3 Antworten Neueste Antwort am 18.05.2017 16:03 von Monique Schauer

    Alte Steuernummer eingespielt und alle Mitarbeiter abgemeldet?

    jreh Neuling

      Hallo,

       

      ich brauche bitte dringend Hilfe. Bei mir im Programm LODAS V.10.42 wurde kürzlich eine neue Steuernummer bei einem Mandanten eingespielt. Warum auch immer. Nach der Lohnrechnung wurden alle Mitarbeiter abgemeldet aber nicht wieder angemeldet, da die Steuernummer des Mandanten fehlerhaft ist. Nach Überprüfung der Steuernummer fiel mir auf, dass es eine alte aus 2015 ist. Ich habe die aktuelle wieder eingetragen und die Abrechnung wiederholt. Nun kam die Rückmeldung: Die Abmeldung bzw Systemwechselanmeldung des Matarbeiters war nicht erfolgreich. da der Mitarbeiter nicht am ELSTAM - Verfahren angemeldet ist und daher nicht ab- bzw. umgemeldet werden kann.

      Wie bekomme ich denn die ganzen Mitarbeiter wieder auf die alte aktuelle Steuernummer angemeldet? Gibt es da eine Lösung?

       

      Vielen Dank.

       

      Liebe Grüße

        Alle Antworten
        • 1. Re: Alte Steuernummer eingespielt und alle Mitarbeiter abgemeldet?
          danifroböse Neuling

          Vielleicht kann man das Problem lösen, indem man den Lohn für den abgerechneten Monat auf den letzten Monat zurücksetzt und dann einen Abruf mit der richtigen Steuernummer wiederholt. Allerdings wird hierdurch sicher keine Stornierung der Abmeldung erzeugt. Aber einen Versuch ist es sicher wert.

          • 2. Re: Alte Steuernummer eingespielt und alle Mitarbeiter abgemeldet?
            jreh Neuling

            Ok, vielen Dank. Ich werde es ausprobieren.

             

            Liebe Grüße

            • 3. Re: Alte Steuernummer eingespielt und alle Mitarbeiter abgemeldet?
              Monique Schauer DATEV-Mitarbeiter

              Hallo Zusammen,

               

              vielen Dank für Ihre Beiträge.
              Folgendes möchte ich hierzu gerne richtig stellen:

               

              Fehlermeldung.jpg

               

              Diese Aussage ist leider nicht korrekt. Es ist weder eine Rücksetzung noch eine andere Handlung erforderlich.
              Dass die Steuernummer wieder richtig erfasst und die Abrechnung wiederholt wurde, ist für den geschilderten Sachverhalt das richtige Vorgehen.

               

              Im Rechenzentrum sollten jetzt nach der Beschreibung folgende Meldungen vorliegen:

               

              Für die korrekte Steuernummer
              - eine Anmeldung und aufgrund der fehlerhaft eingespielten Steuernummer auch eine Abmeldung für alle Mitarbeiter.

               

              Für die falsche Steuernummer
              - eine Anmeldung, für die Sie eine Fehlermeldung zurückgemeldet bekommen haben.

               

              Nun wurde die Steuernummer korrigiert und eine Wiederabrechnung gesendet. Damit die Arbeitnehmer unter der richtigen Steuernummer wieder angemeldet werden können, muss nun erst eine Abmeldung für die falsche Steuernummer erfolgen. Hierfür erhalten Sie natürlich eine Fehlermeldung, wie bereits geschehen.

               

              Im Hintergrund ist nun noch ein weiterer Datensatz gespeichert, der mit Ihrer Wiederabrechnung erstellt wurde: Die Anmeldung der Mitarbeiter für die korrekte Steuernummer. Hieraus sollten Sie in den nächsten Tagen die Anmeldebestätigungen erhalten. Somit ist keine weitere Handlung Ihrerseits erforderlich.

               

              Freundliche Grüße

               

              Monique Schauer
              Personalwirtschaft
              DATEV eG

              Geändert am 18.05.17 um 16:03 Uhr