1 Antwort Neueste Antwort am 09.01.2019 11:07 von Wolfgang Stein

    Elstamabruf fehlgeschlagen...

    n.troike Aufsteiger

      Hallo Ihr Lieben und noch ein gesundes Neues Jahr!

       

      Ich bekomme hier einen Fall auf den Tisch, den ich  nicht verstehen kann. Vielleicht hat jemand eine Idee.

       

      Für einen Mitarbeiter Eintritt 06/2018 wird am 12.07.2018 eine Elstamabfrage generiert.

      Das Auswertungen-Übernahmeprotokoll gibt einen Fehler aus:

      Es würde eine Sperre vorliegen...

       

      Nach Rücksprache mit dem Bürgerbüro (Finanzamt hatte dorthin verwiesen) erfahren wir, dass Sie keinen Wohnsitz hat.

      Es wurde also dann die Steuerklasse 6 hinterlegt und der MA zur Klärung informiert.

       

      Am 04.01.2019 meldet sich die Mitarbeiterin und hat eine Kopie der Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug 2018

      Der Lohn für Dezember war da schon gelaufen.

      Steuerklasse 1 ab 01.05.2018 - 31.12.2018 ausgestellt am 02.07.2018

       

      Das ist doch total blöd, dass ich bei der Abfrage der Elstamdaten am 12.07.2018 die Steuerklasse 1 nicht übermittelt bekommen habe .

       

      Wie würdet Ihr nun vorgehen?

      Kann eine neue Abfrage für 06/2018 gemacht werden?

      Was passiert mit den Daten die dann rückwirkend auf 06/ 2018 eingespielt werden ...

      Die elektronische Lstbescheinigung 2018 darf/ soll ja auch nicht mehr geändert werden weil wir den nächsten Lohn (für Januar) nach der dritten Woche

      raussenden.

       

      P.S. Einen Wohnsitz hat Sie seit Dezember wohl auch.

       

      Vielen Dank im Voraus.

      Nico

        Alle Antworten
        • 1. Re: Elstamabruf fehlgeschlagen...
          Wolfgang Stein DATEV-Mitarbeiter

          Hallo Nico,

           

          ein Abruf der ELSTAM-Anmeldung für das Vorjahr ist generell bis zum 28.02. des Folgejahres möglich. Wenn bereits eine Anmeldung zum 01.06. generiert wurde und auf Fehler gelaufen ist, verwenden Sie für die neue Anmeldung einen späteren Tag (z.B. den 02.06.).
          Wenn die Steuermerkmale ab Juni 2018 zurückgemeldet werden, werden diese auch in LODAS rückwirkend ab Juni eingespielt.
          Eine neue Lohnsteuerbescheinigung für 2018 wird nicht erstellt, da standardmäßig das Zuflussprinzip hinterlegt ist und die Steuerkorrektur dadurch in 2019 übernommen wird.

           

          Mit freundlichen Grüßen
          Wolfgang Stein
          Personalwirtschaft
          DATEV eG