1 Antwort Neueste Antwort am 25.07.2019 10:38 von Andreas Briefs

    Umstellung auf 5-stellige Sachkontonummer

    coraltr Einsteiger

      Hallo Community,

       

      hier wieder eine Frage von mir:

       

      wir hatten eine Umstellung auf 5-stellige Sachkontonummern. Irgendwo wurde hinterlegt, dass das System automatisch eine Null an die alte Kontonummer anfügen soll. Unser Lohn wird von einer externen Firma erledigt und ich bekomme einen Buchungsbeleg zum Einspielen. Auf diesem Beleg sind die Konten bereits 5-stellig. Wenn ich nun die Buchungen einspiele hängt mir das System automatisch eine Null dran und die Kontonummer ist somit 6-stellig. Kann ich das ändern ? Da der Lohnbuchungsbeleg automatisch sofort festgeschrieben wird, kann ich die zusätzliche Null nicht vor Festschreibung löschen.

      Vielen Dank für Eure Unterstützung.

       

      Cora

      • 0. Re: Umstellung auf 5-stellige Sachkontonummer
        Andreas Briefs Beitragschreiber des Monats

        Hallo Cora,

         

        in den Schnittstellen gibt es normalerweise diverse Eingabefelder für grundlegende Daten wie z.B. Beraternummer, Mandantennummer und Sachkontenlänge. Darüber hinaus gibt es diverse Eingabefelder für die Kontierung der Lohnarten usw.

         

        Ich vermute, dass die externe Firma zwar die Kontonummern von 4stellig auf 5stellig geändert hat - aber in den grundlegenden Daten die Sachkontenlänge noch auf 4stellig steht.

         

        Beim Import möchte dann die DATEV-Software die Sachkontenlänge angleichen und erweitert wie von Ihnen geschildert um eine weitere angehängte Ziffer 0.

         

        Den bereits festgeschriebenen Buchungsstapel mit dem Import können Sie stornieren:

        Korrekturmöglichkeiten für festgeschriebene Buchungen

         

        Beste Grüße

        Andreas Briefs

        Geändert am 25.07.19 um 10:38 Uhr
        • Alle Antworten
          • 1. Re: Umstellung auf 5-stellige Sachkontonummer
            Andreas Briefs Beitragschreiber des Monats

            Hallo Cora,

             

            in den Schnittstellen gibt es normalerweise diverse Eingabefelder für grundlegende Daten wie z.B. Beraternummer, Mandantennummer und Sachkontenlänge. Darüber hinaus gibt es diverse Eingabefelder für die Kontierung der Lohnarten usw.

             

            Ich vermute, dass die externe Firma zwar die Kontonummern von 4stellig auf 5stellig geändert hat - aber in den grundlegenden Daten die Sachkontenlänge noch auf 4stellig steht.

             

            Beim Import möchte dann die DATEV-Software die Sachkontenlänge angleichen und erweitert wie von Ihnen geschildert um eine weitere angehängte Ziffer 0.

             

            Den bereits festgeschriebenen Buchungsstapel mit dem Import können Sie stornieren:

            Korrekturmöglichkeiten für festgeschriebene Buchungen

             

            Beste Grüße

            Andreas Briefs

            Geändert am 25.07.19 um 10:38 Uhr