1 Antwort Neueste Antwort am 19.10.2017 13:21 von Kristin Frohmeyer

    Lodas - Grenzgänger (Frankreich) mit Lohnpfändung

    hmjun Beginner

      Hallo,

       

      zur korrekten Ausstellung der Lohnsteuerbescheinigung 2017 für Grenzgänger können meines Erachtens nach nur noch Lohnarten verwendet werden,

      die in der Schlüsselung "Steuer + SV Behandlung" den Schlüssel 24 oder 25 haben.

      Wie erkennt LODAS im Falle des Vorliegens einer Pfändung, dass bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld Lohnbestandsteile unpfändbar oder nur teilweise

      pfändbar sind.

       

      Gruß

       

      Hubertus Marx

       

      Nachricht geändert durch Hubertus Marx Ergänzende Frage: Ich bin gerade dabei alle Lohnarten für die Grenzgänger neu anzulegen. Wenn für die "SV und Steuerrechtliche Behandlung" einer Lohnart nur noch die Schüssel 24 + 25 verwendet werden können, wie kann ich dann Einfluss nehmen auf SV-Pflicht bzw. SV-Freiheit? Gruß Hubertus Marx

      Geändert am 17.10.17 um 15:12 Uhr
        Alle Antworten
        • 1. Re: Lodas - Grenzgänger (Frankreich) mit Lohnpfändung
          Kristin Frohmeyer DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Herr Marx,

           

          aktuell klären wir noch den Sachverhalt in Bezug auf Ihre Frage, wie Sie Einfluss nehmen auf SV-Pflicht bzw. SV-Freiheit. Wir melden uns zeitnah wieder bei Ihnen.

           

          Zum Thema Pfändung kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:

          Das Programm LODAS erkennt anhand der verwendeten Stammlohnart welcher Pfändungsfreibetrag berücksichtigt werden soll.

          Wenn Sie beispielsweise die Stammlohnart 241 für die Abrechnung von Weihnachtsgeld nutzen und die Steuer- und SV-Behandlung auf 25 ändern, wird die Hälfte des monatlichen Arbeitseinkommens - höchstens jedoch 500,00 EUR für die Pfändung herangezogen.

           

            

          Beste Grüße aus Nürnberg

           

          Kristin Frohmeyer

          Personalwirtschaft

          DATEV eG