6 Antworten Neueste Antwort am 15.07.2019 11:50 von vogtsburger

    Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV

    blum Fortgeschrittener

      Liebe DATEV,

       

      wäre es für die Weiterentwicklung nicht auch vorteilhaft, wenn Ihr hier in IDEAS nicht nur nach unseren Wünschen, Ideen und Verbesserungsvorschlägen fragen würdet, sondern zusätzlich auch die von Euch geplanten Weiterentwicklungen kurz vorstellen würdet. Wir könnten dazu Stellung nehmen und ggf. auch "Abstimmen". Die Anzahl der Stimmen könnte dann Euch helfen die richtige Prioritäten zu setzen.

       

      Gruß


      Ralf Blum

        Alle Antworten
        • 1. Re: Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV
          0815 Erfahrener

          Hallo Herr Blum,

           

          ein hervorragender Vorschlag!

           

          Viele Grüße.

          • 2. Re: Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV
            agmü Fortgeschrittener

            Gute Idee, allerdings ist zu bedenken, dass in der Community kaum alle Mitglieder erreicht werden bzw. sich wahrscheinlich nur ein Buchteil beteilit.

             

            Die Abstimmung wäre daher lediglich ein "Meinungsbild" einer Minderheit aller DATEV-Nutzer.

            • 3. Re: Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV
              lars@hafven.de Einsteiger

              Transparenz finde ich immer gut. Ich kann den Wunsch auch nachvollziehen, Wenn ich die DATEV wäre, würde ich das allerdings nicht machen. Ein paar Gedanken

               

              - Es ist ja Job der DATEV, gute Lösungen zu entwickeln. Klar, auf Basis von Kunden Feedback, damit die Probleme richtig verstanden werden. Aber die Lösung zu finden ist nicht Job des Kunden.

              - Die DATEV-Community kann nur ein Baustein von vielen sein, um Kunden Feedback zu bekommen. Sicherlich sind die Trends, die hier diskutiert werden, gewichtiger. Ich erinnere mich an den Durchschnittsnutzer, für den die DATEV lange Zeit entwickelt hat.

              - Produktentwicklung ist ja kein Wunschkonzert, d.h. wenn hier Ideen vorgetragen und bewertet werden, kann das nur ein weiterer Input für die Roadmap sein. Es gibt ja noch zig andere Dinge, die ebenfalls umgesetzt werden müssen (Wartung, eigene Ideen, Features für bestehende Kunden, Features für neue Kunden, Compliance Dinge etc.)

              - Software Entwicklung ist agil und demnach ändern sich Pläne auch. Sobald man die Pläne einmal öffentlich gemacht hat, ist es für viele Nutzer schwer nachzuvollziehen, warum etwas länger als ursprünglich geplant braucht oder vielleicht sogar gar nicht mehr gemacht wird.

               

              Was ich mir wünschen würde wäre, dass bei entsprechenden Diskussionen die DATEV Mitarbeiter im ersten Schritt einfach transparenter sind (wie z.B. in der Diskussion mit dem Langzeittoken).

              • 4. Re: Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV
                0815 Erfahrener

                Aber womöglich sind hier in der Community doch die technisch interessiertesten Nutzer? Könnte ich mir zumindest vorstellen.

                • 5. Re: Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV
                  archilleus Fachmann

                  Software Entwicklung ist agil und demnach ändern sich Pläne auch. Sobald man die Pläne einmal öffentlich gemacht hat, ist es für viele Nutzer schwer nachzuvollziehen, warum etwas länger als ursprünglich geplant braucht oder vielleicht sogar gar nicht mehr gemacht wird.

                  Was ist daran so schlimm, offen zu bekunden warum etwas nicht oder erst später umgesetzt wird?

                   

                  Keiner verlangt das alles sofort und auch genau so umgesetzt wird. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass bisher von DATEV noch nie eine plausible Begründung mitgeteilt wurde, warum seit jahrzehnten der Ist-Zustand nicht abgebildet wird.

                   

                  Gruß A. Martens

                  • 6. Re: Offenlegung der Weiterentwicklungspläne der DATEV
                    vogtsburger Erfahrener

                    Wenn sich die Software-Entwickler (bei Datev oder auch extern) nur in ihre "Innovation Labs" zurückziehen, Unmengen von "Post Its" verbrauchen und in Ihrem Entwickler- oder StartUp-Slang kommunizieren anstatt die wertvollen Rückmeldungen, Ideen und Anforderungen der Anwender (und Kunden) mit einzubeziehen, dann wird eine große Chance vertan.

                    Es wäre quasi nur eine Steuerungstechnik und keine Regelungstechnik.

                     

                    Eine optimale Lösung kann sich nur entwickeln, wenn es einen regen Austausch zwischen Entwicklern und Anwendern gibt.

                     

                    Zur Zeit geht der Informationsfluss zwischen Anwendern und Entwicklern leider (fast) nur "downhill" in Richtung Nürnberg.

                     

                    Schade !

                     

                    VG

                    Michael Vogtsburger