1 2 Zurück Weiter 30 Antworten Neueste Antwort am 18.12.2015 11:27 von deusex

    Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?

    steuerberater Fortgeschrittener

      Wir haben alle relevanten Mandanten in die Vollmachtsdatenbank mit dem DATEV-Tool exportiert. Da von unzähligen Mandanten jedoch noch keine unterschriebenen Vollmachten zurückgekommen sind, möchte ich diese nun aus Kostengründen aus der Datenbank löschen. Nach meinem Kenntnisstand ist jedoch ein erneuter Export mit dem Tool nicht möglich, da es sich weder um eine Neuanlage noch um eine Änderung handelt. Wir möchten die Mandanten aber auch nicht aus den vielen bereit exportierten Datensätzen herausklauben. Gibt es hier eine Möglichkeit - Sollte doch wohl gehen? Vielen Dank für Antworten. Kai-Holger Dostal     

        Alle Antworten
        • 1. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
          wiewitzig Aufsteiger

          Ich hoffe, dass ja nur die tatsächlich übermittelten Vollmachten berechnet werden ... wenn doch, sind nicht  Sie gefordert aktiv zu werden, sondern die Datev müsste noch ganz schnell ihre Bepreisung ändern.

          Wir machen das auch so: Import in die Datenbank, Vervollständigen der Vollmacht und diese wird dann dem Mandanten zur Unterschrift vorgelegt.

          Damit kann man dann sicher sein, dass auch die tatsächlich unterschriebene Vollmacht übermittelt wird (einschl. eventl. Kreuzchen).

          • 2. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
            theo Erfahrener

            auch wenns nervt: VDB macht nicht wirklich Sinn.

             

             

            Die vorausgefüllte Steuererklärung - Steuerberater

            • 3. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
              ketelhut Beginner

              Ich gehe auch davon aus, dass nur übermittelte Vollmachten berechnet werden. Mandanten mit dem Status "Übermittlung nicht möglich - Pflichtfelder nicht gefüllt" werden ja wohl nicht berechnet.

              • 4. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                wiewitzig Aufsteiger

                Sie haben ja Recht, aber wenn ich idiotischerweise das nun mal angefangen habe, möchte ich nicht auch noch für gar nicht erbrachte "Leistungen" der Datev bezahlen müssen.

                Wenn ganz viel Zeit ist, stelle ich auch auf das kostenlose Serviceangebot der Finanzverwaltung um ..... Wieso das Angebot unserer Kammer etwas kostet, kann ich wirklich nicht verstehen (aber das hatten wir ja auch schon mal)

                • 5. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                  theo Erfahrener

                  Die Tücken des Verfahrens insb. was den Austritt bzw. nicht-erbrachte Vollmachten anbetrifft, hatte Herr Daum in der NG schon frühzeitig geschildert.

                   

                  Aber nun gut, Kämpfen Sie für Ihr Recht

                  • 6. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                    s.fuchs Einsteiger

                    Hallo Frau Ketelhut,

                     

                    ich gehe nicht davon aus, das nur die "aktiven" Vollmachten bepreist werden!

                    In der Mitteilung der DATEV vom 10.12.2015 heißt es:

                    "Für jede Vollmacht .... wird gem. Nutzungsvertrag - unabhängig von deren Status - der Preis von 0,60 € netto berechnet."

                     

                    Wir haben uns daher vorgemerkt, dass vor dem 31.12.2015 noch ein "Löschlauf" stattfinden wird.

                     

                    Gruß

                     

                    S. Fuchs

                    • 7. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                      steuerberater Fortgeschrittener

                      Hallo Herr Behrens, können Sie diesen Beitrag von Herrn Daum aus der alten NG hier einstellen? Leider finde ich für die alte NG keine Suchfunktion mehr..!?

                      • 8. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                        wiewitzig Aufsteiger

                        Die Datev hat ja ungefragt die Newsgroup per Google erschlossen :-( Versuchen Sie mal: Datev Daum Freischaltcode

                        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                        • 9. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                          steuerberater Fortgeschrittener

                          Unter DATEV.de habe ich in der Suche eingegeben "Kosten Vollmachtsdatenbank", in der der Hoffnung etwas darüber zu finden, ob auch die noch nicht übermittelten Vollmachten kostenpflichtig sind. Leider kein Treffer? Wie komme ich dann an diese Infos?

                          • 10. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                            deusex Fortgeschrittener

                            Grade nachgeschaut. Auch die nicht übermittelten Vollmachten werden in der VDB berechnet.

                             

                            In der VDB-Übersicht ist rechts oben ein Link "Berechnete Vollmachten anzeigen".

                             

                            Dies hilft Ihnen weiter.

                             

                            Ist natürlich schon ein starkes Stück, aber es ist ja wie bei der GEZ (früher); man hätte ja können, wenn man hätte wollen...

                            Geändert am 16.12.15 um 09:31 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                            • 11. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                              wiewitzig Aufsteiger

                              Es kann nur 48 Stunden dauern, bis die Datev diese Frage beantwortet, also bis morgen 10:37 Uhr. Richtig schwierig kann die Antwort ja auch nicht sein ...

                               

                              Netiquette

                              Diese Netiquette soll Ihnen helfen, einige Sitten und Gebräuche kennen zu lernen, die auf unseren Internet-Seiten, aber auch an anderen virtuellen Plätzen gelten.

                               

                              DATEV reagiert spätestens nach 48 Stunden!

                              DATEV kümmert sich. Ein DATEV-Mitarbeiter reagiert auf Ihre Frage spätestens nach 48 Stunden (Mo-Fr), sofern Ihr Anliegen bis dahin nicht bereits durch einen anderen Newsgroup-Teilnehmer gelöst wurde oder Sie Ihre Frage explizit an Berufskollegen richten.

                              • 12. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                steuerberater Fortgeschrittener

                                Ja stimmt, laut DATEV-Schreiben vom 11.12.2015 wird tatsächlich jede (unabhängig vom Status) Vollmacht berechnet. Also raus mit den unnützen Vollmachten - aber wie bekommt man sie dann wieder in die Datenbank hinein? 

                                • 13. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                  steuerberater Fortgeschrittener

                                  Leider finde ich diesen Link in der Vollmachtsdatenbank nicht? Woran kann das liegen?

                                  • 14. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                    wiewitzig Aufsteiger

                                    Also liebe Datev,

                                    bitte ganz schnell die Preisliste ändern. Es könnte sonst sein, dass die Genossen sauer werden, wenn wir zur Vermeidung der unberechtigten Berechnung nicht übermittelter Vollmachten jede Menge Huddel im Vollmachtsexporttool anrichten..

                                    1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                    • 15. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                      steuerberater Fortgeschrittener

                                      Mit der DATEV telefoniert. Aktuell gibt es keine Möglichkeit die aus der Vollmacht gelöschten Mandanten auf eine einfache Weise über das Tool wieder bereitzustellen.

                                      Selbstverständlich sind alle Datensätze in den Exportdateien enthalten (und somit auch die gelöschten) der Aufwand diese Daten dann beim Eintrudeln der unterschriebenen Vollmacht zu extrahieren und für die Vollmachtsdatenbank -erneut- bereitzustellen erscheint mir jedoch recht hoch. Stellt sich die Frage: Viel Aufwand wenn die Vollmachten zurückkommen oder in den sauren Apfel der Kosten beißen? Geld für unnützes zu zahlen erhellt meine Stimmung aber nicht gerade....     

                                      Geändert am 16.12.15 um 09:50 Uhr
                                      • 16. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                        deusex Fortgeschrittener

                                        Sie können im VDB-Vollmachtstool einzelne Mandanten vom Export ausschließen, sodaß diese erst gar nicht in die VDB-Übersicht gelangen und somit nicht zur Berechnung.

                                         

                                        - Mandant im Tool (mit grünem Haken vorne) rechtsklicken - "Adressat vom Export ausschließen".

                                         

                                        Somit lassen sich "unnötige" Aufnahmen in die VDB von vornherein vermeiden.

                                        1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                        • 17. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                          Stefan Ebert DATEV-Mitarbeiter

                                          Hallo Zusammen,

                                           

                                          ich möchte gerne zur Klärung der hier aufgeworfenen Fragen beitragen:

                                          1) Berechnung

                                           

                                          Die Bepreisung der Vollmachten erfolgt nach den Vertragsbedingungen des Nutzungsvertrages. In Abschnitt 1 Vertragsgegenstand steht:

                                           

                                          • Gegenstand des Vertrages ist die entgeltliche Nutzung der Anwendung Vollmachtsdatenbank (VDB) durch den Nutzer über das Internet und die Überlassung von Speicherplatz.
                                            In Abschnitt 4 Vergütung, Rechnungstellung des Nutzungsvertrags steht:
                                          • Die Vergütung für die Nutzung der VDB (ohne Service im Sinne der Ziffer 4.4) beträgt pro Kalenderjahr pro Vollmacht 0,60 Euro netto zuzüglich gesetzlich geschuldeter Umsatzsteuer. Die Vergütung wird auch dann in voller Höhe erhoben, wenn die Vollmachten unterjährig angelegt und/oder gelöscht wurden und/oder der Nutzungsvertrag unterjährig endet.

                                          Mit dem Entgelt wird Ihnen die Nutzung der Datenbank und unseres Rechenzentrums in Rechnung gestellt. Deshalb kommt es nicht darauf an, welchen Status die erfassten Vollmachten haben oder ob diese zusätzlich übermittelt wurden.

                                          2) Erneuter Export bzw. zurücksetzen der Datenbak des Tools Vollmachtenexport

                                          Alles wichtige zum Tool sowie wie Sie die Exportdatei zurücksetzen können finden Sie im Info-DB Dokument  1070785 (sorry, das mit der Verlinkung habe ich auch nicht hingekriegt)

                                           

                                          Mit freundlichen Grüßen aus der Weihnachtsstadt Nürnberg

                                          Stefan Ebert

                                          DATEV eG

                                          • 18. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                            steuerberater Fortgeschrittener

                                            Hallo Herr Ebert, leider ist Ihre Antwort nicht sehr hilfreich, denn Sie müssten bei den vielen Exportdateien erst mal die raussuchen, in denen der entsprechende Mandant enthalten ist. Note: unpraktisch und zeitraubend. Zudem waren die Fragen zur Bepreisung schon längst geklärt.

                                            Geändert am 16.12.15 um 10:26 Uhr
                                            • 19. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                              steuerberater Fortgeschrittener

                                              Hallo Deus EX, ja das geht schon, allerdings wäre es doch schön, an einer Stelle die Gesamtübersicht über die Vollmachten zu haben! Stichwort "Workflow". Daher wurde unsererseits der Weg gegangen alles in die Vollmachtsdatenbank zu exportieren (wie wie witzig auch) um von dort aus eine Übersicht zu haben. Das Tool (bzw. der DATEV-Arbeitsplatz) bietet leider keine Übersicht an.

                                              Geändert am 17.12.15 um 08:54 Uhr
                                              • 20. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                wiewitzig Aufsteiger

                                                Hallo Herr Ebert,

                                                da die Datev ja offensichtlich selbst schon diese Regelung "..Die Vergütung wird auch dann in voller Höhe erhoben, wenn die Vollmachten unterjährig angelegt und/oder gelöscht wurden und/oder der Nutzungsvertrag unterjährig endet." geändert hat: Berechnet werden sollen nur die Vollmachten, die am 31.12. bestehen, kann die Nichtberechnung der nicht übermittelten Voillmachten ja genauso still und heimlich erfolgen.

                                                Nochmal ganz deutlich: Wir benutzen den Export in die Vollmachtdatenbank (VDB) dazu, die Vollmachten auf dem aktuellen Formular mit allen Angaben zu erfassen und lassen dann die Vollmacht unterschreiben. Der andere Weg (Mustervollmacht unterschreiben lassen und dann prüfen, ob die über die VDB übermittelte Vollmacht wirklich identisch mit der unterschriebenen ist) ist deutlich fehleranfälliger und umständlicher (auch wenn die Datev natürlich ;-) den umständlicheren Weg empfiehlt). Warum ich dann schon gesondert dafür bezahlen soll, geht nicht in meinen Kopf.

                                                Also bitte noch einmal nachdenken in der "Weihnachtsstadt"

                                                1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                                • 21. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                  theo Erfahrener

                                                  Richtig. Der ursprüngliche Beitrag von Herrn Daum müsste ein paar Seiten vorher stehen.

                                                  • 22. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                    deusex Fortgeschrittener

                                                    Sehr richtig und dann greift die DATEV zu. Sollte auch nur eine Umgehungslösung darstellen. Praktisch ist natürlich anders.

                                                    Wir hatten anfangs auch alles in die VDB "geschaufelt" und dann angefangen vorab "zu filtern" was notwendig ist und was nicht.

                                                    Wenn ich mir meine Übersicht in der VDB so ansehe, besteht akuter Löschbedarf.

                                                     

                                                    Das Problem sollte anwenderfreundlich dahingehend gelöst werden, dass eine Berechnung dann erfolgt, wenn tatsächlich eine Übermittlung der Vollmacht erfolgt ist. Dies impliziert zumindest eine "Abrufabsicht" und machte eine Berechnung nachvollziehbar.

                                                     

                                                    Die Übersichtlichkeit wäre gewährleistet, Transparenz gegeben und die Anwender fühlen sich weniger geprellt.

                                                     

                                                    Die Toolnutzung selbst muss natürlich kostenfrei bleiben. Hierfür gibt es ja die Folgeumsätze aus den Vollmachten.

                                                     

                                                    Hier sollte die DATEV, entgegen aller AGB, Nachbesserung für die Genossen schaffen.

                                                    Geändert am 16.12.15 um 15:26 Uhr 1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                                                    • 23. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                      wiewitzig Aufsteiger

                                                      Kann mir mal einer erklären, was eigentlich mit den Vollmachten passiert, die über das Freischaltcodeverfahren erfasst werden? Werden die in einer anderen Vollmachtsdatenbank gespeichert oder darf die Finanzverwaltung die Datev Datenbank umsonst mitbenutzen oder gibt es nur eine Vollmachtsdatenbank, die aber nur von den gutgläubigen/blöden Datevnutzern mit 0,60 EUR p.a. und pro Vollmacht bezahlt wird? Bei mir sind es inzwischen über 200 Vollmachten x 40.000 Genossen macht € 4.800.000 p.a. abzgl. Unsicherheit ... abzgl. vernünftige Freischaltcodeanwender = ...

                                                      Statt einer merkwürdigen Stiftung sollte die Datev lieber die wirklichen Interessen ihrer Genossen im Blick haben!

                                                      • 24. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                        theo Erfahrener

                                                        Die Finanzverwaltung hat selbstverständlich eine sehr performante eigene Datenbank. Nennt sich Elster online

                                                        • 25. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                          wiewitzig Aufsteiger

                                                          ... nach der Rolle der (unserer) Steuerberaterkammer habe ich noch vergessen zu fragen ... die hat doch die Datev beauftragt, die VDB zu erstellen, bezahlen tun aber wir Esel.

                                                          Zitat BStBK: In der Vollmachtsdatenbank Ihrer Steuerberaterkammer (VDB) können Sie alle Vollmachten Ihrer Mandanten elektronisch eingeben und an die Finanzverwaltung übermitteln. Daraufhin erteilt Ihnen die Finanzverwaltung die Berechtigung zum Zugriff auf die Steuerdaten Ihrer Mandanten.https://www.bstbk.de/de/themen/Vollmachtsdatenbank/

                                                          Auf dieser Seite steht auch nirgends, dass all das Tolle dieser Datenbank auch ohne Kosten erreichbar ist :-(((

                                                          • 26. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                            theo Erfahrener

                                                            Die Kohle geht ausschließlich an Datev, aber auf Ihrer verlinkten Website sieht die Kammer keinerlei Anlass auf das andere Verfahren hinzuweisen. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

                                                             

                                                            Ich kenne die Verpflechtungen zwischen den Kammern u. der Datev nicht, aber man werfe mal einen Blick auf den Lebenslauf unseres (noch) eG-Bosses. Das ist mir persönlich eigentlich schon Verpflechtung zuviel.

                                                             

                                                            PS Die Tage meinte eine Kollegin, nach dem Unterzeichen einer Erklärung, in der sie nur noch als 'Kunde' bezeichnet wurde, dass sie eigentlich gern ihre Anteile rückerstattet hätte ob dieser Dreistigkeit.

                                                            Geändert am 16.12.15 um 18:30 Uhr
                                                            • 27. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                              wiewitzig Aufsteiger

                                                              früher hat die Datev zum Beispiel auch die Mitgliederverwaltung der Steuerberaterkammern (Berufsregister) im Auftrag der Kammer erledigt .... ob das heute noch der Fall ist, weiß ich allerdings nicht. Gewundert habe ich mich allerdings damals, denn nicht alle Steuerberater sind auch Datev Genossen bzw. - wie die Datev heute lieber sagt - Datev-Kunden!

                                                              • 28. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                                deusex Fortgeschrittener

                                                                Oh je. Verzeihung, aber ist die Kollegin da wohl nicht ein wenig zu "übersensibel"?

                                                                Die Tage meinte eine Kollegin, nach dem Unterzeichen einer Erklärung, in der sie nur noch als 'Kunde' bezeichnet wurde, dass sie eigentlich gern ihre Anteile rückerstattet hätte ob dieser Dreistigkeit.

                                                                Wir erhalten Leistungen gegen Entgelt und sind damit Kunden. Wo liegt das Problem?

                                                                 

                                                                Ich ziehe das Wort "Kunde" dem pseudolinkskumpelischen "Genossen", als Relikt einer altkommunistischen Semantik, vor.

                                                                 

                                                                Gerade auch weil es in unserem Zusammenhang hier einfach "zutreffend" und "ehrlich" ist.

                                                                 

                                                                Als "Kunde" bei den Genossenschaftsbanken regt sich doch auch keiner auf, wen er nicht mit "liebe Genossinnen/Genossen" angeredet wird. (Was ein Gender-Quatsch btw).

                                                                • 29. Re: Tool Vollmachtenexport - erneute Bereitstellung?
                                                                  wiewitzig Aufsteiger

                                                                  Nein, die Kollegin ist nicht übersensibel. Es ist schon etwas anderes, ob ich mich als Freiberuflicher mit KollegInnen zusammenschließe und ein Softwareunternehmen zur Unterstützung meiner Tätigkeit gründe und dann eine andere emotionale Bindung zu meiner Genossenschaft habe als zu einem (neudeutsch) Mitbewerber.

                                                                  Aber das ist der heutigen Datev offensichtlich schnuppe und beschäftigt deshalb - zumindest gefühlt - mehr Mitarbeiter mit Marketinggedöns (vom tollen Weihnachtsspiel, grünen Perücken oder Handyschalen, Events, .. bis hin zu kostenlosen Werbeveranstaltungen) als produktive Programmierer.

                                                                  Ist eben so, offensichtlich kann man - wie die Kollegin - dann eben nur resignieren und - wie offensichtlich gewünscht - sich bei der Konkurrenz umschauen.

                                                                  Eine kapitalmäßige Pseudobeteiligung an der DATEV ist dann wirklich entbehrlich.

                                                                  1 2 Zurück Weiter