3 Antworten Neueste Antwort am 10.01.2017 08:26 von andreashofmeister

    Ergonomischer Arbeitsplatz in Datev-Umgebung / Offene Diskussion

    theo Erfahrener

      Es stellt sich immer wieder die Frage, wie ein optimaler Computer-Arbeitsplatz in Datev-Umgebung aussieht. Zu berücksichtigen sind dabei nicht nur organisatorische Zwänge (bspw. papierloses Büro vs. Büro mit Papier), sondern auch Zwänge die Hardware (bspw. analog vs. digital) u. Software (bspw. bei Datev Focus auf breite Monitorformate) stellen.

       

      Deshalb ist die Frage: Wie handhaben Sies? Was sind Ihre Empfehlungen für ein möglichst ergonomisches Arbeiten? Wie handhaben Sie den Wechsel zwischen festinstallierter Kanzleiumgebung u. dem mobilen Arbeiten am Laptop?

       

      Alle Set Ups / Tipps / Empfehlungen sind willkommen.

        Alle Antworten
        • 1. Re: Ergonomischer Arbeitsplatz in Datev-Umgebung / Offene Diskussion
          Martin Kolberg Erfahrener

          Vor 10 Jahren gab es bereits eine Diskussion über die Lesbarkeit der Buchstaben in den DATEV- Anwendungen.

          https://archiv.datev-community.de/index.php?r=topic%2Fview&id=12560&page=2&per-page=15

          Bis heute hat sich nichts geändert und entweder hat man zu kleine Schriften oder bei angepaßter DPI- Größe passen die Texte nicht in die Erfassungsfelder oder die Erfassungsfelder passen nicht auf den Monitor (19' Dualscreen)

           

          Leider ist die Schrift auf aktuellen 24'' kleiner als auf dem alten 4:3 19''.

          Fazit: Wir haben im Einsatz: (alles Dualscreen) und die Kollegen möchten nichts ändern...
          - 2 * 19' (altes Format)
          - 24' und 19'
          - 2 * 24 '

          Überlegung:
          - 2 * 27' (um die Schriften größer zu bekommen)

           

           

          Mobiles Arbeiten...

          Da der Datenabgleich zum Einzelarbeitsplatz nicht funktioniert, bleibt nur der Weg, daß sich Nutzer Remote auf den immer laufenden Komm- Server aufschalten, um mit diesen Gerät zu arbeiten. (Server- Client- Umgebung)

          Das mobile Arbeiten mit dem Netbook läuft technisch performant, aber mit der 1024 x 600 er Auflösung ist ein Arbeiten mit den aktuellen Programmen eine Zumutung.

          Geändert am 10.01.17 um 05:56 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: Ergonomischer Arbeitsplatz in Datev-Umgebung / Offene Diskussion
            chrisocki Aufsteiger

            Wir haben in den letzten Wochen alle Arbeitsplätze mit 2x 27" TFT ausgerüstet. Die zunehmende Verarbeitung von digitalisierten Belegen (UO) und Einsatz eines DMS (nicht DATEV), haben ziemlich schnell aufgezeigt, dass mit dem einzelnen Monitor kein effizientes Arbeiten möglich ist.

             

            Gearbeitet wird primär auf Terminalservern. Im Außendienst (WP) sind zwar Notebooks incl. mobile Scanner und Drucker im Einsatz, aber auch hier im überwiegenden Anteil via Terminalserver. Früher wurde mit lokalen PtP-Netzen zwischen den Notebooks gearbeitet, was aber immer wieder zu Problemen bei der Mitnahme und Rückgabe von Datenbeständen geführt hat.

            Und mit Einführung DMS hat sich die Mitnahme von Daten eigentlich erledigt. Es gibt schlicht kein DMS am Markt, welches ein Auschecken und Einchecken von kompletten Mandantenbeständen perfekt beherrscht, wenn mit diesen ausgecheckten Beständen gearbeitet werden (Probleme bei Versionierung, Dokumentenanlage, Datensicherung mobil, u.s.w.). Deshalb die möglichst konsequente Nutzung der Terminalserver.

             

            Die Anbindung der mobilen Teams erfolgt entweder direkt mit UMTS/LTE-Karten oder bei mehreren Notebooks mit Routern. Die Router können entweder über einen Anschluss vom Mandanten oder UMTS/LTE einen Tunnel zur Kanzlei aufbauen.

             

            Das Problem bei den Kollegen im Außendienst ist nunmehr der fehlende zweite Monitor. Manch ein Kollege hat sich doch sehr schnell an mehr Desktopfläche gewöhnt...

            Da könnte das hier die Lösung sein: https://heise.de/-3590968

             

            Vom "papierlosen Büro" haben wir uns bereits vor Jahrzehnten verabschiedet. Auch mit Einsatz von UO, DokOrg und/oder DMS ist der Papieroutput entweder gleich oder sogar

            gestiegen (wir sind halt immer noch Papiertiger...).

             

            @Herr Baar-Wolter: Wäre das nicht auch mal ein Thema auf den Admin-Workshops? Wie stellt sich DATEV ein optimalen Arbeitsplatz vor? Was für eine Umgebung wird empfohlen? Wenn ich da an die Kollegen bei ASP denke, die brauchen zumindest einen Kollegen, der nur den Gärtner im Büro macht... Scheint aber auch zum guten Büroklima zu gehören...

             

            Grüße

            Chr.Ockenfels

            1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
            • 3. Re: Ergonomischer Arbeitsplatz in Datev-Umgebung / Offene Diskussion
              andreashofmeister Fachmann

              @Herr Baar-Wolter: Wäre das nicht auch mal ein Thema auf den Admin-Workshops? Wie stellt sich DATEV ein optimalen Arbeitsplatz vor? Was für eine Umgebung wird empfohlen? Wenn ich da an die Kollegen bei ASP denke, die brauchen zumindest einen Kollegen, der nur den Gärtner im Büro macht... Scheint aber auch zum guten Büroklima zu gehören...

               

               

              Unbedingt zu unterstützen. Denn mittlerweile geht der Trend zum einen zum Drittbildschirm (27") und gerade die Lösungen zum mobilen Einsatz mit DATEV-Umgebungen enden doch immer wieder in einer Frustphase und bei "Jugend forscht".