2 Antworten Neueste Antwort am 14.11.2017 07:08 von inken88

    Nachberechnung

    inken88 Neuling

      Hallo liebe DATEV-Community,

       

      ich bin noch neu in der Lohnabrechnung und bei bei DATEV Lodas.

       

      Bestimmt kann mir einer ganz einfach folgende Fragen beantworten.

       

      Ich muss eine Nachberechnung für einen Kollegen erstellen, weil dieser seit 8 Monaten in der falschen (zu niedrigen) Entgeltgruppe eingestuft ist.

      Gehe ich jetzt einfach in den Monat, Beispiel Februar 2017, ändere die Entgeltgruppe und dann wird automatisch eine Nachberechnung erstellt? Oder kann ich nichts mehr in den bereits geänderten Monaten eintragen?

       

      Desweiteren hat eine anderer Kollege eine zu hohe Zulage erhalten. Diese soll ich jetzt über zwei Monate verteilt vom Gehalt wieder abziehen. Ist es richtig gedacht, wenn ich die die Zulage ab sofort raus nehme und unter Brutto Be-/Abzüge den Abzug für die Monate 11/17 und 12/17 eingebe?

       

      Vorab vielen Dank für die Unterstützung.

      I. Günther

        Alle Antworten
        • 1. Re: Nachberechnung
          Mike Hecker Erfahrener

          Hallo Frau Günther!

           

          Fall 1: Sie haben die Entgeltgruppe sicherlich über die Stammdaten eingerichtet. In diesem Fall ist es ausreichend, wenn Sie im Bearbeitungsmonat Februar die Änderung vornehmen. Bei der Abrechnung wird dann automatisch rückwirkend eine Nachberechnung ausgelöst und die Korrektur vorgenommen. Die Nachzahlung wird dabei in den Auszahlbetrag des laufenden Monats aufgenommen. In der Probeabrechnung können Sie das ganz gut nachvollziehen.

           

          Fall 2: haben Sie die Zulage auch in den Stammdaten hinterlegt? Dann führt ein rückwirkendes Löschen in den Stammdaten auch zu einer automatischen Nachberechnung und die gesamte Überzahlung wird bei der nächsten Abrechnung vom Auszahlbetrag einbehalten.

          Alternativ könnten Sie ja über die Bewegungsdaten (Nachberechnung) im November für einen Teil der falschen Monate die Zulage ausbuchen und im Dezember die restlichen Monate. Der Auszahlbetrag wird dabei entsprechend gekürzt. Alternativ können Sie auch die komplette Zeit im November berichtigen, dann müssten Sie aber über einen Nettobe-/-abzug (z.B. Vorschuss o.ä.) einen Ausgleich vornehmen.

           

          Viele Grüße

           

          Mike Hecker

          • 2. Re: Nachberechnung
            inken88 Neuling

            Hallo Herr Hecker,

             

            vielen Dank für Ihre Rückmeldung!