2 Antworten Neueste Antwort am 22.08.2017 20:26 von Mike Hecker

    Ausscheiden aller Mitarbeiter

    cpr Neuling

      Hallo,

       

      da ich mit Lodas und der praktischen Lohnabrechnung nicht so vertraut bin, habe ich mal wieder eine Frage: Wie gehe ich vor, wenn alle Mitarbeiter ausgeschieden sind? Erstelle ich lediglich keine Lohnabrechnung mehr oder muss ich noch irgendwelche Meldungen auslösen? Hier gibt es doch sicher auch einen Unterschied, ob der Betrieb insgesamt eingestellt wird oder eben weiter besteht?

       

      Vielen Dank für Eure Hilfe.

        Alle Antworten
        • 1. Re: Ausscheiden aller Mitarbeiter
          björn Fortgeschrittener

          Hallo,

           

          wenn der Betrieb weiterhin bestehen bleibt kommt es auf folgende Punkte an:

               1. nimmt der Betrieb am Schätzverfahren teil oder nicht?

               2. Abgabe der Lohnsteueranmeldung (monatlich, vierteljährlich oder jährlich)?

           

          Dementsprechend würde ich noch den Lohn erstellen, d. h. beim Schätzverfahren noch den Folgemonat und bei der Lohnsteueranmeldung ggf. noch bis zum Ende des Quartals.

           

          Sollte der Mandant kein Schätzverfahren haben und die Lohnsteuer monatlich abgeben, dann würde ich zumindest den Folgemonat noch abrechnen. Am Jahresende müssen Sie dann den Abrechnungsstand auf Dezember hochsetzen und den Dezember normal abrechnen, damit hier die diversen Meldungen zur Unfallversicherung erstellt werden.

           

          Gruß

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: Ausscheiden aller Mitarbeiter
            Mike Hecker Erfahrener

            Hallo cpr!

             

            Ergänzend zu Björn vielleicht noch folgender Hinweis:

            Teilen Sie dem Finanzamt kurz mit, dass ab Zeitpunkt X keine Lohnsteuer-Anmeldungen mehr übermittelt werden weil keine Arbeitnehmer mehr beschäftigt sind.

            Die Finanzverwaltung merkt ja nicht (bei den Krankenkassen ist das durch die DEÜV-Abmeldung anders) wenn kein Arbeitnehmer mehr beschäftigt ist und erwartet daher auch in Zukunft eine Anmeldung. Gerade bei jährlicher LStA kommt gelegentlich als Überraschung dann die Aufforderung zur Abgabe für das letzte Jahr, obwohl schon lange niemand mehr abgerechnet wird.


            Viele Grüße

             

            Mike Hecker

            1 von 1 Personen fanden dies hilfreich