3 Antworten Neueste Antwort am 21.08.2017 12:50 von rvh

    Datenabgleich bei abweichendem Wirtschaftsjahr

    f.mayer Aufsteiger

      Liebe Community,

       

      um beim Jahresabschluss Finanz- und Lohnbuchführung abzugleichen vergleiche ich vorzugsweise das Jahreslohnjournal mit den Buchhaltungskonten.

       

      Allerdings haben manche Mandanten ein abweichendes Wirtschaftsjahr. Kann ich idealerweise ein Lohnjournal für einen selbst definierten Zeitraum ausgeben? (Zur Zeit noch hauptsächlich LODAS, zunehmend aber LuG).

       

      Mit freundlichen Grüßen,

       

      Florian Mayer

      • 0. Re: Datenabgleich bei abweichendem Wirtschaftsjahr
        rvh Fortgeschrittener

        Hallo Herr Mayer,

         

        sofern Sie die Comfort-Varianten von LODAS bzw. LuG im Einsatz haben, können Sie sich diese und andere Abfragen aus dem Lohnbereich auch mit dem Daten Analyse System (DALY) erledigen lassen.

         

        Für LODAS gibt es dort eine Standardabfrage "Lohnjournal, monatlich" (nicht von dem Zusatz "monatlich" irritieren lassen, man kann auch längere Zeiträume und kalenderjahresübergreifend abfragen).

        Für LuG habe ich keine solche Standardauswertung gefunden, aber an Hand der LODAS-Vorlage lässt sich das sicher ohne große Probleme erstellen.

         

        Gutes Gelingen ...

        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
        • Alle Antworten
          • 1. Re: Datenabgleich bei abweichendem Wirtschaftsjahr
            rvh Fortgeschrittener

            Hallo Herr Mayer,

             

            sofern Sie die Comfort-Varianten von LODAS bzw. LuG im Einsatz haben, können Sie sich diese und andere Abfragen aus dem Lohnbereich auch mit dem Daten Analyse System (DALY) erledigen lassen.

             

            Für LODAS gibt es dort eine Standardabfrage "Lohnjournal, monatlich" (nicht von dem Zusatz "monatlich" irritieren lassen, man kann auch längere Zeiträume und kalenderjahresübergreifend abfragen).

            Für LuG habe ich keine solche Standardauswertung gefunden, aber an Hand der LODAS-Vorlage lässt sich das sicher ohne große Probleme erstellen.

             

            Gutes Gelingen ...

            1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
            • 2. Re: Datenabgleich bei abweichendem Wirtschaftsjahr
              f.mayer Aufsteiger

              Ganz vielen Dank Herr Hein!

               

              Zwei Fragen:

               

              1. Sind die Analysesysteme für LODAS und LuG unterschiedlich? Werden nicht dieselben Abfragen einfach auf anderen Datenpfaden durchgeführt?

               

              2. Sehe ich es richtig, dass bei einem abweichenden Wirtschaftsjahr für jeden Mitarbeiter alle Monate ausgegeben werden? Man kann zwar anscheinend nach Excel exportieren und dort die Summen bilden, der Kollege meint aber, bei größeren Datenmengen könne es beim Export Probleme geben (könnte am Arbeitsspeicher gelegen haben, Laptop), gibt es hierzu Erfahrungswerte?

               

              Mit freundlichen Grüßen,

               

              Florian Mayer

              • 3. Re: Datenabgleich bei abweichendem Wirtschaftsjahr
                rvh Fortgeschrittener

                Hallo Herr Mayer,

                 

                die Analysesysteme der beiden LOHN-Welten sind zwangsläufig unterschiedlich, da Sie bei LODAS die Ergebnisse immer aus dem RZ holen müssen (Datenquelle "RZ-Lohn" - es sei denn, Sie benötigen nur Zugriff auf die LODAS-Stammdaten --> dann Datenquelle "LODAS").

                 

                Außerdem unterscheiden sich die Feldstrukturen an etlichen Stellen elementar, so dass hier jeweils eigene Abfragen erforderlich sind.

                 

                In DALY wurde zwar versucht, möglichst alle Standardauswertungen für beide Welten anzubieten, aber an der ein oder anderen Stelle - wie auch hier für Ihren Fall - gibt es dann doch Unterschiede, wenn gleich ich es im konkreten Fall auch nicht ganz nachvollziehen kann, warum es diese Auswertung aktuell nur für RZ-Lohn gibt.

                 

                Sofern Sie für Ihre kalenderjahresübergreifende Abfrage die entsprechenden Parameter unter "von Monat / Jahr" und "bis Monat / Jahr" eingeben, bekommen Sie die Inhalte der abgefragten Felder für alle Mitarbeiter im Zeitraum.

                 

                Beim Export nach Excel habe ich häufig Abfragen mit mehreren Tausend Datensätzen in der Ergebnisdatei, die ich bislang ohne gravierende Probleme (man muss gelegentlich mit den Parametern beim Excel-Export etwas testen, denn da gibt es keine immer funktionierende Einstellung) exportieren konnte. Inwieweit das ein Thema des Arbeitsspeichers ist, kann ich leider nicht sagen, da unsere Rechner alle mit min. 16 GB ausgestattet sind - da gibt es auch bei 100.000 und mehr Datensätzen keine Probleme, wenn man nicht gerade mit dem "alten" XLS-Format arbeitet.

                 

                Gutes Gelingen ...

                 

                Rolf Hein