7 Antworten Neueste Antwort am 09.10.2017 10:23 von uwelutz

    Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger

    vogt Neuling

      Liebe Kollegen,

       

      eventuell kann mir hier jemand helfen und ich hoffe, ich bin hier richtig?

      wir haben folgenden Fall:

      Eine kaufmännische Angestellte ist zum 2. August 2017 gekündigt worden. Ich habe die Abrechnung ganz normal vorgenommen und das Gehalt wurde von Lodas entsprechend gekürzt (dreißigstel Regelung). Nun besteht diese Mitarbeiterin auf eine Abrechnung Kalendertäglicher Anwendung. Im Netz habe ich leider keine Eindeutige Aussage gefunden, welche nun angewendet werden muss. Wir haben bisher immer nach der dreißigstel Regelung abgerechnet!

      Vielen Dank schon mal

        Alle Antworten
        • 1. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
          Mike Hecker Erfahrener

          Hallo Frau Beer!

           

          Es gibt dazu keine "Vorgabe". In der Praxis gibt es eben die kalendertägliche Kürzung, die Dreißigstel-Methode, die arbeitstägliche Kürzung oder sogar die stundenweise Berechnung (bei Letzterer frage ich mich dann aber wieso überhaupt Gehalt).

           

          I.d.R. ergibt sich die Berechnungsmethode auf Grund der "betrieblichen Übung" falls es keinen Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung bzw. eine einzelvertragliche Regelung gibt.

           

          Wenn also Ihr Mandant üblicherweise mit 30 Tagen pro Monat rechnet ist das auch bei der genannten Arbeitnehmerin so anzuwenden.

           

          Viele Grüße

           

          Mike Hecker

           

          PS: Schauen Sie auch mal in das Dokument 5300487 (ElWi Lohn und Personal, ggf. zusätzliches Abo erforderlich).

          • 2. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
            vogt Neuling

            Hallo Mike Hecker,

             

            vielen lieben Dank für die Antwort. So denke ich eigentlich auch und es wird mit 30 Tagen pro Monat gerechnet, nur akzeptiert die ehamalige Mitarbeiterin dies nicht.

             

            LG

            Ute Beer

            • 3. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
              uwelutz Erfahrener

              Moin,

               

              ich glaube, ich habe da jetzt etwas nicht richtig verstanden.

               

              Sie haben nach der 30-Tage-Regelung abgerechnet, also 2/30 des Gehalts, somit also 6,67% des Monatsgehalts abgerechnet.

               

              Die Mitarbeiterin besteht auf die Kalendertage-Regelung, möchte also 2/31 des Gehalts, somit also nur 6,45% des Monatsgehalts haben?

               

              Da ich davon ausgehe, dass das August-Gehalt schon abgerechnet ist, können Sie die Abrechnung ja ändern und die Überzahlung von der Mitarbeiterin zurückfordern.

               

              Nein - ich denke, es sollte ausreichen, wenn Sie der ehemaligen Mitarbeiterin mitteilen, dass sie dann was zurückzahlen muss, da dann weniger abgerechnet wird.

               

              Viele Grüße

              Uwe Lutz

              • 4. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
                Mike Hecker Erfahrener

                Hallo Herr Lutz!

                 

                Das mit der Berechnung habe ich gar nicht so weit gedacht.

                 

                Hier würde ich dann - wenn die Arbeitnehmerin darauf besteht - sogar dazu geneigt extra das Berechnungsschema umzustellen und dann die Überzahlung wieder einzufordern.

                Hat sie eben Pech gehabt - sie wollte es ja so.

                 

                Ich kann manchmal auch gemein sein

                 

                Viele Grüße

                 

                Mike Hecker

                • 5. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
                  mhaas Einsteiger

                  Ich denke eher, dass die ANin die arbeitstägliche Berechnung meint. Und dann bekäme sie ja 2/23 des Gehaltes ausgezahlt.

                   

                  Viele Grüße

                  Mirko Haas

                  • 6. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
                    vogt Neuling

                    Hallo Herr Lutz,

                     

                    die AN fordert das Gehalt durch 19 Arbeitstage (bei einer 4-Tage Woche) mal 2 für 1.-2. August. Hier entsteht dann eine Differenz von ca. 46,00 Netto

                    Üblich wird hier aber die 30stel Methode angewendet!

                     

                    Liebe Grüße

                    Ute Beer

                    • 7. Re: Lodas Teilabrechnung Gehaltsempfänger
                      uwelutz Erfahrener

                      Hallo Frau Beer,

                       

                      OK, ich war nur über die "kalendertägliche Abrechnung" gestolpert.

                       

                      Dann müssen Sie -wie Herr Hecker schon in seinem ersten Beitrag schrieb- klären, was denn rechtlich hier passt (betriebliche Übung, sofern kein Tarifvertrag, Betriebsvereinabrung oder Einzelvertrag greift).

                       

                      Frage wäre noch in dem Zusammenhang, wie das denn bei Einstellung der Mitarbeiterin erfolgte (sofern diese nicht zum 1. vorgenommen wurde) oder wie ggf. Kürzungen bei zwischenzeitlich erfolgten Unterbrechungen (sofern diese vorlagen) berechnet wurden. Wenn dort auch mit 30 Tagen gerechnet wurde, hat die Mitarbeiterin daraus ja ggf. auch einen Vorteil erlangt.

                       

                      Viele Grüße

                      Uwe Lutz