19 Antworten Neueste Antwort am 13.04.2018 09:45 von adconcept

    Mac-User

    adconcept Beginner

      Hallo Community,

       

      ich scheine offensichtlich einer der weniger (End-)Anwender in diesem Forum zu sein. Seit Anfang Februar habe ich auf dringende Empfehlung meines (neuen) Steuerbüros die Einführung von Unternehmen-Online in meiner Firma forciert und begleitet.


      Anfänglich Euphorien und ausgeschmückte Versprechen gingen jedoch nach kurzer Zeit in Schall und Rauch auf. Wir sind eine Werbeagentur und arbeiten seit Jahrzehnten (um genau zu sein seit 1999) mit Apple Produkten. Seit einigen Jahren wird die Buchhaltung mit einem Stand-alone Programm (ohne Cloud) erledigt. Unser Betrieb ist klein genug, um manche Dinge auch manuell zu erledigen.

       

      Die Diskussion um die DSGVO, etc. jedoch hat bei vielen zu Irritation und einem Umdenken geführt. Die Anwendung der DATEV erschien mir daher im Vergleich zu Lexware oder Scopevision z.B. aus Kosten-/Nutzen und Datensicherheit am sinnvollsten. Was ich bis dahin leider nicht beachtet habe ist, dass die DATEV ein behördengleicher Quasi-Monopolist ist und diese Stellung auch so konsequent im Rahmen von mangelndem Service-Bewusstsein nach Außen trägt. Offensichtlich hat man mit der Zielgruppe der "Endanwender" noch gar nicht gerechnet. Sucht man diese doch hier vergeblich und fühlt sich gleichermaßen als Außenstehender, der der Vielzahl an Beratern im Wege steht.

       

      Lange Rede kurzer Sinn - ich nutze nun seit 3 Monaten eine "nutzlose" Unternehmen-Online-Version, deren wichtigsten Module der Belegverwaltung und Banking nach wie vor der macOS-Welt vorenthalten bleibt. Ich kann daher nur hoffen, dass das avisierte Roll-out der Mac-tauglichen Version insgesamt schnell vonstatten geht und ich die Arbeit nicht weiter doppelt machen muss - mein Steuerberater verdient ja auch noch daran, dass ich hier quasi als Beta-Tester fungiere und ich neben meiner eigentlichen Arbeit als Geschäftsführer mich mit diesen Unbillen auseinandersetzen muss.

       

      Dass die Software eine Katastrophe in Sachen Usabiltiy ist, muss ich wohl nicht weiter erwähnen, aber offensichtlich scheint dieser Umstand wenige zu interessieren - ist halt auch eine andere Branchen-Welt.

       

      Gibts hier Gleichgesinnte, mit denen man sich zu einzelnen Fragen austauschen kann? Der DATEV-Support erscheint mir wenig hilfreich.

       

      Freue mich auf regen Austausch.

       

      Bestes

      Thorsten

      Geändert am 11.04.18 um 15:58 Uhr
        Alle Antworten
        • 1. Re: Mac-User
          andreashofmeister Meister

          Hallo Herr Herwig,

           

          hier mal ein Zeitfenster zu Ihrem MAC-DUO-Dilemma:

          "Die Pilotphase der neuen Versionen für Belege und Bank online wird voraussichtlich Ende April wieder aufgenommen.

          Die chargenweise Freigabe der neuen Versionen und damit auch die Freigabe von Google Chrome für Win und macOS für Unternehmen online wird gerade neu terminiert und ist aktuell für Mai anvisiert. Über Ihren individuellen Umstellungstermin informieren wir Sie rechtzeitig."

           

          Diese Mitteilung stammt aus einem anderen Post hier in der Community.

           

          Ihre Antwort auf die Frage "Gibts hier Gleichgesinnte, mit denen man sich zu einzelnen Fragen austauschen kann? Der DATEV-Support erscheint mir wenig hilfreich." kann ich eigentlich insofern beantworten, dass Sie HIER in der Community sicherlich besser "aufgeben" sind, als z.B. in der etwas "trägen" Hotline, die Sie evtl. sogar noch Gebühren kostet.

           

          MAC-User tauschen sich hier durchaus aus. Was die Usability angeht, nun ja, da laufen Sie hier sicherlich auch offene Türen ein: Willkommen im Club!

           

          Aber Sie werden sehen, dass HIER viele geht und Ihnen sicherlich auch Lösungsansätze aufgezeigt werden. Können.

           

          Welche Fragen brennen Ihnen denn am meisten unter den Nägeln?

           

          VG,

           

          A. Hofmeister

          • 2. Re: Mac-User
            xml Einsteiger

            Hallo Herr Herwig,

             

            ich verstehe Ihren Frust nur zu gut. Die Mac-Kompatibilität ist schon lange versprochen und nun wieder einige Monate nach hinten verschoben worden. Ich erwähne die Mac-Kompatibilität schon nicht mehr.

             

            die Software eine Katastrophe in Sachen Usabiltiy

            In den letzten 10 Jahren (so lange existiert DUO schon) hat sich schon etwas getan, d.h. es war noch schimmer. Der Wunsch hier ganz klar: Die Usability des deutschen Steuerrechts ist kompliziert genug, da wäre es hilfreich, wenn die Software hier möglicht unkompliziert daher kommt. Ein Ansatz wäre z.B. soweit wie möglich Komplexität aus dem Programm zu nehmen - warum muss es z.B. zwei unterschiedliche Bearbeitungsformen (Standard - Erweitert) geben.

             

            Offensichtlich hat man mit der Zielgruppe der "Endanwender" noch gar nicht gerechnet.

            Die Zielgruppe der DATEV sind die genossenschaftlichen Mitglieder (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte). Ein Versuch, mit Angeboten direkt an den "Endanwender" (hier "Steuerbürger" genannt) heranzutreten, ist vorerst gescheitert.

            Aber natürlich haben Sie Recht, unabhängig der genossenschaftlichen Organisation sollte die DATEV nicht vergessen, dass der "Endanwender" das Honorar des Beraters bezahlt, so dass dieser seine DATEV Rechnung bezahlen kann.

             

            die DATEV ein behördengleicher Quasi-Monopolist

            Die DATEV ist mehr als nur Unternehmen Online. Oder anders gesagt, nicht alles was die DATEV macht, ist schlecht. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass die DATEV vieles sehr gut macht. Es gibt diverse Wettbewerber, aber keiner kann (bisher) der DATEV das Wasser abgraben. Der Marktanteil der DATEV ist stabil. Natürlich könnte man auch behaupten, die Stärke der DATEV liegt in der Schwäche der Wettbewerber. Auch wenn punktuell die Wettbewerber bessere Lösungen bieten mögen, am Ende des Tages siegt m.E. die DATEV nach Punkten.

            • 3. Re: Mac-User
              p4ge Einsteiger

              Hallo Herr Herwig,

               

              Ich kann Ihrer Aussage nicht ganz zustimmen.

              Es ist richtig DUO und MacOS funktionieren nicht wirklich flüssig. ABER dieses Problem ist weit bekannt. Ihr StB hätte dies vor der Einführung mindestens einmal ansprechen müssen.
              Andererseits könnten Sie mittels Boot Camp auch Windows mit einem MAC nutzen. Man sollte bei aller berechtigten Kritik aber auch sich selbst achten.

               

              Wie Herr Schimke schon sagte, die datev mach vieles richtig. Vielleicht ab Mitte des Jahres vielleicht auch endlich mit PayPal. ^^

               

              Ich bin halt so ehrlich und halte nicht viel von solchen Schwarz-Weiß Ansichten. Trotzdem wünsche ich auch allen Mac-Usern (btw. Apple ist auch ein Quasi-Monopolist), dass deren Probleme zügig abgearbeitet werden.

              • 4. Re: Mac-User
                andreashofmeister Meister

                Ich kann Ihrer Aussage nicht ganz zustimmen.

                Es ist richtig DUO und MacOS funktionieren nicht wirklich flüssig. ABER dieses Problem ist weit bekannt. Ihr StB hätte dies vor der Einführung mindestens einmal ansprechen müssen.
                Andererseits könnten Sie mittels Boot Camp auch Windows mit einem MAC nutzen. Man sollte bei aller berechtigten Kritik aber auch sich selbst achten.

                Das Thema MAC ist ja hier ein Dauerbrenner. Seit Herbst letzten Jahres werden die MAC-USER auf März 2018 vertröstet. Die chargenweise Umstellung der betroffenen DUO-Bestände wurde zwar angekündigt (Chrome als Voraussetzung auf dem MAC); diese wurde aber gestern offiziell (hier gepostet) wieder "einkassiert". Neuer Termin: Mai 2018.

                 

                Von daher kann man den Unmut von Herrn Herwig (als einen von vielen MAC-Usern) durchaus nachvollziehen. Es kann nicht sein, dass die Marketingkampagne nur ein laues Lüftchen ist.

                 

                Wie lange diskutiert man hier schon um die Verfügbarkeit von DUO auf allen gängigen Browsern?

                 

                Bootcamp ist zwar eine Lösung. Die meisten MAC-User wollen das aber nicht. Warum auch?

                • 5. Re: Mac-User
                  p&w Beginner

                  Hallo Herr Hofmeister,

                   

                  richtig, da kann ich nur zustimmen. Silverlight endlich rauszuschmeißen und auf Browserunabhängigkeit zu setzen steht schon ewig im Raum. Das Problem ist der DATEV bekannt, es kommt jetzt hinzu, dass der Wettbewerb im Bereich Online-Software für die digitale Buchhaltung (lexoffice, sevdesk, etc...) aufholt bzw. DUO schon überholt hat.

                   

                  Wir würden gerne eigentlich weiter auf DATEV-Programme setzen, gerade weil die DATEV auch vieles richtig macht, aber bei DUO, welches ja schon ewig auf dem Markt ist, fehlt mir eine kontinuierliche Verbesserung. Von der Usability mal ganz abgesehen.

                   

                  Bootcamp etc. ist hier etwas zu umständlich, bitte liebe DATEV geht jetzt mal wieder auf die Überholspur!

                   

                  BG, Lars Peters 

                  • 6. Re: Mac-User
                    andreashofmeister Meister

                    Sie hegen aber nicht den Gedanken, das DATEV mal auf nem MAC läuft...?

                     

                    Will hier allerdings auch keine Produkte vergleichen. Das würde diese Diskussion überfrachten (im KOB-KAM-Erfahrungsaustausch läuft da gerade eine interessantes "Projekt").

                     

                    Es geht m.E. nur nicht an, dass seit letztem Jahr hier die Werbetrommel für die MAC-User angeworfen wurde und diese Zielgruppe jetzt einfach wieder im Regen stehengelassen wird. M.E. muss man da schon reinen Wein einschenken. Dies Zielgruppe wartet nämlich auf eine Lösung. Berechtigt!

                    1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
                    • 7. Re: Mac-User
                      adconcept Beginner

                      Hallo und guten Morgen,

                       

                      erstmal vielen Dank für den regen Austausch. Jetzt muss ich erstmal sortieren, denn eigentlich bin ich pragmatisch und löse Dinge gern auf einfache Art und Weise. Leider, so scheint es, geht das bei UO nicht ohne weiteres und das ist wahrscheinlich auch mein Kernproblem an dieser Stelle.

                       

                      Der Reihe nach:

                      Bei der Auswahl eines neuen Steuerbüros war mir in erster Linie neben einer ausgeprägten Beratungskompetenz auch ein gewisses technikaffines Faible wichtig. Dies schien/scheint die Kanzlei zu haben, denn in den ersten Gesprächen wurden bereits auf die Vorzüge von UO hingewiesen. Auch unter dem Vorbehalt, dass Mac-Nutzer derzeit noch nicht in Gänze berücksichtigt werden - das war mir also bekannt. Jedoch wurde durch eine eigenes dort angestellte Fachkraft versichert, dass die Roll-out-Pläne der DATEV die Mac-Problematik bis Ende März/Anfang April lösen würden. Damit war ich zufrieden. Wenn ich jetzt jedoch bei Herr Hofmeister lese, das diese Pläne schon wieder obsolet sind, macht das nicht gerade euphorischer. Überhaupt war mir bis dato nicht bewusst, dass UO bereits so lange am Markt ist - ein Umstand der bezogen auf die Leistungen ja noch mehr vorsichtig machen sollte.

                       

                      Die Eigentumsverhältnisse der DATEV waren mir klar. Ist das vielleicht auch die Krux an der Sache? Ein Unternehmen, welches bis in die höchsten Instanzen sich als "Standard" etabliert hat, sollte eigentlich auch die entsprechend notwendigen Technologien nutzen und umsetzten. Ich vergleiche die DATEV als Marke mal mit "Tempo-Taschentüchern". Ein Synonym für Finanzbelange. Aber vielleicht auch damit zu träge und vor dem Hinblick der Eigentümerstruktur auch gar nicht gewollt innovativ - aber das ist meine persönliche Meinung.

                       

                      Kriterien für die Auswahl von UO waren bei uns:

                       

                      - Belegverwaltung / OCR / Cloud-Lösung

                      - Angebotsverwaltung / Rechnungen

                      - Kontakteverwaltung
                      - buchhalterische Listen / OPOS, etc.

                      - Lohnbuchhaltung

                       

                      Als klein- und mittelständisches Unternehmen - welches m.E. die überwiegende Zielgruppe für UO ausmachen dürfte - ist mir nach wir vor ein ganz geringer Overhead wichtig. Wir sind eine schlagkräftige, kreative Truppe die es ebenso mit Mittelständlern, aber auch Konzernen als Kunden zu tun hat und die eigene Arbeitskraft auf produktive Dinge setzt und baut. Wichtig war ebenso die DSGVO - klar, wo nicht und ein gewisser "Self-Service", der mich endlich unabhängig macht von ellenlangen PDF-Listen und Auswertungen. eben ganz alltägliche und pragmatische Dinge die ich zwar als Kaufmann erledigen kann, mich jedoch nicht in die Rolle eines Buchhalters versetzt - dafür ist das Steuerbüro nach wie vor wichtig.

                       

                      Andere Anbieter sind bei der Usabilty weit vorn, aber die arbeiten auch häufig nach agilen Methoden und versuchen erst gar nicht, von vornherein jede Funktion zu implementieren. Erwartet wird schließlich ein Produkt, welches in der jeweiligen Ausbaustufe genau das bietet, was angeboten wird, welches ehrlich kommuniziert, Zeitpläne einhält und nicht umschmeisst und dem User einfach auch den Spass an der Arbeit zurück gibt: Stichwort "Gamification".

                       

                      Wir Mac-User sind in den Dienstleister-Bereichen ja keine Exoten. Agenturen arbeiten seit Jahrzehnten auf diesen Systemen. Jedoch ist mein persönlicher Eindruck, dass das "geklüngel" zwischen DATEV, Microsoft und vielleicht auch T-Systems auch weiterhin zu Lasten des Endanwenders geht

                      • 8. Re: Mac-User
                        p4ge Einsteiger

                        Von daher kann man den Unmut von Herrn Herwig (als einen von vielen MAC-Usern) durchaus nachvollziehen. Es kann nicht sein, dass die Marketingkampagne nur ein laues Lüftchen ist.

                         

                        Wie lange diskutiert man hier schon um die Verfügbarkeit von DUO auf allen gängigen Browsern?

                         

                        Bootcamp ist zwar eine Lösung. Die meisten MAC-User wollen das aber nicht. Warum auch?

                         

                        Herr Hofmeister da müssten wir aber eine Kleinigkeit vielleicht richtig stellen.

                        https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1080147
                        Datev weißt ganz klar darauf hin das unter MacOS Datev nicht läuft.

                        Desweiteren gibt es bei DUO https://www.datev.de/dnlexom/client/app/index.html#/document/1001981

                        weitere Einschränkungen. Dies sollte jedem Stb und jedem Mandanten klar gestellt werden. Wir können das gerne mit dem Datev Import von PayPal vergleichen. Sicher wir freuen uns alle darauf. Ich sage aber keinem Mandanten das es definitiv funktioniert bzw. wann es kommt. Die Folgen wie bei Herrn Herwig sind einfach zu negativ. Der Mandant ist sauer auf Datev, auf die schlechte Kommunikation und aller derer Folgen.

                         

                        Außerdem sehe ich Unternehmer welche MacOS als DAS produktive OS ansehen sowieso kritisch. Es hat die gleichen Macken wie Windows oder viele Linux Derivate. Allerdings wird es gerne als Fehlerfreies benutzerfreundliches OS dargestellt. Wie wir sehen ist es das nicht.

                        Und Bootcamp oder einen kleinen WTS Server auf Windows Basis zu installieren ist auch kein Hexenwerk.

                        • 9. Re: Mac-User
                          mkinzler Fachmann

                          Außerdem sehe ich Unternehmer welche MacOS als DAS produktive OS ansehen sowieso kritisch.

                          Aha.

                          Es hat die gleichen Macken wie Windows oder viele Linux Derivate.

                          Dann sind Unternehmen, welche Windows und Linux einsetzen auch als kritisch anzusehen?

                           

                          Welches OS "muss" man einsetzen um nicht als kritisches Unternehmen zu gelten?

                          Und Bootcamp oder einen kleinen WTS Server auf Windows Basis zu installieren ist auch kein Hexenwerk.

                          Warum sollte man dies, wenn man sich für die Software, welche man für das eigentliche Tagesgeschäft benötigt braucht auch für macOS gibt und es zudem auch Alternativen ZU DUO dafür gibt?

                          • 10. Re: Mac-User
                            p4ge Einsteiger

                            Es gibt nicht DAS unfehlbare OS.

                            Egal welche Plattform.

                             

                            Wenn sie ein Problem mit Linux haben, müssen sie zunächst schauen, ob das Problem nur Ihre Distribution betrifft. Ob es evtl. alle Linux Varanten betrifft etc pp. Wenn Sie den Fehler eingrenzen konnten, kommt die Fehlerbeseitigung. Selten findet sich eine kurzfristig Lösung.

                             

                            MacOS ist da wesentlich besser. Allerdings gibt es auch hier Probleme. Meist in Zusammenhang mit anderer Software, die sonst unter Windows fehlerfrei läuft. Jetzt muss geschaut werden, liegt es an der Software oder am OS.

                             

                            Bei Windows hat man mmn die wenigsten Problem wenn es um Probleme geht. In jeder kleineren Stadt findet sich min. 1 Betrieb der sich um EDV kümmert. Wie wahrscheinlich ist es, dass sie dort auf Spezialisten für Mac oder Linux treffen?

                             

                            Deshalb nochmals, wenn mir ein Unternehmer erzählt er hat seine EDV im griff, die wäre unfehlbar und über jeden Zweifel erhaben, die Fehler sind immer bei den anderen zu suchen, kann ich nur lächeln. So etwas wie 100% Sicherheit gibt es nicht.

                             

                            Warum sollte man dies, wenn man sich für die Software, welche man für das eigentliche Tagesgeschäft benötigt braucht auch für macOS gibt und es zudem auch Alternativen ZU DUO dafür gibt?

                            Die MacOS Server Version ist im Prinzip nur eine Erweiterungsapp. Eine grundlegende Stringtrennung liegt nicht vor. Da erachte ich die Linux oder Windows Server Versionen schon als wesentlich präzisierter. Auf dem Server können zudem noch andere Sachen abgelegt werden.
                            Videoüberwachung, Backup etc pp. .

                             

                            Aber das kann ja jeder anders händeln. Dies ist halt meine persönliche Meinung.

                            • 11. Re: Mac-User
                              mkinzler Fachmann

                              Es gibt auch Spezialisten für Linux und macOS. Es geht hier auch nicht um vorhandene Probleme. Es geht hier um DUO und der versprochenen Unterstützung abseits der Windows-Plattform (Dem BER der DATEV-Softwareentwicklung).

                              Seine sonstige Software funktioniert auf macOS. Und sie meinen die Lösung wäre jetzt Windows? Das ist die Denkweise der DATEV.

                              • 12. Re: Mac-User
                                p4ge Einsteiger

                                Bezug BER

                                 

                                Es wurde bisher nur verküdet das es demnächst geht, nicht wann.

                                Und die alternative läuft, zumindest bei mir, Reibungslos. Wenn Sie das als Datev-Denkweise deuten.... damit kann ich leben. Ich habe auch keine Probleme mit der Datev.

                                 

                                Bezug Spezialisten

                                 

                                Diese sind selten. Auf 100 EDV Firmen finden sie mmn bestimmt nur 2-3 die sich wirklich mit Mac und Linux auskennen.

                                • 13. Re: Mac-User
                                  bfit Fortgeschrittener

                                  Diese Diskussion hier ist meines Erachtens relativ sinnlos, aber insbesondere führt sie in die falsche Richtung und hilft Herrn Herwig in keinster Weise weiter.

                                  DATEV hatte für März 2018 angekündigt, dass UO dann unter dem Browser Google Chrome läuft und zwar auch für MacOS-User ohne erst in die parallele Windows-Welt zu müssen. Dieses ist jetzt auf Mai 2018 verschoben worden und wird dann auch in Chargen durchgeführt, so dass es sogar noch länger dauern kann, bis der Einzelne Mac-User dieses dann nutzen kann. Ich habe unter meinen Mandanten auch Mac-User, die sehnlichst darauf warten.

                                   

                                  @Herr Herwig, verlieren Sie nicht den Mut und die Motivation. Auch wenn DATEV sich manchmal ein bisschen langsam bewegt, es ist absehbar, dass auch MAC-User direkt auf Unternehmen online zugreifen können. Dafür musste nur UO neu erfunden werden .

                                  • 14. Re: Mac-User
                                    Gelöschter Nutzer Beginner

                                    Hallo Herr Herwig,

                                     

                                    Sie sprechen vielen aus dem Herzen. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie hier im Forum die (wenigen) richtigen Ansprechpartner finden. Bringen Sie sich mit ein. Hier gibt es sehr schnell viel sehr gutes Feedback.

                                     

                                    Beste Grüße

                                     

                                    Andreas Flemming

                                    • 15. Re: Mac-User
                                      adconcept Beginner

                                      Birthe Fitschen - danke für die Motivation..;-)

                                       

                                      Ehrlich gesagt benötige ich auch keine Spezialisten für macOS. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es  ein Problem darstellt einen Rechner aufsetzen, Programme installieren etc., kann heute fast jeder. Darum gehst auch nicht, denn die ausführenden Programme selbst (also in dem Fall ein Browser) ist ja da - DATEV sollte den Markt bedienen.

                                       

                                      Das macOS DAS produktivste Betriebssystem ist, behauptet glaube ich keiner. Ich kenne beide Welten und deren Pros & Cons. Nun ist es aber so, das in manchen Branchen eben häufiger mit Apple-Produkten gearbeitet wird, als anderswo - das ist auch kein Privileg mehr.

                                       

                                      Was ich hier anprangere ist die Gleichgültigkeit, mit der auf einer bestehenden Entwicklungsumgebung (mutmaßlich dot.net von MS) auf alles andere links und rechts einfach keine Rücksicht genommen wird und bestimmten Berufsgruppen auf Notbehelfe gedrungen werden - und ganz ehrlich: Bootcamp ist m.E. der Größte Apple-Flop und ich weigere mich einfach, zusätzlich ein virtualisiertes Windows zu installieren.

                                      • 16. Re: Mac-User
                                        andreashofmeister Meister

                                        Vielleicht sollten Sie dann mal schildern, welche Probleme es eigentlich beim Einsatz von DUO gibt.

                                         

                                        Letztendlich ist DUO ja eine arbeitsteilige Plattform. Wo treten bei Ihnen denn Probleme auf?

                                        Usabiltiy werden wir hier nicht entscheiden vorantreiben. Das monieren wir schon seit Jahren. Finden uns aber mit dem derzeitigen Status ab.

                                        Aber es werden ja noch andere Fragen auftauchen als nur Usabiltiy.

                                        • 17. Re: Mac-User
                                          adconcept Beginner

                                          wo soll ich Anfangen:

                                           

                                          1. Belege funktioniert nicht (Silverlight)

                                          2. Bank funktioniert nicht (Silverlight)

                                           

                                          3. Kontaktverwaltung ist zu rudimentär (nur ein AP pro Firma) - dies wäre aus meiner Sicht ein ganz wichtiger Vorschlag, um daraus eine sinnvolle Kontaktverwaltung (CRM) zu machen

                                           

                                          4. .. suche ich noch...

                                          • 18. Re: Mac-User
                                            andreashofmeister Meister

                                            Ok.

                                             

                                            Zu 1.+2. gibt es nur die Hoffnung, dass der "Roll-Out" im Mai nun endlich eingehalten und durchgeführt wird. Wenn BootCamp für Sie kein Thema ist, muss man leider darauf bis dahin warten...

                                             

                                            Punkt 3. Das kann dauern. (Meine) Begründung: DUO ist (zunächst) eine "Beleg- und Auswertungsdrehscheibe". CRM steht vielleicht irgendwo auf der Agenda. Vielleicht. Natürlich können Sie Stammdaten austauschen. Das ist aber sicherlich nicht Ihr Anliegen.

                                            • 19. Re: Mac-User
                                              adconcept Beginner

                                              Ich gebe zu, ich habe in diesem Forum nicht auf den ultimative Workaround gehofft.

                                               

                                              Alle Beiträge zeigen eigentlich, dass das Thema grundsätzlich hitzig und teils resignierend diskutiert wird. Das habe ich erwartet. Ein Unternehmen wie die DATEV braucht irgendwann einen Kulturwandel, welcher auch die Branche der Berater betreffen sollte. Wenn man als Dienstleistungsunternehmen in solch lang getakteten Entwicklunsgszyklen denkt, so ist das schon bedenklich und hat für mich was von "aussitzen".

                                               

                                              Ich beende mal an dieser Stelle diese Diskussion da sie bereits in mehreren Threads so oder ähnlich geführt wird - mit ein wenig Frust, was das eigene Fortkommen mit DUO betrifft, aber auch der Erkenntnis, sich ggfls. wieder anderweitigen Anbietern zuzuwenden.

                                              1 von 1 Personen fanden dies hilfreich