2 Antworten Neueste Antwort am 30.05.2017 15:04 von Katharina Dietl

    Lohnabrechnung Lodas bei Umwandlung Einzeiluntern. in eine GmbH

    walex68 Neuling

      Hallo zusammen, ich habe folgende Frage:  Das Einzelunternehmen wird in eine GmbH umgewandelt.  Lohne bis Mai 2017 werden über das Einzelunternehmen abgerechnet. Ab Juni 2017 über die GmbH.  Neue Steuernummer, neue Betriebsnummer, neue Berufsgenossenschaftsnummer.   Wie gehe ich hier richtig vor (der Fall ist etwas anders als bei Herr Rueckert).  M.E müssen hier für das Jahr 2016 2 Lohnsteuerbescheinigung erstellt werden  (einmall 01.01-31.05 vom Einzelunternehmen, 01.06-31.12.2017 GmbH).  Wie melde ich die Arbeitnehmer richtig ab und wie melde ich die richtig an (SV   ELSTAM) ?  Wie kann ich erreichen, dass ich zum 31.05.2016 eine Lohnsteuerbescheinigung bekomme?  Ein Austritt zum 31.05.2017 wegen Ende der Beschäftigung und Eintritt zum 01.06.2017 bei der GmbH ist falsch; arbeitsrechtlich sind die Arbeitnehmer beim gleichen Arbeitgeber.  Die GmbH übernimmt die bestehenden Arbeitsverhältnisse. Wie kann ich das in die Stammdaten eintragen (wichtig auch wegen Entgeltfortzahlung).   Wie kann ich alle Arbeitnehmerdaten auf die neue GmbH kopieren ?

      Danke und freundliche Grüße  W. Alexandrowitsch

        Alle Antworten
        • 1. Re: Lohnabrechnung Lodas bei Umwandlung Einzeiluntern. in eine GmbH
          lohnetc Einsteiger

          Moin Herr Alexandrowitsch,

           

          diese Frage wurde zuletzt hier beantwortet:

           

          https://www.datev-community.de/message/28771#28771

           

          Weiterhin viel Erfolg.

          • 2. Re: Lohnabrechnung Lodas bei Umwandlung Einzeiluntern. in eine GmbH
            Katharina Dietl DATEV-Mitarbeiter

            Hallo Herr Alexandrowitsch,

             

            gerne möchte ich noch ergänzend hinzufügen:

             

            Sie können die Mitarbeiter aus dem Einzelunternehmen in den neuen Mandanten, die GmbH, über den Mandantenmanager kopieren. Diesen rufen Sie in Lodas, ohne geöffneten Mandanten, über den Menüpunkt „Mandant" auf.

            Wenn Sie zusätzlich den Haken" mit personenbezogenen Arbeitnehmerdaten" schlüsseln, werden auch die Eintrittsdaten sowie die Steuer-ID-Nummern der Mitarbeiter mitkopiert.

             

            Bitte klären Sie mit der Krankenkasse, welche DEÜV-Meldungen benötigt werden. Eine Möglichkeit wäre es, im Einzelunternehmen eine DEÜV-Meldung GdA 36 (Systemwechselabmeldung) zu generieren. Bitte erfassen Sie hierzu vor der letzten Abrechnung unter Mandantendaten | Sozialversicherung | Allgemeine Daten das Endedatum der Abrechnung mit DATEV. Dadurch wird eine Meldebescheinigung zur Sozialversicherung mit den Werten bis zum 31.05. erstellt.

            Um eine Systemwechselanmeldung GdA 13 zu erzeugen, können Sie in der GmbH an gleicher Stelle das Beginndatum der Abrechnung mit DATEV vor der Erstabrechnung 06/2017 einpflegen.

             

            Nun zur Lohnsteuerbescheinigung:

             

            Nur mit einem Austrittsdatum wird eine Lohnsteuerbescheinigung, die den Zeitraum bis zum 31.05.2017 umfasst, erstellt. Wenn die Arbeitnehmer rechtlich also nicht austreten, erhalten Sie keine Lohnsteuerbescheinigung.

            Damit am Ende des Jahres die Werte für die Lohnsteuerbescheinigung korrekt sind, müssen Sie im neuen Mandanten die Lohnkontoergebniswerte vortragen. Nähere Informationen finden Sie hierzu im Dokument Lohnkonto (Beispiele für Lodas) 5303317.

             

            Laut Ihrer Schilderung treten die Arbeitnehmer nicht aus und haben somit auch kein Austrittsdatum. Bitte führen Sie deshalb in der GmbH eine Systemwechselummeldung für Elstam über den Menüpunkt Mandant | Wechsel Entgeltabrechnungssystem durch. Im Einzelunternehmen besteht dann bezüglich Elstam kein Handlungsbedarf mehr.

             

            Beste Grüße aus Nürnberg

            Katharina Dietl

            DATEV eG

            Geändert am 30.05.17 um 15:04 Uhr