6 Antworten Neueste Antwort am 04.05.2017 08:40 von f.mayer

    Erfassung Posteingang bei Zustellung an und Weiterleitung durch Mandant

    f.mayer Aufsteiger

      Soeben gingen drei BG-Bescheide für drei verschiedene Mandanten ein. Diese gingen ursprünglich direkt an den Mandanten, der sie an uns weiterleitete.

       

      1. Problem: Wie kann ich die in den Stammdaten hinterlegte Empfangsvollmacht einmalig aushebeln, um das Eingangsdatum beim Mandanten zu erfassen?

       

      Die Absenderart Berufsgenossenschaft schaltet glücklicherweise die Erfassungsmaske für das Eingangsdatum beim Mandanten frei. Ich gebe alles ein und will gleich die nächsten bei den anderen Mandanten erfassen, aber

       

      2. Problem: Bei "Speichern und neu (Werte beibehalten)" fehlen wieder die Eingabefelder für den Mandanten stattdessen werden "aufgrund erkannter" Empfangsvollmacht" die Kanzleidaten verwendet. Ich muss erst die Absenderart ändern und dann wieder auf Berufsgenossenschaft zurückstellen, mache ich etwas falsch?

       

      Mit freundlichen Grüßen,

       

      Florian Mayer

      Geändert am 25.04.17 um 13:30 Uhr
      • 0. Re: Erfassung Posteingang bei Zustellung an und Weiterleitung durch Mandant
        leawrosch DATEV-Mitarbeiter

        Hallo Herr Mayer,

         

        bei der Funktion "Speichern und neu (Werte beibehalten)" geht das Programm wieder auf die ursprünglichen Einstellungen bzw. Regeln zurück. Das Arbeiten mit "Speichern und neu (Werte beibehalten)" empfehlen wir für Eingaben, bei denen sich z.B. nur das Veranlagungsjahr unterscheidet.
        Falls Sie häufiger Bescheide von der Berufsgenossenschaft erhalten wäre es sinnvoll, wenn Sie sich hierfür eine Regel bei der Absendergruppe für diese Dokumentart anlegen.

        Eine Anleitung für die Anlage von Regeln finden Sie in folgendem Informationsdokument.

         

        Mit freundlichen Grüßen
        Lea Wrosch
        DATEV eG
        Service Eigenorganisation

        • Alle Antworten