2 Antworten Neueste Antwort am 29.03.2018 12:30 von wolfgangkoller

    Kennt jemand ein Darlehensverwaltungstool für einen Darlehensgeber ?

    zolli Beginner

      Da wir in letzter Zeit viele Darlehen vergeben haben, suche ich ein günstiges aber möglichst profesionelles Darlehensverwaltungstool auf Excel Basis.

      Kann mir da jemand weiterhelfen ?

      Danke

        Alle Antworten
        • 1. Re: Kennt jemand ein Darlehensverwaltungstool für einen Darlehensgeber ?
          zolli Beginner

          Hallo Kollegen

           

          es gab für dieses Thema bisher keine Antwort für mich.

           

          Da ich mich nun schon wieder durch 15 Darlehen quälen musste und ich mit meinem Mitarbeiter über Vereinfachungen beraten habe ist ihm eine wie ich finde geniale Idee gekommen:

           

          Liebe Datev, wäre es nicht möglich analog der Verwaltung der Entnahmen auf Konto 920 (da gibt es am Jahresende auch eine schöne Aufstellung) auch bei der Vergabe von Darlehen auf den Konten 1550 bis... im Hintergrund ein Tool zu installieren, dass automatisch am Jahresende bei richtiger Buchung der geleisteten Annuitäten automatisch einen Darlehensstand mit den zu buchenden Zinsen usw.produziert ?

           

          Das wäre für die Kollegen unter uns, die keine Steuerberater sind und nicht das Tool Wirtschaftsberatung einsetzen, ein großer Fortschritt.

           

          Für mich auf jeden Fall.

          Vielleicht gibt es ja noch mehr Input zu dem Thema.

           

          Viele Grüße

          Michael Zoll

          • 2. Re: Kennt jemand ein Darlehensverwaltungstool für einen Darlehensgeber ?
            wolfgangkoller Neuling

            Hallo Herr Zoll,

            aus dem 2. Tread meine ich zu erkennen, dass es nur um die Daten zum richtigen Verbuchen der Zahlen geht.

             

            Wenn das so ist, - und nicht um sonstige Verwaltungsvorgänge im Zusammenhang mit den Darlehen -  verstehe ich aber nicht, weshalb das ein Problem sein kann.

             

            Wenn Sie in Excel für jedes Darlehen eine Darlehens-Liquiditäts-Übersicht auf der Basis der jeweiligen Fälligkeit erstellen, können Sie die Zinsen und die Tilgung in den Zeiträumen zusammenrechnen lassen, wie Sie diese auch verbuchen wollen. Theoretisch  könnte man ALLE Darlehen zu einer Gesamtübersicht zusammenführen lassen und verbuchen. Allerdings würde ich nur jedes einzelne Darlehen wegen der Übersicht innerhalb der Bf. einzeln buchen.

             

            Aber, wenn es sich lohnt (und nicht die jeweilige Einzelerfassung schneller geht,) könnte man die Darlehen in einem Blatt "Buchungsübersicht sogar monatlich zusammenführen und automatisch jeweils in die Buchhaltung "reinlaufen" lassen.  Ich verwende für sowas immer noch das Uralttool aus der Toolbox. Weil es so logisch aufgebaut ist.

             

            Vielleicht ist dies der gewünschte Input.

             

            Viele Grüße

             

            Wolfgang Koller, Meerbusch