0 Antworten Neueste Antwort am 29.04.2016 12:58 von blum

    EO comfort / Kanzlei-Rewe Ergänzungs- bzw. Sonderbilanzen (Geschwister, die nicht zweckmäßig Zusammenarbeiten - Fortsetzung)

    blum Aufsteiger

      Dies ist eine Fortsetzung zum Beitrag EO comfort / Kanzlei-Rewe bzw. Kostenrechnung (Geschwister, die nicht zweckmäßig zusammenarbeiten)

       

      Wir erstellen ab VJ 2015 Sonder- und Ergänzungsbilanzen in Rewe, um diese im Sinne der E-Bilanz an das Finanzamt übermitteln zu können. In der Vergangenheit haben wir dies in der Regel über § 60 EStDV “umgangen“.

       

      In EO comfort haben wir, da es keinen Standardauftrag und Standardgebührenpositionen hierfür gibt, individuelle Aufträge „Sonderbilanzen“ und Ergänzungsbilanzen“ sowie Vergütungspositionen eingerichtet. Auch haben wir über die ZMSD-Nummer des Mandanten die Sonderbilanzen und Ergänzungsbilanzen zu Rewe „verknüpft“, so dass diese in der Leistungsübersicht zu erkennen sind.

      Rewe Leistungsübersicht.JPG

      Möchte man nun in Rewe über

      • Abschließende Tätigkeiten / Gegenstandwert Jahresabschluss

      die Gegenstandswerte der Ergänzungs- bzw. Sonderbilanz an EO comfort weitergeben, so erhält man folgendes Auswahlfenster:

      Rewe Gegenstandswert.JPG

       

      Der hier angedruckte „Text“ hat leider nichts mit dem in EO comfort ggf. angepassten Bezeichnung zu tun. Rewe zeigt hier nur die Texte im „Auslieferungszustand“ an.

       

      Hier sucht man die Ergänzungs- und Sonderbilanz vergebens (bzw. ohne comfort).

       

      Auch wenn wir alle Gegenstandswerte anhaken, werden diese nicht in unsere individuellen Aufträge übernommen. Die Gegenstandwerte müssen dort händisch abgetippt werden.

       

      Dies ist EDV zu Fuß!

       

      Nachdem wir dann die Rechnung erstellen möchten, stellen wir fest, dass eine Rechnungsschreibung an die Gesellschaft (in dem konkreten Fall möchte die Gesellschaft die Erstellung der Sonderbilanz bezahlen), da der Auftrag ja auf den Gesellschafter angelegt wurde, nicht ohne weiteres möglich ist. Also haben wir bei dem Gesellschafter einen Rechnungsadressaten mit der Personengesellschaft angelegt. Nun wollten wir den Jahresabschluss der Personengesellschaft mit der Sonderbilanz auf eine Rechnung an die Personengesellschaft fakturieren. Aber hier macht einem EO comfort einen Strich durch die „Rechnung“. Eine Kombination von Aufträgen unterschiedlicher Mandantennummer ist nicht möglich. Also bekommt der Mandant hier zwei Rechnungen (Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für uns, den Mandanten und für die Drucker sowie die Tonerhersteller).

       

      Auch dies ist EDV zu Fuß!

       

      Konkrete
      Verbesserungsvorschläge:

      • In der Schnittstelle zur Gegenstandswertübernahme muss die Spalte „Text“ dem in EO comfort entsprechen
      • Individuell angelegte Vergütungspositionen müssen angezeigt werden
      • Eine Gegenstandswertübergabe an individuelle Vergütungspositionen muss möglich sein.
      • Es muss möglich sein, eine Sonder- bzw. Ergänzungsbilanz mit dem Auftrag beim Gesellschafter an die Personengesellschaft auf einer Rechnung zu „kombinieren“ oder es muss möglich sein, einen Auftrag auf einen anderen Mandanten zu „verschieben“

       

      Dann wäre der Name EO comfort evtl. gerechtfertigt.

       

      Ralf Blum

      ein genervter unzufriedener aber konstruktiver EO comfort Kunde

        Alle Antworten