4 Antworten Neueste Antwort am 14.11.2017 13:08 von encko

    Lodas...Führerschein für AN bezahlt?

    griller Einsteiger

      Folgender Sachverhalt:

       

      Ein Mitarbeiter bekommt den Führerschein (1000,00 EUR) bezahlt. Die Rechnung der Fahrschule geht direkt an unsere Firma. Die Rechnung wurde auch direkt an die Fahrschule überwiesen.

       

      Jetzt soll der Mitarbeiter monatlich die Kosten zurückzahlen.
      Wenn jetzt z.B. monatlich 100,00 EUR vom Nettolohn einbehalten werden, wie wird das dann gebucht?

      Wie sind die Abzüge zu behandeln?

       

      Arbeitnehmerdarlehen in Lodas geht ja nicht, weil der AN ja tatsächlich kein Geld überwiesen bekommen hat.

       

      Jemand eine Idee?

       

      MfG Schmidt

      Danke!

        Alle Antworten
        • 1. Re: Lodas...Führerschein für AN bezahlt?
          s.fuchs Einsteiger

          Hallo Herr Schmidt,

           

          wenn der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer die Rechnung der Fahrschule bezahlt hat, dann ist das ja das Darlehen.

           

          Wobei ich mich frage, warum die Rechnung von der Fahrschule auf den Arbeitgeber ausgestellt wurde, wenn der Arbeitnehmer die Kosten letztendlich doch zahlt ...

           

          Gruß

           

           

          S. Fuchs

          • 2. Re: Lodas...Führerschein für AN bezahlt?
            griller Einsteiger

            genau das ist das Problem!

             

            Na ja, der AN hatte nicht das Geld für den FS. Deshalb hat der AG gleich an die Fahrschule überwiesen.

            Geändert am 14.11.17 um 12:30 Uhr
            • 3. Re: Lodas...Führerschein für AN bezahlt?
              Mike Hecker Erfahrener

              Hallo Herr Schmidt!

               

              Ohne jetzt auf die Konstellation der Rechnungslegung einzugehen (dafür sind m.E. die FIBU-Leute die besseren Ansprechpartner) handelt es sich aus meiner Sicht wie Frau Fuchs schon geschrieben um ein Arbeitgeberdarlehen.

               

              Der vereinfachte Weg wäre eine zeitlich begrenzte Hinterlegung eines Nettoabzuges. Da auf Grund der Höhe des Darlehens auch bei Zinsfreiheit kein zu versteuernder geldwerter Vorteil entsteht wurden jedenfalls die Beträge passen.

               

              Wenn Sie es ganz genau und sauber dokumentiert abrechnen wollen legen Sie ein entsprechendes Darlehen in den Personaldaten an. Damit wird die Rückzahlung automatisch bis zur kompletten Rückzahlung überwacht und - sofern es sich um ein verzinsliches Darlehen handelt - auch die Zinsen mit berechnet.

               

              Zur Umsetzung in LODAS siehe  Dokument 1080465 und folgende.

               

              Viele Grüße

               

              Mike Hecker

              • 4. Re: Lodas...Führerschein für AN bezahlt?
                encko Einsteiger

                War denn von Anfang an klar, dass der AN die Kosten selbst trägt? Sie sollten in jedem Fall aufpassen, wie Sie die Rechnungen der Fahrschule verbuchen oder verbucht haben und ggf. korrigieren!