11 Antworten Neueste Antwort am 16.05.2019 16:05 von robinmeyer

    Steuernummer erloschen - Handhabung VDB

    mjachert Aufsteiger

      Hallo Community,

       

      wir haben aufgrund einer neuen Zuständigkeit im Finanzamt haufenweise neue Steuernummern bekommen. Dementsprechend sind in der VDB nun die neue und die alte Steuernummer hinterlegt, wobei die alte den Hinweis "erloschen" hat.

       

      Meine Kollegin fragte nun, ob sie die alten Nummern aus der VDB löschen kann. Ich habe dort ein Störgefühl, weil wir ja trotzdem die Vollmacht für diese Nummer haben, auch wenn diese nun nicht mehr aktiv ist. Eine Löschung dieser Nummer in der VDB unsererseits würde ja auch einen Widerruf der Vollmacht für diese Nummer bedeuten, oder?

       

      Wie handhabt ihr das so? Oder gibt es sogar eine offizielle Anweisung, wie in solchen Fällen zu verfahren ist? (Lexinform und meine Forensuche haben keine Lösung für mich)

       

      Danke für den Input!

       

      Grüße

       

      Manuela Jachert

      • 0. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
        robinmeyer DATEV-Mitarbeiter

        Guten Tag Zusammen,

         

        generell ist uns die Problematik einer fehlenden Historie in der Vollmachtsdatenbank bewusst. Aktuell arbeiten wir an einem Konzept um hier eine praktikable Lösung zu schaffen.

         

        Sollten Sie dringend eine Bestätigung über eine (ehemals) enthaltene Steuernummer oder Vollmacht benötigen wenden Sie sich bitte an unsere Serviceabteilung, dann versuchen wir eine Lösung zu finden.

        Die Anregung mit dem "Inaktiv Setzen" von Steuernummern nehme ich sehr gerne auf, vielleicht lässt sich diese ja in das Konzept integrieren.

        Vielen Dank dafür!

         

        Mit freundlichen Grüßen

         

        Robin Meyer

        • Alle Antworten
          • 1. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
            mapex Erfahrener

            bisher löschen wir die alten. haben uns ehrlich gesagt dabei auch keine gedanken gemacht. was passiert z.B. wenn ein alter bescheid korrigiert wird, für den noch die alte nummer galt? der kommt doch dann eh mit der neuen, da die steuerakten ja auch im finanzamt übernommen werden auf die neue, oder?

             

            bisher hatte wir noch keinen fall, wo das löschen meines wissens probleme ergab. denn wenn das FA diese nummer nicht mehr führt, was nützt dann eine vollmacht dafür?

            • 2. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
              mjachert Aufsteiger

              Das ist ja genau meine Überlegung. Solange tatsächlich alles umgesetzt ist, sollte es keine Probleme geben. Aber wenn doch, hat man ja die Nummer nicht mehr in der VDB...

               

              Gibt es noch andere Meinungen?

               

              Liebe Grüße

               

              Manuela Jachert

              • 3. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                mapex Erfahrener

                ...und wo ist das problem, dass sie die nummer nicht mehr in der VDB haben? einen Kontoabruf können Sie auch telefonisch machen und ansonsten können Sie sich auch als Vertreter legitimieren.

                 

                ich sehe das unproblematisch und eher im Sinne von (Achtung Wortschäpfung) "Ver-Datenmüllter-ter VDB" 

                • 4. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                  mjachert Aufsteiger

                  einen Kontoabruf können Sie auch telefonisch machen

                   

                   

                  Das geht bei Ihnen? Unsere gängigen Finanzämter hier weisen telefonische Anfragen rigoros ab und verweisen aufs Steuerkonto online...

                   

                  Wir sind auch geneigt, die Daten in der VDB zu löschen, nicht dass wir uns da falsch verstehen... Aber wenn sie gelöscht sind und es eines Nachweises bedarf, dass auch "damals" schon die Vollmacht vorlag, muss man halt wieder zum Papier greifen...

                  • 5. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                    seesport Aufsteiger

                    Die "Historisierung" von Angaben in der VDB sind ein großes Problem. Angefangen mit der Umstellung vor einigen Jahren auf das neues Formular (Altdaten wurden dort einfach "umgepflegt") über die von Ihnen genannte Löschung von alten Steuernummern, bis hin zur Löschung von Vollmachten im Allgemeinen. Man kann nicht erkennen, welche Vollmachten mit welchen Inhalten es irgendwann mal gab. Es gibt auch kein Löschprotokoll zur Frage wann wurde die Vollmacht gelöscht. 

                    • 6. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                      mapex Erfahrener

                      das thema löschprotokoll im zusammenhang mit DS-GVO finde ich da problematischer.

                       

                      also bei uns sind die FAs auch nicht erfreut, wenn wir alles telefonisch machen, aber wenn eine steuernummer "erloschen" ist, dann gibt es auch keine steuerkonto dafür mehr. habe ich nämlich auch schon probiert. erloschen heißt, das FA hat auf diesem Ordnungsbegriff keine Daten zum abruf mehr. ob sie da mal eine vollmacht dafür hatten interessiert die glaube ich da auch nicht mehr.

                       

                      ansonsten kann ich grundsätzlich die überlegungen verstehen. wir sind halt alle steuerleute die gerne ordnung und historie haben - nicht ohne grund.

                       

                      wird in der VDB halt nicht so ganz super umgesetzt

                      • 7. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                        wiewitzig Fortgeschrittener

                        wird in der VDB halt nicht so ganz super umgesetzt

                        genau .. und wenn man dann noch berücksichtigt, dass wir Steuerberater die Vollmachten unserer Mandanten für die Finanzverwaltung verwalten, unsere von uns finanzierte Kammer auch noch mitmischt und wir die Speicherung der Finanzamtsvollmachten sogar noch jährlich an die Datev bezahlen müssen, kann man das wirklich als nicht so ganz super umgesetzt bezeichnet werden....

                        • 8. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                          mapex Erfahrener

                          suboptimal

                          • 9. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                            mjachert Aufsteiger

                            also offensichtlich gibt es keine sinnvolle Lösung dafür und wir müssen uns halt für eins entscheiden... saubere Datenbank oder Historienverwaltung :-/

                             

                            @DATEV: Wie wäre es denn, wenigstens die sonst so beliebt Möglichkeit des "Inaktiv-Setzens" einzuführen? Dann könnte man zumindest die Listen entsprechend filtern und müsste nicht "stumpf löschen"

                            • 10. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                              wiewitzig Fortgeschrittener

                              Hallo Frau Jachert,

                              geben Sie der Datev doch noch ein bisschen Zeit zu antworten. Das Problem wurde schon öfter angesprochen; vielleicht hat man sich zwischenzeitlich in Nürnberg eine Lösung überlegt.

                              • 11. Re: Steuernummer erloschen - Handhabung VDB
                                robinmeyer DATEV-Mitarbeiter

                                Guten Tag Zusammen,

                                 

                                generell ist uns die Problematik einer fehlenden Historie in der Vollmachtsdatenbank bewusst. Aktuell arbeiten wir an einem Konzept um hier eine praktikable Lösung zu schaffen.

                                 

                                Sollten Sie dringend eine Bestätigung über eine (ehemals) enthaltene Steuernummer oder Vollmacht benötigen wenden Sie sich bitte an unsere Serviceabteilung, dann versuchen wir eine Lösung zu finden.

                                Die Anregung mit dem "Inaktiv Setzen" von Steuernummern nehme ich sehr gerne auf, vielleicht lässt sich diese ja in das Konzept integrieren.

                                Vielen Dank dafür!

                                 

                                Mit freundlichen Grüßen

                                 

                                Robin Meyer