5 Antworten Neueste Antwort am 08.01.2019 09:25 von pmeinert

    Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen

    asmodi Beginner

      Hallo liebe Datev Gemeinde,

       

       

      wir haben mal wieder ein kurioses technisches Problem in unserer Kanzlei. Erst mal die Vorraussetzungen:

      Serverbasierende Datevinstallation MS Server 2016 Standard (keine Terminal oder Virtuallösung)

      6 Clientsysteme mit Windows 10 Pro Stand 1809 (Featureupdate durch MS Assi erzwungen)

      Selbstverständlich auf Version 12.1 aktualisiert

      2 Utax TA Drucker/Kopiererkombis (Kyocera)

       

      Unser Problem besteht darin als das Drucken von Lohnauswertungen aus Lohn und Gehalt (egal welche Formulare, egal wieviel Seiten, egal auf welchem der beiden Drucker auf 2 Clientsystemen einen Bluesreen (Fehlercode 0x0000003b) verursachen.Dieser tritt nach dem übergeben der Druckdatei an den Drucker auf, der Drucker druckt dann eine gewisse Anzahl an Seiten aus, bei z.B. 100 Seiten können es 50 sein, manchmal mehr, manchmal weniger.Wenn der Drucker kein Papier hat, oder ausgeschaltet ist gibt es keinen Bluescreen! Habe solch einen Fehler in meiner Adminlaufbahn noch nie gesehen...

      Alle anderen Datevmodule drucken auf allen Clients absolut fehlerfrei

      Was wir schon alles unternommen haben:

       

      -Druckertreiber installieren, deinstallieren, Windows Druckertreiber verwenden, Drucker entfernen, neu einbinden

      -Alle Datevuser getestet

      -Bluescreen Fehlernummeranalyse, alle Standardprüfungen und Reparaturversuche am OS vorgenommen

      -Servicetoolüberprüfung (absolut fehlerfrei) auf den betroffenen Client und auf den anderen

      -Installationsvergleich (alle Maschinen identisch, ausser der Hardware)

      -Deinstallation der letzten Windows Updates nach 1809

      -Adobe Reader zur Vorsicht auch neu installiert

       

      Was wir noch nicht unternommen haben:

      -Datev Hotline anrufen

      -Hier im Forum fragen :-)

       

      Der Fehler ist schon vor dem 12.1 Update aufgetreten, ist also davon unabhängig, jedoch nach dem Funktionsupdate 1809

       

       

      Hat irgendjemand eine Idee oder gar dasselbe Problem ? Uns fällt nichts mehr ein

       

       

      mit lieben Gruß aus Berlin

      • 0. Re: Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen
        pmeinert Beginner

        Hallo miteinander,

         

        die Idee von Herrn Vogtsburger finde ich persönlich sehr gut.

         

        Gerade mit Kyocera-Druckern hatten wir vor einiger Zeit auch große Probleme und mussten nach langem Hin und Her übergangsweise mit drei unterschiedlichen Druckertreibern parallel arbeiten. Es gab zu der Zeit keinen Treiber, der bei DATEV-Anwendungen, Office-Programmen und PDFs gleichermaßen gut funktionierte.
        Vielleicht liegt hier ja ein ähnliches Problem vor. Den Vorschlag, einen neuen Drucker (oder wenigstens einen alternativen Druckertreiber) mal zu testen, erachte ich daher als sehr sinnvoll.

         


        Viele liebe Grüße
        Patrick Meinert

        • Alle Antworten
          • 1. Re: Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen
            metalposaunist Meister

            -Installationsvergleich (alle Maschinen identisch, ausser der Hardware)

            Heißt, an den anderen 4 PCs ist auch die Hardware gleich und die 2 betroffenen PCs haben andere Hardware?

             

            Klingt zwar doof und ist auch nicht schön aber wenn es aktuelle PCs sind, geht das ja recht fix und wäre auch noch eine Idee: Windows 10 v1809 Neuinstallation. Download Media Creation Tool

             

            Hilft das, umso besser. Kann man den 2. PC ja folgen lassen. Ist ja nur Windows, Updates, DATEV und eben den Drucker verbinden. Geht vermutlich zum Test erstmal schneller, als alles, was Sie bisher versucht haben und was ggf. hier noch an Tipps kommen wird.

             

            Frage 1:

            (Featureupdate durch MS Assi erzwungen)

            Also nicht Format C:\ und neu installiert sondern Windows drüber bügeln lassen?

             

            Frage 2: Sind die Drucker lokal verbunden per IP oder per Freigabe, weil sie am 2016er freigegeben sind?

             

            Frage 3: Was passiert, wenn Sie aus dem Lohnprogramm erst in eine PDF drucken und danach die PDF über Windows?

             

            Hinweis: Wenn man 1x Windows neu installiert und man folgende Einstellungen setzt, sollte man erstmal min. 1 Jahr Ruhe vor den Upgrade haben:

             

            Wichtig ist die erste und zweite Einstellung. Ob man die 30 Tage auch noch abwarten möchte, sei einem freigestellt.

             

            Achtung: Einstellungen nur vor der Aufnahme in die Domäne verfügbar. Hinweis nach Aufnahme in Domäne: WSUS aufsetzen und dort die Upgrades nicht anhaken. Mein Kanzlei PC dümpelt so noch immer auf v1703 rum; bekommt aber alle anderen noch vom MS freigegebene Updates.

            Geändert am 07.01.19 um 20:26 Uhr
            • 2. Re: Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen
              asmodi Beginner

              Hallo Herr Bohle,

               

              zunächst einmal vielen Dank für Ihre Hinweise, das letzte mal beim Serverumzug haben Sie uns wirklich gut weitergeholfen....

              Hardwarefrage: Sorry, es sind 3 Clients welche betroffen sind, leider haben von diesen 3 nur 2 identische Hardware, der andere ist ein völlig anderes System, sonst hätte man es wenigstens an der Hardware "aufhängen" können.

               

              Featureupdate 1809 Frage 1: Zwanginstallation durch einen von MS bereitgestellt Assistenten, dieser erzwingt die Installation des 1809, alle Maschinen waren vorher schon auf 1803, wir versuchen alle Maschinen auf dem selben Featurestand zu halten, nach Hinweis von Datev.

               

              Frage 2:Über IP auch durch Freigabe versucht

               

              Frage 3: Funktioniert ist aber aus Zeitgründen doof, dauert lange, Kunde meckert :-).

               

              Resumme: Einer der Rechner war schon auf 1809, lief damit völlig problemlos, daher alle anderen Maschinen nachgezogen....

              WSUS Installation ist geplant.

               

              Ausser Neuinstallation noch andere Ideen, klar können wir machen aber da die Clients nicht die neuesten sind doch recht Zeitaufwändig, wäre eher die letzte Option :-(

               

               

              Trotzdem erstmal vielen Dank für die Tipps, vielleicht haben Sie noch mehr Ideen ?

               

              liebe Grüße aus Berlin

               

              Klaus

              • 3. Re: Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen
                metalposaunist Meister

                Frage 3: Funktioniert ist aber aus Zeitgründen doof, dauert lange, Kunde meckert :-).

                War auch nicht als Lösung gedacht. Dann hat der PC also nur mit DATEV ein Problem zu drucken aber nicht in anderen Programmen wie Office.

                 

                Also muss es in der Kombination an Windows und DATEV hängen.

                 

                Schon mal die Basisdienste Ausgabe via Installationsmanager repariert? Müsste Version 4.42 oder neuer sein bzw. auch mal alles andere was mit Ausgabe / Crystal Reports zu tun hat durch DATEV reparieren lassen.

                 

                Wo wir gerade über Reparatur sprechen: schon mal die gesamte DATEV Installation überschreiben lassen inkl. Plattform? Von DVD starten > start.exe und dann weiter, weiter, weiter bis überall steht <installiert>, hier oben links die Checkbox "Reparatur" setzen. Dann das gleiche im Installationsmanager. Hier den Haken setzen "Neuinstallation".

                 

                Ausser Neuinstallation noch andere Ideen, klar können wir machen aber da die Clients nicht die neuesten sind doch recht Zeitaufwändig, wäre eher die letzte Option :-(

                Würde ich ehrlich gesagt nicht so sehen. Dann sieht der Mandant / Kunde wenigstens "hey, der tut was und versucht uns zu helfen". Geht auch mit einer schnellen Festplatte und Intel Core i5 zügiger als Windows 7. Und bis Sie bei DATEV jemanden bekommen ... der muss sich das Ganze ja auch erst anschauen und selbst nachdenken, reinfuxen und ggf. die Bluescreens auslesen, Abhilfe suchen und selber jede Menge testen. Fände ich immer besser, als wenn man "ewig" nach Ideen sucht, die dann im schlimmsten Fall auch nicht helfen und der Kunde / Mandant dann ungeduldig wird.

                 

                So haben Sie schon mal ein blitzsauberes Windows ohne windows.old mit einer sauberen Registry und allen Updates. Gerade bei 3 betroffenen PCs ist das eine Chance, die Sie schneller durchführen können als ggf. andere Tricks - außer, jemand kommt hier morgen mit einer funktionierenden Lösung um die Ecke . Wobei das Internet da auch keine Lösung für alle Fälle parat hatte.

                 

                Und: was ist dann mit dem im März erscheinenden 1903? Wer weiß, ob die Fehler beim nächsten Upgrade wieder auftreten.

                Featureupdate 1809 Frage 1: Zwanginstallation durch einen von MS bereitgestellt Assistenten, dieser erzwingt die Installation des 1809

                Das bitte nicht mehr tun. Microsoft kennt ja die Konfiguration des PCs und welche Software drauf ist und gibt anhand dessen dann das Update zeitnah via Windows Update bekannt/frei (so beim 1809er Update min. 2x passiert, als PCs mit Trend Micro Software das 1809er Update nicht bekamen und einmal F5 VPN Software). Andernfalls kann es wirklich sein, dass solche Effekte auftreten.

                 

                Über was für PCs reden wir denn? Dell, HP, Fujitsu, Lenovo inkl. Modellnummer.

                Geändert am 07.01.19 um 21:34 Uhr
                • 4. Re: Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen
                  vogtsburger Erfahrener

                  Hallo Herr Klaes,

                   

                  ich habe leider auch keine konkrete Lösung, nur einen Vorschlag.

                   

                  Da Sie momentan anscheinend nicht eingrenzen können, woher die Probleme kommen, schlage ich vor, dass Sie mal testweise einen anderen Drucker (anderer Hersteller) installieren und verwenden.

                  Ich hatte nämlich auch mal einen ähnlichen Effekt, und zwar ausschließlich beim Ausdruck von Bilanzen auf einem von mehreren unterschiedlichen Druckern. Bei mir war es ein Multifunktions-Gerät (WorkCentre) von XEROX.

                   

                  Da ich das Problem trotz unterschiedlichster Versuche nicht beheben konnte, tauschte ich diesen Drucker aus und verwende seither dieses Xerox-Multifunktionsgerät nur noch zum Faxen, Scannen, Kopieren an einem Arbeitsplatz.

                  Das Druckproblem ist seither nie mehr aufgetreten.

                   

                  Zumindest wäre es gut zu wissen, ob der Drucker, der PC, das Betriebssystem oder Datev das Problem verursacht.

                   

                  Ich vermute, dass die Aufbereitung des Druckauftrags in der Druckersprache PCL  eine Rolle spielt.

                   

                  VG

                  Michael Vogtsburger

                   

                  Nachtrag:

                  Ein Test ist schnell erledigt

                  Manchmal lohnt es sich nicht, ewig nach der genauen Ursache zu suchen. Ich bin schon zufrieden, wenn ich mit wenig Aufwand ein Problem vermeiden kann. Es warten schließlich immer wieder mehr als genug andere Probleme auf deren Lösung, nach dem Motto "NACH dem Problem ist VOR dem Problem"

                   

                  Wie gesagt, nur ein Vorschlag.

                  Geändert am 07.01.19 um 23:21 Uhr
                  • 5. Re: Problem Lohnauswertungen drucken führt zu Bluescreen
                    pmeinert Beginner

                    Hallo miteinander,

                     

                    die Idee von Herrn Vogtsburger finde ich persönlich sehr gut.

                     

                    Gerade mit Kyocera-Druckern hatten wir vor einiger Zeit auch große Probleme und mussten nach langem Hin und Her übergangsweise mit drei unterschiedlichen Druckertreibern parallel arbeiten. Es gab zu der Zeit keinen Treiber, der bei DATEV-Anwendungen, Office-Programmen und PDFs gleichermaßen gut funktionierte.
                    Vielleicht liegt hier ja ein ähnliches Problem vor. Den Vorschlag, einen neuen Drucker (oder wenigstens einen alternativen Druckertreiber) mal zu testen, erachte ich daher als sehr sinnvoll.

                     


                    Viele liebe Grüße
                    Patrick Meinert