1 Antwort Neueste Antwort am 19.04.2018 09:04 von Kristin Frohmeyer

    Systemwechsel: Durchschnittslohnzuschlag, Arbeitszeitkonto, Vortragswerte für Lohnsteuerbescheinigung

    schnoor Neuling

      1. Durchschnittslohnzuschlag bei Urlaubsentgelt und Lohnfortzahlung lt. Tarifvertrag:

      Beispiel:

      Bruttolohn 12/2017    2.792,48 € bei 197,75 Arbeits-Std. insgesamt mit Über-Std.

      Bruttolohn 01/2018    2.726,31 € bei 169,00 Arbeits-Std.

      Bruttolohn 02/2018    2.370,77 € bei 169,00 Arbeits-Std.

      Gesamtlohnsumme:  7.889,56 € : 535,75 Gesamt-Arbeits-Std. = 14,73 € Durchschnitts-Std.-Lohn abzüglich 12,72 € Std.-Lohn lt. Arbeitsvertrag = 2,01 € Durchschnittslohn-Zuschlag pro Urlaubs- bzw. Lohnfortzahlungs-Stunde.

      Auf der Lohnabrechnung werden die Urlaubsstunden mit 14,73 € multipliziert und nicht wie lt. Tarifvertrag mit 2,01 €. Was muss geändert werden, um den

      richtigen Wert zu erhalten?

       

      2. Arbeitszeitkonto manuell - Stunden ohne Betrag:

      Das Arbeitszeitkonto wurde wie im Dokument Nr. 5303187 Nr. 4 erklärt in den Mandanten- und Personalstammdaten eingerichtet.

      Auf der Lohnabrechnung der Personal-Nr. 1 erscheint die gewünschte Information über den Stand des Arbeitszeitkontos. Bei den anderen Personal-Nr. fehlt diese Information auf der Lohnabrechnung, obwohl hier alle Daten entsprechend wie bei der Personal-Nr. 1 erfasst worden sind. Was ist die Ursache hierfür?

       

      3. Vortragswerte für die elektronische Lohnsteuerbescheinigung 2018:

      Wo kann ich die Vortrags-Werte über den Stand vom 28.02.2018 für die Lohnsteuerbescheinigung 2018 erfassen?

      Geändert am 18.04.18 um 09:03 Uhr
        Alle Antworten