8 Antworten Neueste Antwort am 03.01.2017 20:55 von 0815

    Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung

    willimüller Erfahrener

      Hallo Datev,

      in der Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung werden bei mir die übermittelten Kapitalertragsteueranmeldungen nicht angezeigt.

      Kann das sein oder fehlt ein "Häkchen"?

      Schöne Grüße

      Willi Müller

        Alle Antworten
        • 1. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
          Ute Höpfner DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Herr Müller,

          die übermittelten Kapitalertragsteuer-Anmeldungen können derzeit nicht in der Geschäftsfeldübersicht "Elektronische Übermittlung" angezeigt werden.

           

          Grund hierfür ist, dass bei der Kapitalertragsteuer mehr als eine Anmeldung pro Jahr übermittelt werden kann. Damit müssten pro Mandant und Jahr mehr als eine Zeile in der Geschäftsfeldübersicht angezeigt werden.

          Die Geschäftsfeldübersicht lässt aber bislang nur einzeilige Einträge pro Mandant und Jahr zu. Die Erweiterung auf mehrzeilige Einträge ist geplant, über einen möglichen Realisierungszeitpunkt können wir derzeit aber keine konkrete Aussage treffen.

          Ihren Wunsch,  dass auch die Kapitalertragsteuer ihre übermittelten Anmeldungen in der Geschäftsfeldübersicht anzeigen können soll, haben wir notiert.

           

          Mit freundlichem Gruß

           

          Ute Höpfner

          DATEV eG 

          • 2. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
            0815 Aufsteiger

            Hallo Frau Höpfner,

             

            insgesamt wäre es hübsch, wenn langfristig alle Übermittlungen unter Elektronische Übermittlung angezeigt werden. Also außer den 'klassischen' Steuererklärungen auch E-Bilanz, Offenlegung ... und was es sonst noch gibt, wie die o.g. KapESt-Anmeldungen. So kann man dann zur Übermittlung bereitgestellte Datensätze an einem zentralen Ort übermitteln. Und hat via Filter einen Überblick über alle bereitgestellten, aber noch nicht übermittelten Erklärungen, Bilanzen, ...

             

            Oder gibt es das jetzt schon an einer Stelle, zu der ich noch nicht vorgedrungen bin? Dann gerne her mit dem heißen Tipp (außer dem Nachschauen im Bestandsmanager der einzelnen Steuerprogramme)!

             

            Aber ich gehe mal davon aus, dass die Datev das ohnehin auf der Agenda hat Und dass das bisher noch nicht realisierbar war/ist, kann ich mir vorstellen, schließlich sieht z.B. der Offenlegungsassistent für mich technischen Laien ja recht losgelöst von Datev aus. Fortschritt war ja schon die seit einer Weile nun ohne KRewe-Aufruf mögliche E-Bilanz-Übermittlung.

             

            Finde die Übersicht Elektronische Übermittlung jetzt schon sehr charmant, da ich sehr leicht filtern kann nach Meine Mandanten + von denen bereitgestellt, aber noch nicht übermittelt. Wenn ich dort dann alles sehen würde, auch Bilanzen etc., oh, das wäre ja wie Weihnachten

             

            In diesem Sinne nochmal allen ein frohes Fest.

            Geändert am 23.12.16 um 22:04 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
            • 3. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
              stolz.alexander@datev.de DATEV-Mitarbeiter

              Hallo "0815",

               

              nach Installation der DVD 10.0 (Ende August 2016 erfolgte der Versand an alle Kunden) werden die E-Bilanzen auch in der Geschäftsfeldübersicht Elektronische Übermitlung angezeigt (in der Spalte Leistung finden Sie dann den Eintrag Jahresabschluss).

               

              Über weitere mögliche Realisierungszeitpunkte können wir derzeit leider keine konkreten Aussage treffen.

               

               

              Im Rahmen der Weiterentwicklung der DATEV-Steuerprogramme stehen in nächster Zeit - neben den vorrangig zu berücksichtigenden gesetzlichen Änderungen - die folgenden Themen im Vordergrund:

               

                

               

              - Modernisieren der Programmoberfläche, insb. der Erfassungsformulare (Freigabe: Januar 2017)

               

              - Neue Funktion "Jahr schützen", die einen Datenbestand nur noch schreibgeschützt öffnen lässt (Freigabe: Januar 2017)

               

              - Neue Funktion "Weiteres Jahr öffnen", die z. B. das zeitgleiche Öffnen eines Vorjahresbestands ermöglicht (Freigabe: Januar 2017)

               

              - Ermöglichen der elektronischen Übermittlung von Einsprüchen

               

              - Gemeinsamer elektronischer Datenaustausch zwischen Kanzlei, Mandant und weiteren Dritten; in einem ersten Schritt soll der elektronische Belegaustausch zwischen Mandant, Kanzlei und Finanzverwaltung realisiert werden (geplante Freigabe: ab 2018).

               

                

               

              Bitte haben Sie Verständnis, dass die aktuellen Entwicklungskapazitäten für die genannten Themen verwendet werden.

               

              Ich wünsche Ihnen einen "Guten Rutsch" und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2017

               

              Mit freundlichen Grüßen,

               

              Alexander Stolz

              DATEV eG

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
              • 4. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
                0815 Aufsteiger

                Hallo Herr Stolz,

                 

                vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort und die Übersicht über die in nächster Zeit kommenden Änderungen.

                 

                Auch Ihnen einen guten Rutsch!

                • 5. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
                  willimüller Erfahrener

                  Hallo Herr Stolz,

                  14.JPG

                  Schade, ich hatte gedacht, dass die Anregungen vor Monaten auch hier in der Newsgroup (z.B. ESt: Programmfortentwicklung ) eine wirklich GoBD konforme Programmierung nach sich gezogen hätten. Was hat das mit GoBD zu tun, wenn ich den Bestand schützen und wieder freigeben kann? Seit Jahren wird von Ihren Kunden gefordert, dass ein vernünftiges Steuerprogramm die an die Finanzverwaltung gesendeten Daten festschreiben muss und die Anwender jederzeit nachvollziehen können, welche Daten wann und von wem übermittelt worden sind. Das eingestampfte Steuern PRO sollte das schaffen; Jahre schützen/freigeben ist dafür wirklich kein Ersatz. schauen Sie sich doch mal bei den Mitbewerbern um, selbst Elster macht eine Sicherung der übermittelten Daten.

                  Entschuldigung, jetzt habe ich doch zum Jahresende noch mal gemeckert.

                  Ich wünsche Ihnen persönlich ein gutes und gesundes neues Jahr und der Datev endlich mal Fortschritte bei den Steuerprogrammen (auf die neue Version bin ich gespannt)

                  Schöne Grüße

                  Willi Müller

                  1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                  • 6. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
                    0815 Aufsteiger

                    Hallo nochmal Herr Stolz,

                     

                    nach Installation der DVD 10.0 (Ende August 2016 erfolgte der Versand an alle Kunden) werden die E-Bilanzen auch in der Geschäftsfeldübersicht Elektronische Übermitlung angezeigt (in der Spalte Leistung finden Sie dann den Eintrag Jahresabschluss).

                     

                    besten Dank nochmal für diesen Tipp! Hatte vor längerer Zeit, vor der 10.0, einen individuellen Filter für die zur DÜ bereitgestellten Mandate, für die ich zuständig bin, erstellt. Daher fehlte der Haken bei der Leistung Jahresabschluss.

                     

                    Guten Start in 2017.

                    • 7. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
                      stolz.alexander@datev.de DATEV-Mitarbeiter

                      Hallo "0815",

                      freut mich, dass Ihnen mein kleiner Tipp geholfen hat

                       

                      @ Herrn Müller und "0815":

                      Vielen Dank auch für die guten Wünsche für`s neue Jahr !

                       

                      @ Herrn Müller:

                      Auch wenn Sie den Newsgroup-Beitrag bereits kennen (und hier auch verlinkt haben) - der Vollständigkeit halber hier nochmal ein kleiner Ausschnitt/Satz zum Thema <<Neue Funktion "Jahr schützen">> aus dem Beitrag:

                      https://www.datev-community.de/message/13477?et=watches.email.thread#13477

                       

                      "...Diese neue Funktion "Bestand schützen/freigeben" sehen wir als ersten Schritt in Richtung Versionierung, die noch folgen wird...."

                       

                      Mit freundlichen Grüßen,

                      Alexander Stolz

                      DATEV eG

                      • 8. Re: Geschäftsfeldübersicht Steuern/Elektronische Übermittlung: Keine Anzeige der Kapitalertragsteueranmeldung
                        0815 Aufsteiger

                        Hallo Herr Stolz,

                         

                        in den zwei ersten Werktagen des neuen Jahres habe ich mich mit neuem Enthusiasmus in den neuen Steuerprogrammen durch 2015er Erklärungen geklickt. Besonders 3 Funktionen sind mir sehr gut gefallende Schritte in die richtige Richtung: ein anderes Veranlagungsjahr zum Vergleichen öffnen zu können, ein Veranlagungsjahr (per Erklärung abschließen sogar automatisch) schützen zu können & ein Dokumente-Paket (per Erklärung abschließen sogar automatisch) in DMS archivieren zu können.

                         

                        Aber - heutzutage gibt's ja kein Lob ohne Aber mehr - :

                         

                        1.

                         

                        "...Diese neue Funktion "Bestand schützen/freigeben" sehen wir als ersten Schritt in Richtung Versionierung, die noch folgen wird...."

                         

                        Das wäre sehr, sehr hilfreich. Weil:

                         

                        • Es gibt ja nun doch die Fälle, wo das liebe FA doch maaal Recht hatte - dann möchte man das im ESt-Programm ändern; weil man, und sei es Jahre später, die korrekten Daten zum Vergleich benötigt; oder sei es einfach nur, weil man, wenn man sich dann an das nächste Veranlagungsjahr macht, die korrigierten Vortragswerte automatisiert in das aktuelle Veranlagungsjahr übernehmen möchte.

                          (Auch wenn man natürlich am besten gar keine Fehler erst begeht, wie man ja im Thread zum Thema 'Buchungsstapel ändern' lesen konnte )

                        • Oder man hatte einfach eine Betriebsprüfung.

                        • Oder man möchte dem FA tatsächlich aus gutem Grund eine geänderte ESt-Erklärung übermitteln.

                          Bisher teile ich dem FA solche Änderungen manuell mit, da ich mir nicht getraue, den einmal übermittelten Datensatz zu überschreiben. Zwar habe ich noch die Komprimierte Erklärung, aber Aufbewahrung der digitalen Daten und so ... ¹

                        • Oder, mal ganz spezifisch fallbezogen, ein tatsächlich bei mir gerade so passierender Fall aus der Praxis: Mr. X ist beteiligt an vielen GmbH & Co. KGs. (Betätigungen teils als Bauleistende, teils als Bauträger, wiederum sind es separate Personengesellschaften, die die Grundstücke kaufen und an die Bauträgergesellschaften weiterverkaufen - haftungsrechtliche Gründe.) Nun hatte das FA die ESt-Erklärung des Mr. X (sehr) vorzeitig, aber begründeterweise vorzeitig, angefordert. OK, ESt-Erklärung erstellt. Abschlüsse der Gesellschaften waren natürlich noch nicht alle erstellt. Nun trudeln nach und nach infolge der einzelnen GuE-Feststellungen nacheinander viele geänderte ESt-Bescheide ein ... spätestens jetzt wäre eine Versionierung verdammt hilfreich ²

                        • ... [Platz für viele weitere Fälle, die Ihnen die Kollegen auf das Startzeichen "LOS" sicher nur so "um die Ohren hauen" würden ]

                        • ¹ Ach und ja, fast vergessen, die GoBD im Allgemeinen

                         

                        2.

                         

                        Manche werden bemängeln, dass im Ausgeben-Dialog keine Möglichkeit geschaffen wurde, gleichzeitig a) Daten zu senden, b) Ausgabeformulare f. Mdt. zu drucken & c) Berechnungslisten etc. in DMS zu archivieren. Für meine Wenigkeit, die ich bisher, um in DMS zu archivieren, den Ausgeben-Dialog auch zweimal aufgerufen habe, kann ich mich auf den ersten Blick allerdings mit der Variante automatisch in DMS archivieren via Erklärung abschließen absolut anfreunden.

                         

                        Grüße.

                         

                         

                        ² Bitte hierzu keine steuerliche Diskussion. Vor noch nicht allzu langer Zeit von einem anderen Berater übernommen; wurde & wird noch aufgeräumt. Geht mir hier nur um die programmtechnische Betrachtung.

                        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich