2 Antworten Neueste Antwort am 01.09.2016 13:21 von susanne.koch

    Ortskirchgeld in Bayern - Kirchensteuer oder Spende?

    susanne.koch Beginner

      Guten Morgen Community,

       

      folgender Fall beschäftigt mich gerade:

      die bayerische evangelische Gemeinde des Ehemannes erhebt ein einkommensabhängiges Kirchgeld (Selbsteinschätzung). Dieses wurde - mit Belegeinreichung - in der ESt-Erkl. als Kirchensteuer erklärt. Das Finanzamt setzt aber nur die vom Kirchensteueramt übermittelten Beträge als Kirchensteuer an und hält die Ortskirchensteuer für nicht abziehbar, maximal im Nachgang über einen Einspruch als Spende berücksichtigungsfähig.

      Da die Veranlagung ansonsten problemlos und fast nur elektronisch läuft, liegt mir viel daran, hier nicht jedes Jahr einen Einspruch für die Anerkennung des Kirchgeldes schreiben zu müssen.

      Wie ist das Vorgehen unter den Kollegen? Ansatz als Kirchensteuer oder als Spende? Was läuft reibungslos?

       

      Viele Grüße

      Susanne Koch

        Alle Antworten