3 Antworten Neueste Antwort am 21.12.2016 16:42 von ichauch

    Kanzleimanagement und Aufgabenverwaltung

    t.s. Beginner

      Hallo Community,

       

      können Sie mir eine Software zur teamübergreifenden Aufgabenverwaltung empfehlen, die sie bereits erfolgreich in der Kanzlei einsetzen?

       

      Die Möglichkeiten Aufgaben/Termine über Datev zu regeln ist zwar möglich, jedoch fehlt mir die Überwachung von erledigten Aufgaben (wann von welchem Benutzer erledigt).

       

      Setzen sie bspw. auf Datev in Verbindung mit MS Exchange, oder setzen sie zusätzlich Software eines Drittanbieters ein?

       

       

      Danke!

        Alle Antworten
        • 1. Re: Kanzleimanagement und Aufgabenverwaltung
          mjachert Aufsteiger

          Hallo t.s.,

           

          Sie können sich in DATEV auch die erledigten Aufgaben anzeigen lassen. Einfach folgenden Filter anlegen:

           

           

          Dann in der Übersicht noch die Spalten "erledigt am" und "letzte Änderung durch" (nach dem Erledigen sollte da ja nichts mehr passieren!) einblenden und dann sieht man:

           

          Grüße

           

          Manuela Jachert

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: Kanzleimanagement und Aufgabenverwaltung
            mjachert Aufsteiger

            An die DATEV:

             

            Es wäre schön, wenn man an dieser Stelle auch einblenden könnte "erledigt durch". Das sollte ja in den Protokollen enthalten sein, also auch ausweisbar.

             

            Grüße

             

            Manuela Jachert

            • 3. Re: Kanzleimanagement und Aufgabenverwaltung
              ichauch Erfahrener

              Moin,

               

              eigentlich sind die Aufgaben in DATEV das richtige Werkzeug und auch der richtige Ort die Aufgaben zu verwalten. Das DATEV in der Eigenverwaltung (wie leider üblich) wieder einmal zu kurz springt versteht ohnehin keiner mehr.

               

              Je nachdem was und wie tief Sie die Aufgaben/Aufträge (eigentlich eins, leider programmtechnisch nicht verknüpft) beginnt die Planung mit dem Auftrag, der durchaus in verschiedene Unteraufträge "zerlegt" werden kann. Den Unteraufträgen können unterschiedliche Kategorien (warum dieser Begriff in diesem Kontext genutzt wird erschließt sich mir nicht) zugeordnet werden. In Unterauftrag können die für die Abrechnung benötigten Bearbeitungsstände verwaltet werden, in den Kategorien die, wie soll ich es ausdrücken, "Verwaltungsstände". Damit ist schon einmal ein gutes Stück Übersicht gegeben. Jetzt müssen natürlich an diversen Stellen die Auswertungen und Filter entsprechend "gebastelt" werden, in EO gibt es leider kein "do everything in one place", auch wenn sich DATEV immer auf MS bezieht.

               

              Für die restlichen Anforderungen gibt es die Aufgaben, hier lässt sich so ziemlich alles verwalten, mit diversen Verknüpfungen können die Informationen bereitgestellt werden. Wie üblich...Auswertungen mangelhaft.

               

              Mit den bestehenden Tools ließe sich enorm etwas anfangen, es werden aber lieber neue Projekte in Angriff genommen, was dabei herauskommt kann man an ProCheck erkennen.

               

              Auch wenn nicht alles Gold ist was glänzt, ein weiteres Programm außerhalb der DATEV Umgebung würde ich nicht einsetzen.

               

              Gruß

              KP

              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich