1 Antwort Neueste Antwort am 20.01.2017 11:44 von leawrosch

    Gebührenrechnung: Rechnung für 2009 -->Gebühr inaktiv

    e.baeumle Beginner

      Hallo Community,

      im Jahr 2017 ist für die Aufarbeitung alter Einkommensteuererklärungen (hier 2009) eine Rechnung zu erstellen. Nach Übergabe der Gegenstandswerte werden diese als fehlerhaft genannt ("Gebühr ist inaktiv!). Das Korrigieren funktioniert nicht. Ich nehmen an, weil die "Version" grau hinterlegt und ebenfalls inaktiv ist.

      Weiß jemand Rat?

      • 0. Re: Gebührenrechnung: Rechnung für 2009 -->Gebühr inaktiv
        leawrosch DATEV-Mitarbeiter

        Hallo Frau Bäumle,


        die Gebührenversion 3 ist bei Ihnen inaktiv gesetzt. Es gibt es zwei Möglichkeiten wie Sie die Gegenstandswerte der Rechnung zuordnen können.


        Sie können die Version 3 im DATEV Arbeitsplatz unter Organisation/Standardpositionen/Gebührenversionen vorrübergehend wieder aktivieren. Im Anschluss können Sie in der Rechnungsschreibung unter Transferdaten/fehlerhafte Gegenstandswerte die Position doppelt anklicken und mit OK bestätigen. Dann finden Sie die Gebühr(en) im offenen Gebührenbestand bei dem Mandanten und Sie können diese der Rechnung zuordnen und die Gebührenversion ggf. auch auf die aktuelle Version der Steuerberatervergütungsverordnung anpassen.

         

        Sie können die Gebühr(en) aber auch manuell in der Rechnungsschreibung anlegen. Wenn Sie die Gebühr(en) allerdings nach der Steuerberatergebührenverordnung (Version 3) abrechnen möchten, dann müssen Sie diese trotzdem, wie oben beschrieben, aktiveren.

         

        Da im Jahr 2010 noch nach der Steuerberatergebührenverordnung abgerechnet wurde, stellt die Programmversion der Einkommensteuer für das Veranlagungsjahr 2009 die Gegenstandswerte für das Programm Rechnungsschreibung mit der Version 3 zur Verfügung.

         

        Mit freundlichen Grüßen
        Lea Wrosch

        DATEV eG

        Service Eigenorganisation

        Geändert am 20.01.17 um 11:44 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
        • Alle Antworten
          • 1. Re: Gebührenrechnung: Rechnung für 2009 -->Gebühr inaktiv
            leawrosch DATEV-Mitarbeiter

            Hallo Frau Bäumle,


            die Gebührenversion 3 ist bei Ihnen inaktiv gesetzt. Es gibt es zwei Möglichkeiten wie Sie die Gegenstandswerte der Rechnung zuordnen können.


            Sie können die Version 3 im DATEV Arbeitsplatz unter Organisation/Standardpositionen/Gebührenversionen vorrübergehend wieder aktivieren. Im Anschluss können Sie in der Rechnungsschreibung unter Transferdaten/fehlerhafte Gegenstandswerte die Position doppelt anklicken und mit OK bestätigen. Dann finden Sie die Gebühr(en) im offenen Gebührenbestand bei dem Mandanten und Sie können diese der Rechnung zuordnen und die Gebührenversion ggf. auch auf die aktuelle Version der Steuerberatervergütungsverordnung anpassen.

             

            Sie können die Gebühr(en) aber auch manuell in der Rechnungsschreibung anlegen. Wenn Sie die Gebühr(en) allerdings nach der Steuerberatergebührenverordnung (Version 3) abrechnen möchten, dann müssen Sie diese trotzdem, wie oben beschrieben, aktiveren.

             

            Da im Jahr 2010 noch nach der Steuerberatergebührenverordnung abgerechnet wurde, stellt die Programmversion der Einkommensteuer für das Veranlagungsjahr 2009 die Gegenstandswerte für das Programm Rechnungsschreibung mit der Version 3 zur Verfügung.

             

            Mit freundlichen Grüßen
            Lea Wrosch

            DATEV eG

            Service Eigenorganisation

            Geändert am 20.01.17 um 11:44 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich