7 Antworten Neueste Antwort am 03.07.2017 09:10 von 0815

    DMS DocumentViewer - unterschiedliches Verhalten im Arbeitsplatz und RichClient

    ichauch Erfahrener

      Moin,

       

      meinen Mitarbeitern ist Folgendes aufgefallen:

       

      Wird eine Mail mit Anhängen (hier pdf) aus dem Arbeitsplatz zur Ansicht aufgerufen (mit dem Viewer (das "Augensymbol")) dann wird der Text angezeigt und die Anhänge als weitere Seiten dargestellt. Prima Sache.

       

      Wird dieselbe Mail aus dem RichClient über den Button "Ansicht" aufgerufen startet der Viewer zeigt den Text und bereitet den Anhang nochmals auf. Der Anhang oder die Anhänge werden doppelt angezeigt. Keine prima Sache da verwirrend.

       

      Ist dies schon jemand anderem aufgefallen? Gibt es evtl. schon eine Lösung?

       

      Gruß

      KP

      • 0. Re: DMS DocumentViewer - unterschiedliches Verhalten im Arbeitsplatz und RichClient
        gabrielescheuering DATEV-Mitarbeiter

        Hallo Community,

         

        im Viewer kann man über den Schraubenschlüssel wählen, ob man die Anlagen als Seiten angezeigt haben möchte – oder eben nicht. Diese Einstellung kann für den Viewer im DATEV Arbeitsplatz und im Client unterschiedlich sein.

         

        Erhaltene Emails enthalten die Anlagen selbst schon, um die tatsächliche Email zu dokumentieren. Speichert man die Email zusätzlich mit Anlagen, um sie separat für eine Weiterbearbeitung in der Struktur zu haben, sind die Anlagen doppelt enthalten, einmal in der Email und einmal als Anlage. Man kann bei Emails die Anzeige der Anlagen ausschalten.

         

        Konvertiert man eine Email als pdf, so wird die Anlage nur einmal mitkonvertiert, da der PDF-Konverter die Anlage der Email nicht auflöst und nur die Anlagen konvertiert, die separat in die Struktur gespeichert wurden.

         

        Viele Grüße aus Nürnberg
        Gabriele Scheuering
        DATEV eG
        Service Dokumentenmanagement

        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
        • Alle Antworten