1 Antwort Neueste Antwort am 10.06.2016 14:08 von friebe

    USt bei Selbstzahlerleistungen

    rweber Neuling

      Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

      ich betreue eine Hausarztpraxis, die nun als Selbstzahlerleistung Vitamin- und Aufbauspritzen bei entsprechenden Anhaltspunkten beim Blutbild anbietet. Ebenso soll als "IGeL" eine reisemedizinische Beratung angeboten werden. Nun bin ich mir wegen der umsatzsteuerlichen Behandlung unsicher und würde mich über Hinweise/Erfahrungen dazu freuen!

        Alle Antworten
        • 1. Re: USt bei Selbstzahlerleistungen
          friebe Neuling

          Liebe Frau Weber,

          die Vitamin- und Aufbauspritzen dienen in der Regel der Stärkung der Allgemein-Gesundheit. Die Leistungen sind somit steuerpflichtig. Für die Steuerbefreiung benötigen Sie auch bei den Präventionsleistungen einen direkten Bezug zu einem Krankheitsbild.

          Die reisemedizinischen Leistungen können sowohl steuerpflichtig, wie auch steuerfrei sein. Entscheidend ist die jeweilige Zielsetzung. Bsp.: Verlangt der Reiseveranstalter eine Bestätigung des Arztes, dann ist die Leistung steuerpflichtig, da kein medizinischer Grund vorliegt. Lässt sich der Patient auf Grund einer Vorerkrankung (konkretes Krankheitsbild) beraten, dann liegt eine steuerfreie Leistung vor.

           

          Michael Friebe