1 Antwort Neueste Antwort am 07.06.2018 13:07 von t.r.

    LODAS: VWL in einer Direktversicherung richtig anlegen

    xxchristinaxx Neuling

      Hallo zusammen,

       

      ich habe eine Direktversicherung von einem Mitarbeiter, wo die 20,00 € AG-Anteil mit einfließen sollen.

       

      Der Gesamtbeitrag ist 170,00 € und ist aufgeteilt in:

       

      134,55 € Arbeitsentgelt

      15,45 € Arbeitgeberanteil (10 % lt. Betriebsvereinbarung)

      20,00 € Arbeitgeberanteil aus VL

       

      Normalerweise lege ich VL ja über den Reiter "Vermögenswirksame Leistungen" an. Hier gibt es ja die Möglichkeit, das Häckchen AVWL zu setzen. Oder kann ich die 20,00 € AG-Anteil auch in der Maske "betriebliche Altersvorsorge" unter AG-Anteil mit den 15,45 € zusammenfassen - sprich 35,45€? Ich stehe hier gerade etwas auf dem Schlauch. Die Beitrage aus der VL sind meines Erachtens ja beitragsfrei im Gegensatz zu VL, die in eine Bausparkasse fließen?

       

      Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problemchen weiterhelfen!

       

      Vielen Dank vorab für eure Hilfe!

       

      Liebe Grüße

       

      Christina

      Geändert am 07.06.18 um 13:29 Uhr
        Alle Antworten
        • 1. Re: VWL in einer Direktversicherung richtig anlegen
          t.r. Erfahrener

          Hallo,

           

          grundsätzlich können Sie den VL-Beitrag mit dem weiteren Arbeitgeberanteil zusammenrechnen. Es handelt sich um einen "normalen" AG-Zuschuss zur bAV. Dagegen könnte "nur" sprechen, dass der Betrag gesondert auf der Gehaltsabrechnung ausgewiesen werden soll.

           

          Leider haben Sie nicht angegeben, mit welchem Lohnprogramm (Lodas oder Lohn und Gehalt) Sie arbeiten.

          Sinnvoll ist die Ergänzung in der Überschrift. Sie können das auch noch nachträglich vornehmen, in dem Sie auf der rechten Seite über "Bearbeiten" die Überschrift ändern. Dann kann Ihnen ggf. auch Hilfestellung bei der Einrichtung gegeben werden.

           

          Viele Grüße

          T. Reich

           

          PS.: Lesen und mitteilen, ob eine getrennte E-Mail-Benachrichtigung notwendig ist.

          Workflow dig. Personalakte

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich