6 Antworten Neueste Antwort am 21.08.2017 16:00 von silviakubisch

    Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen

    malo Beginner

      Hallo Community, 

       

      in dasSteuerberatungsprogramm kann man elektronisch die Daten der Bank  über das DATEV Rechenzentrum  einspielen.

      Geht das auch in DATEV Anwalt Klassik? Wenn ja wie?

       

        Viele Grüße aus der Rheinebene

        Alle Antworten
        • 1. Re: Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen
          silviakubisch DATEV-Mitarbeiter

          Sehr geehrter Herr Lorenz,

           

          die Programmfunktion „Buchen elektronischer Belege (Kontoauszugs-Manager)” in DATEV Rechnungswesen (Bestandteil von DATEV Anwalt classic) erstellt aus elektronischen Kontoumsätzen Buchungsvorschläge. Grundlage dafür sind eine Lerndatei und – falls vorhanden – die Offene-Posten-Buchführung. Die manuelle Erfassung vom Kontoauszug entfällt.

           

          Dieses Einsparpotenzial nutzen Sie durch das Holen elektronischer Kontoumsätze – entweder über die RZ-Bankinfo (1,00 € pro Bankverbindung / Monat) oder per HBCI PIN/TAN. Bei beiden Verfahren profitieren Sie vom hohen Sicherheitsstandard der DATEV Cloud. Nähere Informationen dazu finden Sie unter rz-bankinfo.

           

          In DATEV Rechnungswesen übernehmen sich aus dem Verwendungszweck des Kontoumsatzes eine Aktenregisternummer, oder eine Projektnummer (z. B. Akten-Nr.) automatisch in die Zusatzinformationen des Buchungsvorschlags. Beim Bearbeiten der Buchungsvorschläge startet sich automatisch der Dialog Zahlungserfassung aus DATEV Anwalt classic. Hier können Sie nun in einem Schritt die Zahlung in der Akte auf steuerfreie Auslagen, Vergütungsforderungen oder Fremdgeld verteilen. Die Zahlung ist damit der Akte zugeordnet und auch sofort in DATEV Rechnungswesen gebucht (siehe Einstellungen für Bank-Buchungsvorschläge erzeugen festlegen unter "Anwalt").

           

          Mit freundlichen Grüßen

           

          Silvia Kubisch

          Produktmanagement Rechtsanwaltsmarkt

          • 2. Re: Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen
            agmü Aufsteiger

            Hallo Herr Lorenz,

             

            wir haben Mitte Juli auf den elektronischen Kontoauszug und damit verbunden die Soforterfassung umgestellt.  Zwischenzeitlich läuft die Sache auch ganz gut.  (Enttäuscht hat mich allerdings etwas die Unterstützung bei der Einführung durch den Vertrieb der DATEV.  Ohne nachhacken und nachfassen lief leider nichts.)

             

            Meine persönliche Erfahrung ist, dass bei unserer Kanzleigröße die manuelle Erfassung um den Faktor 4 schneller war.  Hier hoffe ich darauf, dass es nur Anlaufschwierigkeiten sind.

             

            Allerdings fehlt es an übergreifenden Schulungsunterlagen, die auf den Anwender "Rechtsanwalt" bzw. Mitarbeiterin einer RA-Kanzlei ohne vertiefte Buchhaltungskenntnisse zugeschnitten sind.  Man muss sich die Informationen in den unterschiedlichsten Schulungsunterlagen zusammensuchen.

             

            Allerdings ist der Service wie immer eine hilfreiche Stütze.

             

            mf(k)g

             

            Andreas G. Müller

            1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
            • 3. Re: Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen
              malo Beginner

              Hallo Frau Kubisch,

               

              ich habe heute einen Rückruf  von einem Buchhaltungsspezialisten der DATEV erhalten.  Dieser hat mir erklärt, dass  die beschriebene Funktionalität in DATEV Anwalt Classic, zumindest in der Version, die wir haben, nicht enthalten ist.

               

              Mit freundlichen Grüßen aus dem sonnigen Süden

               

              Markus Lorenz

              • 4. Re: Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen
                agmü Aufsteiger

                Hallo Herr Kollege Lorenz,

                 

                die Auskunft des "Buchhaltungsspezialisten" dürfte schlicht falsch sein.  Wir haben in der Kanzlei Mitte Juli 2017 den Abruf der elektronischen Kontoauszüge und deren Verbuchung aktiviert. 

                 

                Neben Anwalt classic muss Rechnungswesen installiert sein.  Für den Abruf brauchen Sie noch das Programm Zahlungsverkehr. 

                 

                In den Buchungskreiseinstellungen und im Zahlungsverkehr müssen einige Einstellungen vorgenommen werden.  Abhängig von der Art des Abrufes benötigen sie zunächst Zugangsdaten der Bank und im Nachgang dann die Aktivierung durch die Bank.  Ergänzt wird das ganze noch durch Freigaben in Unternehmen Online.

                 

                Wenn gewünscht kurz Nachricht, möglicherweise kann ich Ihnen telefonisch weiterhelfen. .

                 

                mfkg

                 

                Andreas G. Müller

                • 5. Re: Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen
                  malo Beginner

                  Hallo Herr Kollege Müller,

                   

                  mir hat der Support von DATEV erklärt, dass es einen Unterschied macht, ob man das Programm Rechnungswesen hat oder Rechnungswesen kompakt. In Rechnungswesen kompakt ist diese Funktion nicht enthalten, so die Auskunft. Sie haben wahrscheinlich nicht Rechnungswesen kompakt?

                  Mit freundlichen kollegialen Grüßen  aus dem Süden

                   

                  Markus Lorenz

                  • 6. Re: Bankdaten elektronisch in DATEV Anwalt  classic einspielen
                    silviakubisch DATEV-Mitarbeiter

                    Hallo Herr Lorenz,

                     

                    bei Anwalt classic ist jeweils eine Lizenz des Programms Rechnungswesen (inklusive Zahlungsverkehr) enthalten (nicht Rechnungswesen kompakt). Darin ist die Funktion „Buchen elektronischer Belege (Kontoauszugs-Manager)” enthalten.

                     

                    Mit freundlichen Grüßen

                     

                    Silvia Kubisch

                    Produktmanagement Rechtsanwaltsmarkt