.E. ist das nicht anderes als nur eine zusätzlich mögliche Anzeige.

                           

                          Ansonsten könnten Datenschützer oder auch der Mandant recht ungemütlich werden. Außerdem möchte ich als Anwender dies evtl. im speziellen Fall, dass sollte doch möglich sein (z.B. wenn ich dort etwas falsches hochgeladen habe und nicht möchte dass der Mandant diese Auswertungen überhaupt sieht.

                           

                           

                          Wenn Sie Ihrem Mandanten Zugriff gewährt haben sieht er generell nur die zuletzt eingestellte Auswertung. Wenn Sie also einen Fehler berichtigen bekommt der Mandant davon nichts mit. Soll der Mandant gar nichts sehen müssen Sie die Zugriffsrechte sperren. Und wenn Sie die Auswertungen nicht mehr sehen wollen nehmen Sie einfach Ihre eigenen Zugriffsrechte raus

                          Siehe dazu die bereits gemachten Aussagen der Kollegen.

                           

                          Sollen die Auswertungen generell nicht mehr in UO auftauchen deaktivieren Sie die Bereitstellung für UO. In LODAS geht das ganz einfach unter Mandantendaten - Auswertungen - Zusatzeinstellungen - Unternehmen online. Nehmen Sie einfach die beiden Haken raus und fertig.

                           

                          Übrigens ist dort der Zeitversatz dafür sinnvoll, wenn der Mandant die Auswertungen erst später sehen soll um mögliche Korrekturen durchführen zu können recht sinnvoll.

                           

                          Und für die Kanzlei möchte ich den Zugriff auf die UO-Auswertungen nicht missen. Erstens stehen die Auswertungen länger als die in LODAS verfügbaren zwei Jahre zur Verfügung und zweitens muss ich nicht jedes mal erst einen temporären Abruf machen.

                          • 10. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                            steuerberater Fortgeschrittener

                            Es können auch falsche, ungewollte Daten aus dem Lohn hochgeladen werden! Oder machen Sie immer alles richtig?

                            • 11. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                              steuerberater Fortgeschrittener

                              Jeder ist da anderer Ansicht, wenn ich die Daten dort nuneinmal nicht will (auch im RZ) muss ich sie auch löschen können.

                              • 12. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                steuerberater Fortgeschrittener

                                Ausserdem gilt der Grundsatz, dass nicht benötige Daten zu löschen sind. Datenleichen passen dazu nicht. Nur das Recht des Zugriffs zu beschränken ist hier auch nicht zielführend.

                                • 13. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                  björn Erfahrener

                                  Guten Morgen Herr Dostal,

                                   

                                  es können keine falschen bzw. ungewollten Daten aus dem Lohn hochgeladen werden. Die Daten werden erst bereitgestellt wenn die Lohnabrechnung weg geschickt wird, d. h. mit dem Monatsabschluss. Natürlich können hier auch Fehler auftreten aber durch eine Wiederholung werden diese ausgebessert. Bei einer Wiederholungsabrechnung werden die alten Auswertungen im Unternehmen Online ersetzt.

                                   

                                  Ein löschen darf nie passieren, da im Zuge der Betriebsprüfungen immer alle Abrechnungen nachvollzogen werden müssen, egal ob Sie falsch oder richtig waren. Deshalb muss man auch vor dem löschen der Auswertungen im Rechenzentrum eine Archiv-DVD abrufen, damit die Daten bei einer Prüfung vollständig vorliegen. Wird dies nicht gemacht, kann es schnell zu Problemen bei einer Prüfung kommen. Da die Prüfer auch die Daten aus der falschen Abrechnung vorliegen haben.

                                  • 14. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                    mapex Fortgeschrittener

                                    herr Dostal,

                                     

                                    UO ist nur ein medium zum anzeigen der im RZ gespeicherten Daten. wenn die Daten im RZ durch eine Überschreibung (neusendung von Daten) aktualisiert werden, wird auch die auswertungsanzeige in UO aktualisiert. Mehr Speicherplatz wird deshalb nicht gebraucht.

                                     

                                    UO zeigt nur die auswertungsdaten an, speichert diese aber nicht wie im falle der belege als Datei und braucht dabei auch keinen zusätzlichen platz (wenn es darum geht)

                                    1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                    • 15. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                      steuerberater Fortgeschrittener

                                      Eventuell gibt es hier Missverständnisse wegen unterschiedlicher Programmstrategien. Wir nutzen LuG, mit Datenbeständen vor Ort. Unter LODAS gibt es vielleicht nur Datenbestände im RZ!

                                       

                                      Das die Daten im RZ liegen, habe ich verstanden, ändert aber an dem Sachverhalt nichts.

                                       

                                      Es können keine falschen Daten hochgeladen werden? So ein Unsinn. Wenn Sie etwas in der Lohnabrechnung falsch machen und dies hochladen, sind auch falsche Auswertungen in UO, denn wenn der Lohn anschließend korrigiert wird aber nicht (weil keine Verpflichtung) in UO hochgeladen wird, werden in UO für alle Ewigkeit falsche Auswertungen abrufbar sein.

                                       

                                      Die Daten sind schon "falsch", wenn sie dort ungewollt hochgeladen werden. Versehentlich! Diese Daten sind zwingend, datenschutzrechtlich zu löschen (Datenmüll).

                                       

                                      Beispiel 1:

                                      In meinem Fall habe ich z.B. den Lohn 12/2017 hochgeladen (einfach nur zu Testzwecken), und möchte diese wieder löschen!

                                       

                                      Beispiel 2:

                                      Der Vorberater hat 2015 Lohnauswertungen in UO bereitgestellt, der Mandant und wir brauchen diese Daten nicht, dann müssen Sie doch auch gelöscht werden können (meinetwegen auch im RZ).

                                       

                                      Ich habe doch die Datenbestände vor Ort (Programm LuG) und im RZ eine Sicherung. Da können doch zusätzliche Auswertungen gelöscht werden.

                                       

                                      Für die Prüfung können doch in LuG prüffähige Daten (GDPdU) erstellt werden, bzw. Auswertungen erstellt werden, das hat doch mit der zusätzlichen AUSWERTUNG im RZ/UO gar nichts zu tun.

                                       

                                      Außerdem MUSS man die Daten ja auch gar nicht im RZ / UO-Online bereitstellen! Warum gibt es dann eine Verpflichtung diese Aufzubewahren? Diese sind doch nur eine "Kopie" der Daten vor Ort (im Programm LuG).

                                       

                                      Nochmal der Reihe nach:

                                       

                                      1. Lohnabrechnung unter LuG, die Daten (auch prüffähige) liegen vor Ort vor. Ggf. wurden Papierauswertungen zusätzlich erstellt und in einer Lohnakte abgelegt. Bei einer Prüfung können aus LuG weitere Auswertungen gedruckt werden.

                                       

                                      2. Datensicherung im RZ (eben nur eine Datensicherung, hat mit Auswertung oder prüffähigen Daten erst einmal nichts zu tun). Einige Anwender wissen gar nicht, dass mit dem Senden der Lohndaten keine Speicherung des Lohns im RZ angestoßen wird (im Vergleich zu REWE) - oder ist das mittlerweile anders?

                                       

                                      3. ZUSÄTZLICH: Als reine Informationsquelle für den Mandanten: Auswertung in UO (via RZ) bereitstellen. Diese müssen jederzeit löschbar sein, sie sind auch nicht die originär aufzubewahrenden Auswertungen.

                                       

                                      Eventuell mache ich hier einen Gedankenfehler, bin bereit zu lernen!

                                      Geändert am 19.01.18 um 10:45 Uhr
                                      • 16. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                        mapex Fortgeschrittener

                                        1. Lohnabrechnung unter LuG, die Daten (auch prüffähige) liegen vor Ort vor. Ggf. wurden Papierauswertungen zusätzlich erstellt und in einer Lohnakte abgelegt. Bei einer Prüfung können aus LuG weitere Auswertungen gedruckt werden.

                                         

                                        2. Datensicherung im RZ (eben nur eine Datensicherung, hat mit Auswertung oder prüffähigen Daten erst einmal nichts zu tun). Einige Anwender wissen gar nicht, dass mit dem Senden der Lohndaten keine Speicherung des Lohns im RZ angestoßen wird (im Vergleich zu REWE) - oder ist das mittlerweile anders?

                                         

                                        3. ZUSÄTZLICH: Als reine Informationsquelle für den Mandanten: Auswertung in UO (via RZ) bereitstellen. Diese müssen jederzeit löschbar sein, sie sind auch nicht die originär aufzubewahrenden Auswertungen.

                                         

                                        Eventuell mache ich hier einen Gedankenfehler, bin bereit zu lernen!

                                        zu punkt 1: verstanden

                                         

                                        zu punkt 2 und 3: ich glaube hier liegt der denkfehler. mE nach wird auch mit der bloßen bereitstellung der Auswertungen über RZ im RZ ein Speicherplatz belegt mit Daten, auf den das UO zugreift. wenn sie also diese gelöscht haben möchten, müssen sie den bestand im RZ löschen oder die neuen, korrigierten Lohnauswertungen noch einmal bereitstellen, sodass diese im RZ überschrieben werden und dann in UO automatisch die neuen sind. wenn sie den lohn vor ort haben, dann können sie das doch leicht überprüfen indem sie ihre RZ bestände auf die Anwendung LuG unter der Mandantennummer untersuchen. mE müsste dort ein bestand stehen.

                                         

                                        und wenn sie den lohn eh vor ort haben und die Abrechnung nicht über das RZ abwickeln, dann wird es auch nicht schädlich sein, wenn sie diesen RZ-bestand löschen

                                        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                        • 17. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                          steuerberater Fortgeschrittener

                                          Das Löschen der Datenbestände im RZ geht immer nur ganz oder gar nicht (Lug / LODAS). Ich kann zwar den gesamten Datenbestand im RZ löschen (den ganzen Lohn), dann ist wahrscheinlich auch die Auswertung in UO weg?, dass kommt mir aber zunächst etwas brachial vor, da mein Wille ist, nur die AUSWERTUNGEN zu löschen, aber nicht z.B. die Datensicherungen. Vielleicht geht es aber nur so!

                                           

                                          Im Fall der Daten aus 2015 (Beispiel 2) liegen diese aber unter LODAS vor. Wenn ich diesen Datenbestand im RZ lösche, gibt es das Problem mit der Aufbewahrungspflicht. Wenn an dieser Stelle die Auswertungen kein eigener Datensatz sind sondern nur Abbilder der Daten insgesamt habe ich hier ein unlösbares Problem ungewollten Datenmülls unter UO (Bis auf die Möglichkeit eine Archiv-DVD erstellen zu lassen und auch die LODAS-Datenbestände zu löschen).

                                          Geändert am 19.01.18 um 11:32 Uhr
                                          • 18. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                            steuerberater Fortgeschrittener

                                            Außerdem haben die Vorredner davon gesprochen, dass die Auswertungen nie falsch seien und auch nicht gelöscht werden können / dürfen. Wenn es unter LuG zumindest mit dem Löschen des RZ-Bestandes doch geht, bin ich ja schon ein ganzes Stückchen weiter. Insofern war Ihr Beitrag sehr hilfreich.

                                             

                                            Wahrscheinlich liegen die Unkenntnisse in diesem Bereich auch daran, dass ich nichts anständiges gelernt habe (bin leider nur Steuerberater)

                                            Geändert am 19.01.18 um 11:25 Uhr
                                            • 19. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                              w.paul Aufsteiger

                                              Es wäre hilfreich gewesen, wenn Sie gleich LuG erwähnt hätten.

                                              2 von 2 Personen fanden dies hilfreich
                                              • 20. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                                steuerberater Fortgeschrittener

                                                Stimmt, sorry

                                                • 21. Re: UO: Auswertungen Lohn löschen?
                                                  Nina Schöneweis DATEV-Mitarbeiter

                                                  Hallo,

                                                   

                                                  in den DATEV Auswertungen online ist es nicht möglich Auswertungen zu löschen, welche aus Lohn und Gehalt oder LODAS hochgeladen wurden.

                                                   

                                                  Über die Rechteverwaltung kann der Zugriff auf Auswertungen gesperrt werden.

                                                   

                                                  Bei einem Mandantenübertrag über das Rechenzentrum, kann im Auftrag zur Übertragung der Mandantendaten der Wunsch geäußert werden, dass bestehende Auswertungen nicht übertragen werden sollen.

                                                   

                                                  Wenn der LODAS-RZ-Bestand gelöscht wird, sind auch die Auswertungen in Unternehmen online gelöscht. Jedoch wäre dann der komplette Mandant auch in LODAS gelöscht.

                                                   

                                                  Wenn eine Sicherung von Lohn und Gehalt im Rechenzentrum gelöscht wird, hat dies keinerlei Auswirkungen auf die Auswertungen in Unternehmen online.

                                                   

                                                  Viele Grüße

                                                   

                                                  Nina Schöneweis

                                                  Personalwirtschaft

                                                  DATEV eG

                                                  1 von 1 Personen fanden dies hilfreich