10 Antworten Neueste Antwort am 20.10.2017 12:01 von sebastian81

    LODAS: Mitarbeiter im falschen Mandanten abgerechnet - Korrekturmöglichkeiten?

    sebastian81 Beginner

      Hallo,

       

      mir wurde für die Gehaltsabrechnung der Standort- und damit Mandantenwechsel von Mandant A nach Mandant B zum 01.09. mitgeteilt. Nach der Abrechnung habe ich erfahren, dass der Wechsel in Wirklichkeit von Mandant A nach Mandant C zum 18.09. erfolgte - also anderes Datum und völlig falscher Mandant.

       

      Wie muss ich nun vorgehen, um die ganzen Meldungen an die KK bzw. Finanzamt zu "stornieren". Beim Finanzamt ist ein Storno ja nicht möglich, da würde ich die Abmeldung einfach auf den Tag legen, zu dem er fälschlicherweise angelegt wurde. Wie funktioniert das dann mit den Gehaltszahlungen? Was mache ich mit dem Eintritts- und Austrittsdatum, wenn der MA dort ja eigentlich nie angefangen hat.

       

      Vielen Dank für Ihre Hilfe und beste Grüße
      Sebastian Gutknecht

      • 0. Re: LODAS: Mitarbeiter im falschen Mandanten abgerechnet - Korrekturmöglichkeiten?
        uwelutz Erfahrener

        Guten Morgen!

         

        Nein, eine Abrechnung mit 01.09. bis 01.09. würde ich nicht durchführen. Dies führt tatsächlich zu Fehlern, da dabei vom Programm unterstellt wird, dass der Mitarbeiter einen Tag gearbeitet hat - was ja nicht der Fall ist.

         

        Die ELStAM-Abmeldung sollten Sie aus LODAS direkt anstoßen. Wenn Sie die Personaldaten des Mitarbeiters aufgerufen haben über Mitarbeiter - Elektronische Lohnsteuerkarte.

         

        Für die Oktober-Abrechnung würde ich dann den Beschäftigungszeitraum löschen. Hierdurch wird die bisherige Anmeldung bei der Krankenkasse storniert und die Beiträge usw. zurückgerechnet.

         

        Danach können Sie dann den Beschäftigungszeitraum mit 31.12.15 bis 31.12.15 erfassen. Wenn Sie dies nicht machen, behalten Sie diesen Mitarbeiter auf ewig als "Karteileiche" in LODAS.

         

        Viele Grüße

        Uwe Lutz

        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
        • Alle Antworten