3 Antworten Neueste Antwort am 15.02.2017 21:29 von m.kettl

    ESt-Programm Kirchensteuer/Sonderausgabe

    m.kettl Neuling

      Hallo,

       

      im Mantelbogen unter Kirchensteuer erfolgt der Hinweis, dass die KiSt auf Kapitalerträge (Abgeltungssteuer), die in der Anlage KAP erfasst sind, .. bei der Berechnung den Sonderausgaben zugerechnet werden; ein Ausweis erfolgt im Mantelbogen (zutreffend) nicht.

       

      Ich verstehe den Sinn nicht. Die Folge ist, dass meine ESt-Berechnungen über Datev dann nicht stimmen. Im meinem Fall hatte mein Mandant rd. EUR 1.500 an Kirchensteuer auf Gewinnausschüttungen zu entrichten. Die Übernahme in den Mantelbogen erfolgte zutreffend (ohne diese EUR 1.500). Die Berechnung weist aber einen um EUR 1.500 überhöhten Sonderausgabenabzug aus. Wie kann man das zutreffend steuern?

       

      Michael Kettl

        Alle Antworten
        • 1. Re: ESt-Programm Kirchensteuer/Sonderausgabe
          wswhausmeister Neuling

          Hallo Herr Kettl!

           

          Wenn die Gewinnausschüttung tarifbesteuert wird (eventuell Wahlrecht), dann bleibt die Kirchensteuer auf Kapitalerträge als Sonderausgabe abzugsfähig.

          Bei Abgeltungsteuer ist die Kirchensteuer nicht abzugsfähig; bei Tarifbesteuerung wird die Kirchensteuer vom ESt-Programm an die richtige Stelle eingesteuert.

           

          mfg

          wsw

          • 2. Re: ESt-Programm Kirchensteuer/Sonderausgabe
            m.kettl Neuling

            Hallo wsw,

             

            das ist mir schon klar. Nur wenn diese nicht als Sonderausgabe abzugsfähig ist, im Mantelbogen das auch zutreffend wiedergegeben wird, warum wird diese bei der Berechnung dann als abzugsfähig behandelt???

             

            mfg

            Michael Kettl

            • 3. Re: ESt-Programm Kirchensteuer/Sonderausgabe
              m.kettl Neuling

              Hallo,

               

              ich setz noch "einen drauf":

              bei der Gewinnausschüttung handelt es sich um gewerbliche Einkünfte, die dem Teileinkünfteverfahren unterliegen (Betriebsaufspaltung). Ich habe jetzt festgestellt, dass die Steuerabzugsbeträge in der Detailerfassung Anlage KAP von mir falsch erfasst wurden (anzurechnende Steuern aus Beteiligungen Zeile 47-49 statt 53-55). In diesem Fall ist die Kirchensteuer voll als Sonderausgabe abzugsfähig. Ausweis im Mantelbogen und Berechnung laufen konform.

               

              Trotzdem bleibt das Problem grundsätzlich bestehen. Durch meinen falschen Eintrag wäre ich gar nicht darauf gestoßen. Sobald Abgeltungswirkung greift, sollte die Berechnung zutreffend ablaufen.

               

              mfg

              Michael Kettl