1 Antwort Neueste Antwort am 08.11.2016 10:47 von stefanie.brunner

    Zahlungsverkehr online - Fehler in den Daten

    mjachert Aufsteiger

      Hallo Community,

       

      mein Mandant nutzt DUO und Zahlungsverkehr online dazu. Nun hat er eine Überweisung erstellt und der Beleg ist als "vollständig bezahl" gekennzeichnet inkl. "Bezahlt" Stempel. Allerdings fehlt in den Belegdetails das Zahlungsdatum. Auch in der Bank taucht die Zahlung nicht auf.

       

      Eine Rückfrage bei der Bank hat ergeben, dass es Unstimmigkeiten zwischen IBAN und BIC gab und die Bank deshalb die Überweisung nicht ausgeführt hat. Weder Bank noch DUO haben allerdings einen Hinweis darüber gegeben, dass die Zahlung nicht erfolgt ist. Erst die Mahnung hat das aufgedeckt.

       

      Gibt es die Möglichkeit, die in der Überweisung eingegebenen Daten vorab prüfen zu lassen? Bzw. wie kann DUO den Beleg als "Bezahlt" kennzeichnen, wenn die Zahlung offensichtlich nicht erfolgt ist?!

       

      Für Tipps bin ich wie immer sehr dankbar!

       

      Grüße

       

      Manuela Jachert

        Alle Antworten
        • 1. Re: Zahlungsverkehr online - Fehler in den Daten
          stefanie.brunner DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Frau Jachert,

           

          vielen Dank für Ihre Anfrage zum Arbeiten mit DATEV Belege und Bank online als Bestandteil von DATEV Unternehmen online.

           

          Bei der Eingabe der Zahlungsdaten in das Zahlformular werden IBAN und BIC auf formale Korrektheit geprüft, d.h. bspw. ob die Prüfziffer zu den eingegebenen IBAN-Daten passt. Es wird ebenfalls dadurch bspw. geprüft, ob die Kontonummer aus der IBAN zu dieser Bank gehört. Wenn damit bspw. eine IBAN in das Zahlformular eingetragen wird, die formal korrekt ist und die Kontonummer zu dieser Bank gehört, kann die Zahlung mit dieser IBAN gesendet werden. Zwischen IBAN und BIC findet darüber hinaus ein Abgleich des Länderkürzels statt, eine weitere Plausibiltätsprüfung erfolgt nicht.

           

          Die Erfassung des BIC ist bei Überweisungen nur in Ausnahmefällen notwendig. Die Zahlung kann auch als IBAN only, d.h. nur mit Eingabe der IBAN, an die Bank gesendet werden.

           

          Beim Senden einer Zahlung an die Bank erhält das DATEV-Rechenzentrum von der Bank die Rückmeldung, ob die Zahlung erfolgreich bei der Bank angenommen wurde. Diese Meldung reichen wir Ihnen weiter. Ob eine Zahlung erfolgreich ausgeführt wurde, zeigt der Kontoauszug. Eine separate Meldung von der Bank, ob die Zahlung ausgeführt wurde, erhalten wir nicht.

           

          Aus diesem Grund können Sie - statt beim Erfassen einer Zahlung den Status manuell von "nicht vollständig bezahlt" auf "vollständig bezahlt" abzuändern - im Rahmen des Prüfens der Kontoumsätze in Bank online den Status der digitalen Belege (automatisch) auf "vollständig bezahlt" setzen (lassen). Damit können Sie überprüfen und sicherstellen, dass die Zahlung sowohl von der Bank angenommen, als auch ausgeführt wurde. Solange behält der digitale Beleg den Status "nicht vollständig bezahlt".

           

          Weitere Informationen finden Sie hier:

           

          Mit freundlichen Grüßen

           

          Stefanie Brunner

          Produktmanagement Bank online / Zahlungsverkehr online