20 Antworten Neueste Antwort am 17.08.2016 00:18 von theo

    Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?

    it-club DATEV-Mitarbeiter

      Ich hoffe doch rein gar nichts. Nach intensiven Spielen und Testen der letzten Tage kann ich nur eines empfehlen : Weg damit im geschäftlichen Bereich. Privat darf jeder selbst entscheiden. Nein, einen Pokeball muss keiner im Büro finden und die aktive Kamera entspricht sicherlich keinem Datenschutz, der in Deutschland Standard ist. Sie sollten klare Regeln im Büro definieren, was man darf und was nicht. Das gilt übrigens auch für private Zwecke. Wenn plötzlich in ihrem Garten die Horde Jugendlicher steht und nach dem Ball sucht - wer will das schon?

       

      http://t3n.de/news/pokemon-go-kolumne-datenschutz-privatsphaere-725778/?utm_content=bufferc9763&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

        Alle Antworten
        • 1. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
          mapex Fortgeschrittener

          ! ! ! ! ! ! ! ! !   N I C H T S   ! ! ! ! ! ! ! ! !

           

          genauso wie sonst irgendwo. dieser Sch.... !

          • 2. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
            anwender Einsteiger

            Wurde ein grünes Pockémon bei DATEV gesichtet?  

             

            #####          Sofort einfangen LOL        ######

            Geändert am 15.07.16 um 08:57 Uhr 2 von 2 Personen fanden dies hilfreich
            • 3. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
              deusex Fortgeschrittener

              Hallo Frau Knödel,

              selbstverständlich gibt es viele sinnentleerte Beiträge im Internet, womit das Thema "Pokemon in der Kanzlei" sich sicher ganz oben einreiht.

              Sehen Sie mir es bitte nach, aber wenn es sonst keine "Daseinsberechtigung" oder "Qalitätspräsenz" im Forum - auch temporär - gibt, darf man sich ruhig einmal in Zurückhaltung üben, da Sie dem Leser einfach wertvolle Zeit rauben, da er primär denkt, das was jemand von der DATEV postet, sicher interessant ist. Damit schaden sie letztlich Ihren Kollegen (und Ihnen selbst) in Sachen Seriosität.

              Ach ja, eine süffisanten oder witzigen Inhalt konnte ich leider nicht erkenne, aber vielleicht stehe ich grade auf meinem Humor... Nichts für ungut, aber in Zukunft. "Gnade bitte" !

              • 4. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                Martin Kolberg Erfahrener

                Nach intensiven Spielen und Testen der letzten Tage ....

                Habe ich bei diesem Beitrag etwas verkehrt verstanden?

                 

                Wir haben hier Probleme, daß Service- Releases nicht verteilt werden, daß Umlaute nicht funktionieren und mehr 1.000 alte Wünsch, die in der Warteschleife hängen - und bei DATEV wird Pockemon gespielt?

                1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                • 5. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                  michael Einsteiger

                  Einerseits hat "Pokémon GO" in der Kanzlei selbstverständlich nichts zu suchen.

                   

                  Andererseits zeigt sich daran jedoch das Interesse der Mitarbeiter, sich mit neuen Medien und digitalen Entwicklungen auseinanderzusetzen. Und genau diese Eigenschaft der Aufgeschlossenheit ist es meiner Ansicht nach, die es braucht, um den künftigen Anforderungen an den Beruf gerecht werden zu können. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich nur sagen, dass die Kanzleileitungen aufgrund kurzfristigen Renditedenkens nur äußerst geringes Interesse daran haben, die digitalen Kompetenzen der eigenen Mitarbeiter zu fördern – was langfristig zu geringerer Qualität, geringerer Produktivität und damit geringerer Rendite führt. Die Reaktion von "Deus Ex" spricht Bände: Die Zeit ist in den Kanzleien zu wertvoll, um sie mit dem Thema "Digitalisierung" zu verschwenden.

                  Geändert am 17.07.16 um 09:53 Uhr 2 von 2 Personen fanden dies hilfreich
                  • 6. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                    ichauch Erfahrener

                    Moin,

                     

                    offensichtlich wollen genau das sehr viele:

                     

                    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Monstergeschaeft-Pokemon-Go-Wie-Haendler-vom-Hype-profitieren-3268192.html?hg=2&hgi=11&hgf=false

                     

                    Aber da ja Marketing alles ist werden wir in Kürze auch entsprechende Köder im Fanshop erwerben können.

                     

                    Gruß

                    KP

                    1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                    • 7. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                      deusex Fortgeschrittener

                      Wir arbeiten bereits in einer, des technischen aktuellen Standard möglichen, digitalisierten Kanzlei und treiben das Thema proaktiv voran.

                      Es ist doch nicht ihr Ernst, Mitarbeiter zur digitalen Arbeitsweise in einer Steuerkanzlei zu motivieren, wenn sie "Pokemon Go" spielen ?!

                      Sie ahnen ja nicht, welche produktiven Änderungen und Neuerungen im digitalen Bereich den mündigen Mitarbeiter motivieren.

                      Das Interesse an EDV, neue Medien ist heute indes in die Wiege gegeben und ist Grundvoraussetzung zur Berufsausübung.

                      "Digitale Kompetenzen fördern - Interesse an neuen Medien wecken...." Mit Pokemon Go ??? Sie fördern und beschleunigen damit maximal die Transformation "Mensch - Smombie". Letzteres brauch ich tatsächlich nicht.

                      Möglicherweise sollten Sie bezüglich Ihrer Aussagen nochmals in sich gehen.

                      • 8. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                        Mike Hecker Erfahrener

                        Oh je!

                        Hoffentlich hat das nicht einer in der Produktentwicklung bemerkt.

                        Die kommen dort auch auf den Gedanken eine Spezielle DATEV-Version zu entwickeln.

                        Das hätte wieder zur Folge, dass die vielen 1000 Baustellen und Anwenderwünsche mangels "Wichtigkeit" zurück gestellt werden.

                        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                        • 9. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                          it-club DATEV-Mitarbeiter

                          OK, ich sehe schon, was mein Post ausgelöst hat. Ich sollte ein paar Sachen klar stellen. Nein, Pokemon wird nicht bei der DATEV während der Arbeitszeit gespielt. Wie viele von Ihnen wissen, dürfen z.B. in DATEV Arealen keine Bilder, noch über die Kamerafunktion Aufnahmen gemacht werden.

                          Ja, ich als DATEV Mitarbeiter beschäftige mich auch privat gerne mit Themen, die durch die digitale Welt verändert werden. Ob die Digitalisierung uns gut tut und wie weit wir hier mitmachen, muss jeder für sich selbst entscheiden.

                          Ja, ich glaube, dass die Digitalisierung viele Berufe verändern wird, wir sehen das gerade z.B. am Schliessen von hunderten von Bankfilialen bundesweit und ja, ich glaube, dass schon in ca 5 Jahren die klassischen Tätigkeiten einer Buchhaltungstätigkeit (erfassen, abtippen, ausdrucken) nicht mehr erforderlich sind oder deren Wirtschaftlichkeit in Frage gestellt wird.

                          Wir werden uns in der Herbstrunde des IT- und Unternehmer-Clubs mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen und sind sehr gespannt, was in unseren Diskussionsrunden an Beiträgen kommt. Im Rahmen unserer Vorbereitung sprechen wir natürlich auch mit Kanzleien und hier würde ich gerne das Zitat eines Berufskollegen, der sich seit Jahren intensiv mit der Veränderung des Berufsstandes beschäftigt und sich zukünftig auch als Datenmanager sieht bringen und meinen Post damit abschliessen

                           

                          Heute nützlich - in 5 Jahren überflüssig

                          2 von 2 Personen fanden dies hilfreich
                          • 10. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                            mkinzler Fachmann

                            Ich finde viele der Antworten hier sehr "befremdlich". Man kann sicherlich über den Hype, um einen implementierten Aprilscherz von Google, den Kopf schütteln. Aber so schlimm finde ich jetzt den Beitrag hier nicht. Auch kann ich die Vorwürfe gegenüber Frau Knödel wirklich nicht verstehen.

                            1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                            • 11. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                              mapex Fortgeschrittener

                              okay sagen wir es so:

                               

                              die vorwürfe und Anschuldigungen würde ich auch nicht unterstreichen. sicherlich ist es hilfreich, wenn datev Mitarbeiter in ihrer Freizeit ihre Hobbies pflegen und es mag auch hilfreich sein, dass es solche gibt, die einen höheren drang nach digitaler welt haben als andere.

                               

                              aber: WIR, die hier normalerweise verkehren würde ich mal sagen, wissen das. wir wissen das auch zu schätzen, aber wir wollen diese dinge hier nicht lesen, sondern welche die uns weiter bringen. dieses Thema finde ich einfach nicht hilfreich hier...

                               

                              deswegen kann die TE ruhig spielen und machen was sie mag (von mir aus auch während ihrer Arbeitszeit). ICH muss das ja nicht bezahlen, aber "Poke-Mongo" (wie ich es nenne) hat für mich in meiner Arbeitswelt nichts zu suchen und da wundere ich mich halt schon, warum man das in einem Forum für Steuerfachleute und Programmnutzer überhaupt anfängt zu diskutieren...

                              • 12. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                mkinzler Fachmann

                                Wenn mich ein Beitrag nicht interessiert, dann "überlese" ich ihn einfach. Und es ist ja nicht so, dass die Anzhal der neuen Beiträge limitiert ist und dieser Beitrag dann das Kontingent verringern würde,

                                1 von 2 Personen fanden dies hilfreich
                                • 13. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                  Gelöschter Nutzer Beginner

                                  Herr Dirk Jendritzki , wäre es vielleicht machbar, die Themen des IT-Clubs auszublenden (bevor die Gemüter hochschlagen, ersetze man im Geiste IT-Club durch ein x-beliebiges Forum)? Ich meine das nicht benutzerübergreifend, sondern als Option für mich als Nutzer. Ich bin jemand, der die Startseite überfliegt nach Interessantem oder Themen, wo man kurz anderen helfen kann. So könnte man Usern helfen, für die eigene Tätigkeit nicht relevante Inhalte automatisch auszufiltern und trotzdem konstruktiv in der Community unterwegs zu sein.

                                  Geändert am 18.07.16 um 11:59 Uhr
                                  • 14. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                    Dirk Jendritzki DATEV-Mitarbeiter

                                    Die aktuellen Inhalte auf der Startseite lassen sich nicht individuell anpassen, sondern zeigen immer alle Inhalte für die man berechtigt ist.

                                     

                                    Wenn Sie nur Inhalte aus bestimmten Bereichen sehen möchten, folgen Sie diesen am besten und nutzen dann die Newsansicht. Dort können Sie sich auch neue Streams selbst erstellen und diese als News-Standardansicht einstellen.

                                     

                                    bereich-folgen.PNG

                                     

                                    Grüße

                                    Dirk Jendritzki

                                     

                                    Bild eingefügt

                                    Geändert am 18.07.16 um 10:22 Uhr
                                    • 15. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                      uwelutz Erfahrener

                                      Hallo in die Runde,

                                       

                                      wenn ich die Beiträge hier so lese, dann scheint (fast) einhellig die Meinung zu sein, dass wir den Beitrag von Frau Knoedel nicht nötig haben.

                                       

                                      Nun frage ich mich, wer ist denn in diesem Fall wir?

                                       

                                      Die paar Kollegen, die in der Community regelmäßig schreiben? Nein, für die (und auch für mich) ist es vermutlich eine Selbstverständlichkeit, was Frau Knoedel geschrieben hat.

                                       

                                      Aber ich denke, die Community ist nicht nur für diese paar wenigen regelmäßigen Nutzer da. Es gibt, so denke ich (sonst würde sich die DATEV m.E. die Mühe hier auch nicht machen), eine Vielzahl von Usern, die eben nur mitlesen oder nur ganz selten mal einen Beitrag schreiben.

                                       

                                      Und ich denke, der Eine oder Andere könnte sich den Beitrag durchaus auch als Anhaltspunkt nehmen, dies mal in der eigenen Kanzlei anzusprechen. Und ich gehe mal davon aus, dass genau das die Intention von Frau Knoedel war.

                                       

                                      Insoweit kann ich Herrn Kinzler nur Recht geben: Es gibt Beiträge (in der gesamten Community), die mich nicht interessieren. Die überlese ich dann eben. Aber das ist doch kein Grund so ein Aufriss deswegen zu machen.

                                       

                                      Viele Grüße

                                      Uwe Lutz

                                      Geändert am 18.07.16 um 10:32 Uhr
                                      • 16. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                        steuer_profi Beginner

                                        Hallo Frau Knödel,

                                         

                                        ich finde es toll, dass Sie aktuelle Themen ansprechen. Auch ich interessiere mich für unkonventionelle Themen wie Pokemon Go. Ihr Artikel macht mir wieder einmal bewusst, dass Sicherheitsrisiken aus Bereichen kommen können, mit denen man überhaupt nicht rechnet!

                                        Ich glaube, dass wir uns in Zukunft durchaus verstärkt mit solchen berufsfremden Themen auseinandersetzen müssen.

                                        So bin ich der Meinung, dass Auszubildenden während der Arbeitszeit das Smartphone nicht verboten werden sollte. Aber man muss dann ein Bewußtsein dafür schaffen, dass selbst in der Mittagspause solche Spiele in der Kanzlei nicht erlaubt sind...

                                         

                                        Freundliche Grüße

                                        Sven Braun

                                        • 17. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                          ichauch Erfahrener

                                          Moin,

                                           

                                          über die Nutzung dieses oder auch andere Spiele in der Kanzlei sind wir uns alle einig, aber der Hinweis auf diese neue Spielidee ist nicht verkehrt, gerade in einer Community wie dieser, es wird vermutlich mehr gelesen als geschrieben. Diejenigen von uns die auch schreiben sind meist recht EDV Affin, auf so einem Level braucht es die Hinweise nicht.

                                           

                                          Und was einige Postings angeht bin ich der Meinung "Spaß muss sein"

                                           

                                          Gruß

                                          KP

                                          • 18. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                            theo Erfahrener

                                            Obwohl wir uns in unmittelbarer Umgebung zweier Arenen befinden, haben die hübsche Sekretärin u. ich beschlossen, weiterhin, auch aus Securitygründen, ausschließlich echte Bälle zu werfen. Manchmal auch Wau.

                                            wau2.jpg
                                            wau3.jpg

                                            • 19. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                              theo Erfahrener

                                              Hallo Frau Knödel,

                                               

                                              netter Post - ich denke allerdings dass Sie u. Ihr AG meistens zu spät dran sind.

                                               

                                              Was das Zocken anbetrifft, warte ich noch 1 - 3 Generationen. Ich hätte das ganze gerne direkt im Blick (Google Glass, div. Smartphoneanbieter haben 3dBrillenunterstützung im Angebot), die ganze Zeit aufs Handy kucken ist mir (als Mittdreißiger) dann doch zu anstrendend.

                                               

                                               

                                              Wenns so weit ist, können wir auf der Zeche schön Ego-Shooter zocken. Für die hübsche Sekretärin findet sich dann sicher auch was (neben echten Kaninchen).

                                               

                                              Gruß
                                              T.

                                              • 20. Re: Was hat das Pokemon im Unternehmen zu suchen?
                                                theo Erfahrener

                                                Edit nicht möglich, wer TypeOs findet, darf sie behalten.