1 Antwort Neueste Antwort am 27.06.2017 09:23 von stephanhirsch

    ESt: Zwangsstammdatenabgleich Kind

    willimüller Erfahrener

      Hallo Datev,

      kann mir jemand erklären, was diese "Abweichung" im ESt Programm bedeuten soll:

      Im Steuerprogramm 2016 ist erfasst:

      "Kein Angaben vorhanden seit 1.1.2017" ist ja wohl unsinnig, wenn es um die ESt Erklärung 2016 geht und bis zum 31.12.2016 das Studium erfasst ist?

      Schöne Grüße

      Willi Müller

        Alle Antworten
        • 1. Re: ESt: Zwangsstammdatenabgleich Kind
          stephanhirsch DATEV-Mitarbeiter

          Sehr geehrter Herr Müller,

           

          im Programm DATEV Einkommensteuer ist als Ende der Berufsausbildung offensichtlich der 31.12.2016 hinterlegt. Abweichend dazu ist in den Zentralen Stammdaten (noch) kein Ende der Berufsausbildung erfasst.

           

          Da mit der Programm-DVD DATEV pro 10.1 (Januar 2017) die Funktion realisiert wurde, bei Datumsangaben auch das Ende-Datum in die Zentralen Stammdaten zurückzuschreiben (Religionszugehörigkeit, Berücksichtigungsgrund Anlage Kind), zeigt der Stammdaten-Abgleich eine Abweichung an:

          • Zentrale Stammdaten: Berufsausbildung vom 01.01.2016 - "unbegrenzt"
          • DATEV Einkommensteuer: Berufsausbildung vom 01.01.2016 - 31.12.2016

           

          Sollte das Ende der Berufsausbildung unbekannt sein, erfassen Sie in im Programm DATEV Einkommensteuer kein Ende-Datum („bis"). Für Berechnung, Druck und elektronische Datenübermittlung wird dann automatisch der 31.12.2016 unterstellt.

           

          Am Ende der Erfassungsmaske zu den Berücksichtigungsgründen heißt es dazu in der aktuellen Programmversion von DATEV Einkommensteuer klarstellend:

           

           

          Mit freundlichen Grüßen
          Stephan Hirsch
          DATEV eG

          Geändert am 27.06.17 um 09:23 Uhr