1 Antwort Neueste Antwort am 16.11.2017 15:06 von Wolfgang Stein

    Kann man Lohndaten im DATEV-Format/GdPdU-Format in LODAS einspielen?

    beutner Beginner

      Hallo,

       

      wir haben im Rahmen einer Mandatsübernahme Lohndaten im DATEV-Format und GdPdU-Format erhalten.

      Was können wir denn damit machen, wenn Lohnabrechnungen bei uns über LODAS erstellt werden sollen?

      Soweit ich weiß, kann ich in LODAS nichts einspielen, weil ja keine Inhouse-Lösung, sondern Erfassungs-Programm.

      Oder gibt`s da mittlerweile doch etwas? Sonst bleibt uns ja nur die manuelle Erfassung der Stammdaten bzw. aufgelaufenen Werte.

       

      Ich selbst nutze LODAS gar nicht, deshalb fehlen mir hier die Erfahrungswerte komplett, wäre für Tipps dankbar.

       

      Schöne Grüße,

      Marion Beutner

        Alle Antworten
        • 1. Re: Kann man Lohndaten im DATEV-Format/GdPdU-Format in LODAS einspielen?
          Wolfgang Stein DATEV-Mitarbeiter

           

          Hallo Frau Beutner,

           

          GdPdU-Daten sind ausschließlich für die steuerliche Außenprüfung des Finanzamts und lassen sich in LODAS nicht importieren. Sie enthalten auch keinerlei Stammdaten.
          Wurde mit einem anderen System als LODAS abgerechnet, besteht die Möglichkeit die Stammdaten per Importdatei über die ASCII-Schnittstelle einzuspielen.
          Die LODAS-Schnittstellenbeschreibung finden Sie im  Dokument 1080789  unter Abschnitt 6 Personalwirtschaft.
          Ihre Datei im DATEV-Format dürften nur Fibu-Daten enthalten. Evtl. müsste dabei noch die Begrifflichkeit geklärt werden…
          Wenn der Vorberater auch mit DATEV abgerechnet hat, besteht die Möglichkeit eines Mandantenübertrags im Rechenzentrum.

           

          Mit freundlichen Grüßen
          Wolfgang Stein
          Personalwirtschaft
          DATEV eG